Frage von Chrisi98, 17

Die Cerazette mit 15?

Hallo ich bin Christina und bin 15 Jahre alt, ich nehme die Pille Cerazette und mir wurde gesagt das diese Pille nicht sicher sei. Könnte mir mal jemand helfen der Vielleicht schon Erfahrung mit ihr hatte. Ist diese Pille überhaupt für meine Altersgruppe gedacht? ich mach mir ein wenig sorgen , ich bitte um eine schnelle Antwort. Danke !

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Emelina, 17

Hallo Christina,

wahrscheinlich hast du gehört, dass eine Minipille nicht ganz so sicher ist, wie eine „normale“ Pille. Das stimmt auch. Allerdings ist die Cerazette eine relativ neue Minipille, die etwas anders funktioniert, als die bisherigen Minipillen. Deshalb ist die Cerazette (lt. Perl-Index) annähernd genauso sicher, wie eine „normale“ Pille. Sie ist besonders für deine Altersgruppe gedacht, ebenso für stillende Mütter und für Frauen die kein Östrogen vertragen.

Die Minipille enthält Gestagen.

Die „normale“ Pille (Kombinationspille) enthält Östrogen und Gestagen.

Die herkömmlichen Minipillen haben jedoch einen wesentlichen Nachteil: Bei Einnahmefehlern, die eine Toleranz von drei Stunden überschreiten, ist die kontrazeptive Sicherheit gefährdet. Der sogenannte Pearl-Index (Anzahl der Schwangerschaften pro 100 Frauen pro Jahr) schwankt bei der Minipille zwischen 0,5 und 3. Zum Vergleich: Mit Östrogen-Gestagen-Präparaten beträgt der Pearl-Index nur 0,1 bis 0,9. Mehr Sicherheit beim Empfängnisschutz als herkömmliche Minipillen bietet das Produkt Cerazette®, das ebenfalls nur ein Gestagen enthält. Der Pearl-Index mit dieser Desogestrel-haltigen Pille beträgt 0,1. Der Grund für die hohe kontrazeptive Sicherheit liegt in der im Vergleich zu herkömmlichen Minipillen höheren Dosierung des Gestagens, wodurch die Ovulation zuverlässig gehemmt wird. Ermöglicht wird diese spezielle Dosierung durch die geringe androgene Aktivität von Desogestrel. Die kontrazeptive Sicherheit wird damit auch bei einer um zwölf Stunden verspäteten Einnahme nicht beeinträchtigt.

Quelle: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/hormonstoerungen/article/610759/...

Manche Frauen haben in der Anfangszeit Zwischenblutungen. Wenn du die Cerazette aber gut verträgst, spricht nichts dagegen sie weiterhin zu nehmen.

LG Emelina

Antwort
von Sasueue, 15

Ich bin 18 un dnehme jetzt den Nuvaring. Vorher hatte ich auch die Cerazette und von der Sicherheit her war alles gut. Allerdings habe ich davon eine Zyste am Eierstock bekommen, die aber von selber wieder weggegangen ist. Ich denke von der Sicherheit her brauchst du dir keine Gedanken zu machen! :)

Kommentar von Chrisi98 ,

Danke für die Antwort , das gibt mir schon mehr Sicherheit :-)

Antwort
von gerdavh, 14

Hallo, Deine Ärztin hat Dir diese Pille wahrscheinlich verschrieben, weil sie östrogenfrei ist und Du noch sehr jung bist. Ich stelle Dir mal einen Link über Erfahrungsberichte mit dieser Pille rein, anscheinend ist es wirklich so, dass man sich nicht 100%ig auf sie verlassen kann (Empfängsniverhütung: 67 %). Wäre es nicht sinnvoll, da diese Pille einige Nebenwirkungen hat (wie fast alle Hormonpräparate zur Empfängnisverhütung), wenn Du Dich beim GV mit Kondomen schützt? Du bist erst 15 Jahre alt und jede Pille nimmt Einfluß auf Deinen natürlichen Hormonhaushalt. Überleg Dir das mal und besprich es am besten noch mal mit Deiner Frauenärztin. lg Gerda

http://www.sanego.de/Medikamente/Cerazette/

Antwort
von bobbys, 12

Wenn du diesbezüglich verunsichert bist ,solltest du unbedingt Rücksprache mit deinem FA halten ,denn der ist der Facharzt und kann dich am besten beraten.

LG bobbys

Antwort
von DerGast, 11

Wer hat dir das denn gesagt? o.O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten