Frage von perlenmaedchen, 299

Die schlimmste Nacht meines Lebens! Was war das?

Hallo,

Diese Nacht war einfach ein Horror für mich, ich erzähle nun kurz, was sich ereignet hat und ich hoffe, irgendjemand kann mir sagen, was das war..

Als ich ins Bett ging, fühlte ich noch nichts, mir ging es gut, doch auf einmal hatte ich extremen Schüttelfrost, ich zitterte und meine Zähne klapperten etwa eine Stunde lang obwohl mir zu warm war...mein ganzer Körper war verkrampft .. irgendwann schlief ich aus Erschöpfung ein.

Aber das war erst der Anfang!

Mitten in der Nacht wurde ich wach und hatte Durst und musste auf die Toilette. Gesagt, getan doch im Bad fing ich plötzlich zu schwitzen an, meine Arme und Beine waren innerhalb von Sekunden richtig nass und dann wurde mir schwarz vor Augen, gefolgt von Schwindel und Übelkeit.. Irgendwie schaffte ich es halbblind ins Zimmer und als ich die Tür öffnete stürzte ich und schlug mit den Kopf gegen meinen Stehspiegel. Ich blieb kurz liegen und in dem Moment ging es mir so schlecht, ich wollte einfach nur, dass es aufhört.

Und heute geht es mir wieder gut, bis auf etwas Kopfweh und Müdigkeit.

Kann mir jemand sagen, was das war? Und wie sowas nicht mehr vorkommt? Was das vllt ein Kollaps?

LG

Antwort
von Pendling, 252

Hallo,

gestern hast du hier im Forum eine Frage über deine Beziehung gestellt und angegeben, dass du getrunken hast.

Ich vermute daher, dass das Befinden durchaus von dem Alkohol verursacht worden sein kann.

Kopfweh und Müdigkeit könnten auch die Folge sein.

Du solltest dich heute schonen, an die frische Luft, viel Wasser trinken, Fleischbrühe zu dir nehmen und ich bin mir sicher, dass es dir morgen wieder besser geht.

Falls nicht, solltest du deine Beschwerden ärztlich abklären lassen.

Liebe Grüße

Antwort
von Beavis99, 299

Hallo,

da gestern ja Himmelfahrt war, solltest du den Tag mal Revue fahren lassen. Hast du vielleicht was gegessen oder getrunken, was Du sonst nicht zu Dir nimmst? Dich evtl Überanstrengt und/oder zu wenig Wasser getrunken? Könnte Dir jmd etwas "untergejubelt" haben? Vielleicht brütest du auch gerade einen Infekt aus & das waren die "Vorboten". Du solltest Dich heute schonen, viel trinken & leichte/ vitaminreiche Kost zu Dir nehmen. Falls sich die Symptome wiederholen , am besten mal beim Arzt vorstellig werden

Alles Gute!

Antwort
von julcel, 146

Aufjedenfall zum Arzt könnte ein kreislaufkollaps gewesen sein

Antwort
von Hooks, 191

Schüttelfrost kann der Beginn eines Infektes sein. Das Shwitzen ein Zeichen von Schwäche oder Schock, das Schwarzwerden der Kreislauf / Blutdruck.

Wenn sich kein Infekt oder sowas einstellt, solltest Du mal den Vitamin-D3-Spiegel messen lassen. Der Mangel an D3 (gerade jetzt am Ende der dunklen Jahreszeit wahrscheinlich!) macht oft auch Probleme mit der Orthostase.

Antwort
von Jule1989, 201

Keine Anzeichen von Grippe, Lebensmittelvergiftung oder sonst irgendwas? Dann bitte mal zum Arzt!

Klingt für mich nach Migräneanfall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community