Frage von Justinee992, 906

Dieses jucken hört nicht auf

Hallo :) Es geht darum das ich ungefär seid ende januar einen unerträglichen juckreiz habe mit ausschlag. Der ausschlag sieht aus wie kleine knötchen oder sehr kleine mückenstiche. Die erst an der hand und dann am ganzen körper kamen. War auch beim Hautarzt meine haut ist nicht trocken jeddoch habe ich einen ferritin wert von 8,8 und meine lymphozyten waren leicht erhöht und wurde deshalb zum hausarzt überwiesen. Um abzuklären woher der niedrige wert und dieser juckreiz kommt Ich wurde von meinem hausarzt nicht einmal untersucht und er sagte mir das blutbild wäre normal und ich hätte einen LEICHTEN eisenmangel. Was ich aber nicht verstehe..Ich nehme schon seid sehr sehr langer zeit eisentabletten und mein eisen verschlimmert sich ständig. Ich fühle mich etwas unverstanden weil ich nicht einmal untersucht worden bin nichtmal der ausschlag wurde angesehen ich wurde eher belächelt. Stattdessen bekam ich allergie tabletten und eisentabletten obwohl ich welche habe. Die allergietabletten schlagen kein stück an und ich fühle mich immer kränker habe ständig erhöhte themperatur bis hin zum fieber und ständig augenringe und fühle mich überhaupt nicht gesund. Und dazu noch dieser starke juckreiz ich kratze mich schon bald blutig und der ausschlag wird immer mehr. Habe schon einiges versucht... Habe den zucker weggelassen noch mehr obst und gemüse gegessen creme hab ich versucht aber nichts schlug an. Stattdessen nehme ich immer weiter ab bei einer größe von 1,75 wiege ich 47 kg und es wird immer weniger.. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll ich kann mir auch keine 2. meinung holen wegen den neuen krankenkassenkarten... Ich werde noch wahnsinnig wenn das nicht bald aufhört. Bin schon am überlegen ob ich vllt ins krankenhaus fahren sollte aber wegen diesen juckreiz? Kümmert man sich da denn überhaupt drumm? Vllt habt ihr ja noch gute tipps wie ich diesen blöden juckreiz los werde.. Liebe grüße

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 791

Hallo Justinee,

was ich machen soll ich kann mir auch keine 2. meinung holen wegen den neuen krankenkassenkarten... ??? Das sollte doch längst geklärt sein im Januar 2013 wollte die KK ein Bild ... hast Du noch dei alte Karte? Dann wird es höchste Zeit das zu klären.

Doch nun zu dem Thema ein Normalwert Ferretin liegt bei etwa 22-112 μg/l (Frauen 20- 50 J.). So weit so gut, Du nimmst nun Eisentabletten die Dosierung ist deutlich zu gering in Deinem Fall. Das heißt die frei verkäuflichen Vitamine und Mineralstoffe sind eher niedrig dosiert um Überdosierungen zu vermeiden.
Wenn Du nun hier einmal rein schaust http://www.ironforum.org/ kann man Dir evtl. sagen wo Du am besten hingehen kannst um dies abzuklären.

Ich weis nicht welche Ursache der Eisenmangel bei Dir hat ausgeprägte Menstruation ... Nun ich würde einmal in eine Uniklinik gehen (Innere Medizin) ob es viele solcher Anämiekliniken gibt wie in Ulm (Uniklinik) ?

Der Hautausschlag kann auch damit zusammenhängen - dies sollte aber ein Dermatologe abklären. Du kannst wenn es zu arg juckt nur leicht kühlen. Ja und dann halt nicht noch reizen Waschgel verwenden und keine Seife.... Es gibt in den Apotheken niedrig dosierte Cortisonsalben (ca. 4 Euro). ...halt einmal nachfragen ob das bei Dir Sinn macht!

Zuerst solltest Du aber das Thema Krankenkassenkarte klären.

VG Stephan

Antwort
von goofy, 600

Such Dir auf alle Fälle einen Hautarzt, der einen kompletten Allergietest bei Dir macht. Und wenn Du bei Deinem Hausarzt nicht vom "Hausarztmodell" abhängig bist, kannst Du jederzeit wechseln und mußt nicht bis zum nächsten Quartal warten. Allerdings hoffe nicht auf einen schnellen Termin. Eine Alternative wäre noch eine Hautarztklinik. Ich habe auch nicht gewußt, auf man alles allergisch reagieren kann. Mein Mann z. B. ist auf Terpentin und Quecksilber ( vorhanden teilweise in Farben und anderen, auch Lebensmittel; wenn auch in Mikrodosierungen) usw. usw. Aber das kann man in einem ausführlichen Test feststellen. Dein Hausarzt ( wie alle andern auch) sind eh überlastet und verschreiben einfachheitshalber. Wie sieht es mit Gesichtscreme und ähnlichem aus? Manch einer verträgt kein Wollwachs..........................

Antwort
von jogger456, 484

Das mit der neunen Krankenkassenkarte verstehe ich nicht?!? Wieso kannst du nicht zu einem anderen Hautarzt gehen? Mach nach dem Wochenende sofort einen Termin und bestehe dort auf eine ausführliche Beratung. Erzähl ihm genau, dass du bereits Eisentabletten nimmst und bestehe darauf dass er dich anschaut.

Antwort
von anonymous, 393

Es scheint, dass Du auf irgendetwas allergisch reagierst.

Was hat sich denn Ende Januar geändert? Neue Wohnung? Fussboden gestrichen? Neues Waschmittel? Neue Seife?

Ich habe mal extrem allergisch auf den Kleber (auf Nylonbasis) des Parkettbodens, der bei mir verlegt wurde reagiert.

Da half dann nur ausziehen, aber schnell.

Kommentar von Justinee992 ,

Danke für die schnelle Antwort :) Nein geändert hat sich überhaupt nichts.. Ist alles beim alten geblieben

Kommentar von Justinee992 ,

Danke für die schnelle Antwort :) Nein geändert hat sich überhaupt nichts.. Ist alles beim alten geblieben

Kommentar von Justinee992 ,

Danke für die schnelle Antwort :) Nein geändert hat sich überhaupt nichts.. Ist alles beim alten geblieben

Kommentar von Justinee992 ,

Danke für die schnelle Antwort :) Nein geändert hat sich überhaupt nichts.. Ist alles beim alten geblieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community