Frage von ewigesLeiden, 152

dicke gummiartige teils gelbe Nasenschleimhaut und mehr...!!!

Hi alle zusammen, habe mich bereits ausführlich in alte Beiträge eingelesen und auch teils sehr interessante Antworten gefunden.

Nun zu meinen Problemen. Ich werde alle 3 verschiedenen Baustellen beschreiben da sie ja evtl zusammenhangen.

  1. verdickter gummiartiger bis 4-5 cm langer nasenschleim (manchmal gelblich bis braun evtl wegen Rauchen). Muss täglich ca. 10 mal Schneutzen und bekomme meine Nase nur sehr schwer frei. Antibiotikaterapie hat nicht geholfen!! Vergrösserung und Begradigung der Nasenscheidwand mit Laser und Installation von Swing Door. Bekam auch schwer Luft und Tauchen war nicht möglich. Bis heute Probleme beim Fliegen. Muss extrem nachhelfen bis es aufmacht.

    Versuchte bereits Nasonex und Emmser Salzlösung. Kein Erfolg!! Auch ACC Schleimlöser kein Erfolg!!

    In euren Forum wurde ich auf Candida im Nasenbereich aufmerksam. Hatte schon 2 mal Candida und meine Freundin wurde gerade wieder positiv drauf getestet. Werde es am Donnerstag beim Arzt abklären und meine 3te Behandlung starten.

  2. Desweiteren habe ich Probleme bis in meinen linken Hoden. Verdacht auf Leistenbruch wurde vom Facharzt wiederlegt. Urologe sagt Hoden Ok. Hausarzt Verdacht auf Muskelzerrung. Habe das Problem jetzt schon seit Monaten(jahren) keine Lösung in sicht.

  3. Zahnprobleme. Ein grosste Zyste wurde gefunden und entfernt. Wegen Zähneknirschen habe ich eine Aufbisschine bekommen. Hatte links unten eine extreme Muskelverrrung wegen überbeanspruchung. Bin mir nie sicher was es wieder ist da ich auch schon einen kropf hatte welcher bei 2 tägigen aufenthalt im krankenhaus noch mit antibiotika entfernt werden konnte. Oft auch veracht auf Lympfknoten aber schwer möglich da ich keine mandeln mehr besitzte. hoff ich bring da nichts durcheinander. Kommt und geht und tut immer hölle weh. schmerzen bis zum ohr und schlucken nur schwer möglich.

In meinem fuss wurde bei der Überbeinberadigung ein Metalstift eingesetzt. Hoffe ich habe keine allergische Reaktion.

Allergietest negativ!!

So ich glaub das wars fürs erste.

Hoff ihr habt ne Idee wie ich den Nasenschleim und meine Leistenschmerken(Hoden,Bauch) terapieren kann und wenigstens welchen Wunderarzt ich denn noch fragen könnte. Vielleicht spezielle Dehnübungen? Bis jetzt wusste mir noch keine zu helfen. Habe diese Woche wieder Termine bei anderen Ärzen (HNO, Zahnarzt. Hausarzt, Hautarzt) und hoffe auf eine Lösung. Es wurde auch mal Magnesiummangel wegen Krampfen festgestellt. Hatte ich aber schon länger nicht mehr.

Ist es möglich das das alles nur von Candida kommt. Normalerweise zeigt sich Candida doch durch eitriges Sekrekt am Penis???

hoff ich verwirr auch mit alle den text nicht zuviel. Bin nur echt schon ziemlich verweifelt.

liebe grusse

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hooks, 150

Auf die Gefahr hin, daß sich hier Leute melden, die mich verdammen wollen:

Knirschen kommt vom Magnesiummangel, weil man dann in Ruhe nicht entspannen kann. Seit ich abends eine Tablette nehme (375 mg von ALDI - vitalis), knirsche ich nicht mehr. Das merke ich morgens an der Muskulatur in den Kiefern.

Kommentar von Hooks ,

OK, ich sehe gerade, daß Du schriebst Mg-Mangel wegen Krämpfen. War zu schnell. aber siehst Du, die Krämpfe sind weg, dafür hast Du eine verkrampfte Kaumuskulatur.

Womöglich hast Du noch andere Magnesiummangelsymptome, recherchier mal gründlich - das sind mehr als man denkt!)

Zur Nase:

Mir sagte ein HNO, daß manche Leute enge Kapillaren haben und deshalb bei jedem Schnupfen abschwellende Sprays nehmen müssen.

Verschlimmern tut sich der Kram, wenn Du auf Milchprodukte reagierst (das sind die sog. lymphatischen Menschen). Ich würde Dich als Ferndiagnose mal da einsortieren, weil Du keine Mandeln mehr hast; die wird man dir genommen haben, weil die ständig überfordert waren - und das ist bei so Leuten so.

Der Mechanismus läuft so ab: Milch wird vom Orgnismus als Feind erkannt, die Körperpolizei wird in Gang gesetzt, in der Lymphe werden die weißen Blutkörperchen aktiv - und als tote wieder ausgeschieden, und zwar über die Mandeln, die das Ausscheidungsorgan der Lymphe sind.

Also: arbeiten die weißen Blutkörperchen zu sehr, sind die Mandeln dick und "entzündet", weil sie ausscheiden sollen, und wenn man dann die Mandeln entfernt (sprich: die Türe zu macht), dann sucht sich der Müll einen Notausgang. Du müßtest vielleicht mal gute Wege der Entgiftung versuchen.

Da fallen mir z.B. ein: Wickel an der betroffenen Stelle oder daneben (am Hals bei Rachenbeschwerden z.B.), Kaltwasseranwendungen we kalte Güsse oder Kneipptreten, Wechselbäder, alles leitet über die Füße aus. Wenn deine Nieren in Ordnung sind, kann man sie über Goldrutentinktur anregen (nur wenige Tropfen und viel Wasser). Überhaupt solltest Du viel klares Wasser trinken und unbedingt das Rauchen sein lassen!

Ansonsten laß mal dringend die Milchprodukte weg, keine Bange, da passiert nichts. Meist ist das Eiweiß der Übeltäter, so daß Du Butter vertragen kannst (ausprobieren), Sahne oft auch, aber besorg Dir eine, die nicht homogenisiert ist, sonst lagern sich deine Adern zu (sie muß natürlich aufrahmen, bei uns gibts das bei netto als "biobio").

Kommentar von ewigesLeiden ,

grosses danke honks,

bin gleich zum supermarkt und habe mit Magnesiumtabletten und eine Cranberrylòsung gegen mein vermutliches Candidaproblem geholt. Mein Magnesiummangel wurde bei einer Blutuntersuchung vor 3 Jahren festgestellt. Hatte 2-3 mal wòchentlich Kràmpfe am Fuss und auch morgens beim Haarewaschen am Waschbecken. Konnte dann den ganzen Tag meinen Kopf nicht mehr bewegen. Nach meinen Arzt hatte dies damals aber auch mit meiner schlechten Rückenmuskulatur zu tun. Als die Probleme nicht mehr kamen nahm ich auch keine weiteren Tabletten mehr ein und hatte es eigentlich schon fast vergessen. Hoffe meine Zähneknirschen hört jetzt auf. Werd diese Woche mal meinen Arzt auf diese Milchprodukte ansprechen und das abklären. Hoff damit wäre zumindest ein Problem gefunden. Nochmals tausend Dank fur deine Antwort. Denke du hast mir sehr geholfen. vielen herzlichen Dank.

Kommentar von pferdezahn ,

Magnesiumtabletten, ueberhaupt Mineralstoffe und (Multi)vitaminpraeparate sollte man nicht in einem Supermarkt kaufen, da diese meist billig sind und aus anorganischen Mineralien bestehen, und vom Koerper schlecht aufgenommen werden. Magnesium sollte aus Magnesiumcitrat, -Aspartat oder -Orotat bestehen, da diese besser resorbiert werden.

Kommentar von Hooks ,

Muß nicht unbedingt sein, Pferdezahn.

Ich habe früher oft MgO (magnestrans forte) von der Frauenärztin bekommen in der SS. Habe dann gewechselt auf MgSO4 (Bittersalz), weil die mir keins mehr verschreiben wollte.

Habe auch die verschiedenen von Verla und noch andere probiert, aber die sind teilweise so niedrig disiert, da muß man 3x4 Dragees futtern, mit soviel Hilfstofen jeweils, das war mir zu blöd - und ob das unbedingt besser geholfen hat... weiß ich nicht. Ich vermute mal, daß die Leute unterschiedlich sind.

Meinem Onkel (starker Radfahrer) hilft die Brausetablette aus dem Supermarkt oder sonstwo her. Ich hatte früher mal Brausetabletten von ALDI, die taugten gar nichts, hatte weiter ständig Vorwehen. Erst mit MgO aus m.tr.f gingen die weg - selbe Menge!

Inzwischen gibt es bei uns im ALDI die Tabletten von vitalis, 375 mg, MgO, mit denen komme ich sehr gut zurecht. Am besten ist natürlich das Mg aus Nüssen z.B., aber mein Körper streikt bei einer bestimmten Mengen an Paranüssen (vermute, er will nicht soviel Selen), so daß ich dann doch lieber Tabletten nehme - vor allem, wenn ich B zuführe (wichtig beim Naschen und Genuß von Kaffee/Tee), dann braucht man einfach mehr Mg.

Kommentar von Hooks ,

@ ewigesLeiden:

wenn es nicht gleich klappt mit dem Magnesium, mußt Du vielleicht das Präparat wechseln, die Menschen vertragen das unterschiedlich (s. meinen Kommentar zu pferdezahn) - oder die Dosis erhöhen; ich las gestern, daß der Bedarf wirklich sehr individuell ist und durchaus bis zu 1000 mg sein kann. Meine Freundin nimmt täglich 1000 mg wegen Arthrose, das hat man ihr empfohlen.

Kommentar von pferdezahn ,

Das ist schon ein Unterschied, ob fuer ein Mineralstoff zweiwertige Salze verwendet werden oder nicht, und zwar in Form organischer Chelate (wie Glysinate, Glukonate, Aspartate. Orotate, Picolinate) sonst wuerde es nicht gemacht werden. Dies ist etwa genauso ein Unterschied, als wenn Du einen Fruchtsaft in einer Flasche aus dem Supermarkt oder einem Gesundheitsladen oder einen frischgepressten trinkst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community