Frage von Android90, 78

Dr. Hauschka Puder-Silicium

Hallo, nach weitreichender "Panikmache" diverser Testzeitschriften, dass Talkum (der im Gesichtspuder enthalten ist) Lungenkrebs erzeugen soll, bin ich auf guten Gewissens auf Dr.Hauschka Puder umgestiegen da die Verkäuferin im Reformhaus mir sogar extra verischerte das sei "ohne krebserregende Stoffe". War soweit auch vollkommen zufrieden...eigt ein super Puder , weil ich rothaarig bin und er ja so hell ist und gut abdeckt. Ich muss diesen Puder jeden Tag benutzen da ich beruflich immer "aufehübscht rausgehen muss. Also habe ich ihn mir noch ein zweites Mal gekauft .Daheim angekommen hab ich es meinem Vater gezeigt der Heilpraktiker ist und der lachte laut auf. In dem Puder sei Silicium drin, dass wäre genau das einundselbe wie Talkum. Ich hab mir diesen Puder für 20, 50 Euro gekauft!!! Es lässt sich wohl nicht vermeiden dass ich den Puder "aufstäuben muss, da er lose ist. Demnach fliegen also auch partikel in der Luft herum die ich einatme ...ganz zu schweigen davon dass ich mir ja auch mal die Nase pudere. Ich wäre jetzt ziemlich enttäuscht und mache mir sogar Sorgen, weil ich es so oft benutzt hab, dass ich mir davon jetzt was auf der Lunge "zugezogen" habe. Kann ich den Puder bedenkenlos benutzen oder ist da was dran dass das genauso schädlich sein soll wie Talkum? Denn 20,50 Euro für einen Puder ist ein wirklich stolzer Preis, und ich dachte igt, dass man einer verifizierten Naturkosmetikmarke da vertrauen kann. Anscheinend ist das wohl nicht so..;( Kann mir da jemand weiterhelfen was den Punkt...Silicia und Lungenkrebs angeht und wenn das wirklich genauso egfährlich sein sollte eine Alternative anbieten?

Antwort
von Zweimal, 75

Bei dem Wirkstoffe in Dr. Hauschka Puder handelt es sich um Silicium dioxid.

im "NANO-Steckbrief für Inhaltsstoffe kosmetischer Mittel" von "Dialog Kosmetik", der unter Beteiligung des

Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL)

DHB – Netzwerk Haushalt – Berufsverband der Haushaltsführenden

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. (Bundesverband)

Universität des Saarlandes, Professur für Biopharmazie und Pharmazeutische Technologie

Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW)

(Stand: Dezember 2014)

entwickelt wurde, finden sich folgende Informationen:

  • Können Partikel von synthetischem Siliciumdioxid aus Kosmetika eingeatmet werden und in die Lunge gelangen?

Nein.
Freies Siliciumdioxid kann zwar über die Atemwege aufgenommen werden. Als Kosmetik-Inhaltsstoff ist SiO2 jedoch in den Formulierungen der kosmetischen Mittel fest gebunden und kann nicht inhaliert werden.
Eine direkte Exposition mit den freien Partikeln besteht daher für den Verbraucher nicht.

Im Übrigen verursacht nur das Einatmen von kristallinem (natürlichem) Siliciumdioxid erhebliche Entzündungen im Lungengewebe. Synthetisches amorphes SiO2 dagegen löst in hoher Dosierung zwar eine kurzzeitige Entzündung aus, doch nach deren Abklingen treten keine weiteren Effekte auf."

http://www.dialog-kosmetik.de/no_cache/dokumente.html?sword_list%5B0%5D=silicium...

(s. "Steckbrief zu zu Nanomaterialien: Siliciumdioxid (Dezember 2014) )

Die Verkäuferin hatte also Recht und du mußt keine Angst haben, dass dieser Puder bei dir Lungenkrebs auslösen könnte.

Kommentar von Android90 ,

Wow danke für die sehr ausführliche Antwort ! Man macht sich eben doch Gedanken, wenn man das Preisleistungsverhältnis im Anbetracht der Inhaltsstoffe betrachtet, aber wenn es hier versichert wird dass es nicht gefährlich sein soll, bin ich beruhigt :)

Antwort
von gerdavh, 64

Hallo, ich kann mir nicht vorstellen, dass Du durch die Benutzung eines Gesichtspuders Deiner Lunge geschadet hast. Du wirst ja wohl kaum damit sinnlos im Bad hantieren und dabei jedesmal tief einatmen. Das gerade gekaufte Puder musst Du jetzt nicht in der Tonne entsorgen. Hier ein Artikel zu Talkum - mache Dir selbst ein Bild

http://www.schattenblick.de/infopool/natur/chemie/chera326.html

Dr. Hauschka-Produkte kenne ich - empfinde sie allesamt als wahnsinnig überteuert. Da Du Dich puderst, gehe ich davon aus, dass Du zu glänzender, fettiger Haut neigst. Es gibt auch mattierende Make-UPs - da musst Du dich mal umschauen. Wenn Dein Puder aufgebraucht ist, kannst Du ja zu gutem Make-UP übergehen. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hier noch ein Link zu Testberichten von Dr. Hauschka-Produkten

http://www.dr.hauschka.com/de_DE/aktuelles/auszeichnungen/

Positiv ist auf alle Fälle anzumerken, dass dieser Kosmetikhersteller (gehört zum Hause WALA) noch nie Tierversuche durchgeführt hat. Ich habe vorhin einen Artikel gefunden, wo China als Exportland Tierversuche fordert. China wird deshalb von Dr. Hauschka nicht beliefert.

Kommentar von Android90 ,

Ist ja krass das Talk sogar in Seife und Stiften benutzt wird!! Bei Kreide wusste ichs ...aber das is ja erstaunlich. Der Link ist super....ja mein Vater kennt sich ja weil er Heilpraktiker ist sehr gut damit aus und sagte dass ich den Talkumpuder lassen sollte, da selbst bei vorsichtigem Gebrauch über Jahrzehnte lange Benutzung dass durchaus zur erkrankung der Lunge führen kann. Bei Silicium sagte er, sollte ich einfach nicht tief einatmen und nicht unbedingt 10 mal um die Nase pudern...außerdem seien im make up auch nicht unbedingt gesündere Stoffe drin...vond aher benutz ich den Puder noch und werde mich dann auch wie du es gesagt hast nach etwas anderem umschauen. Ja das leidige Thema der Tierversuche war auch der zweite Grund weswegen ich umgestiegen bin^^

Antwort
von doktorhans, 55

Der Puder ist im OEKO-Test Jahrbuch 2015 unter Dekorative Kosmetik beschrieben worden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten