Frage von spaetlese, 28

diabetisches fuss-syndrom -welche creme für die sehr trockenen Füsse/fußsohlen ?

der Podologe sagte, dass die Haut an den Füssen sehr trocken sei, es gäbe eine gute Creme für Diabetiker .. Meine Frage : welche Creme ist denn gut und auch günstig und tut es irgendeine normale Fettcreme nicht ebenso?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von alegna796, 28

Ich bin selbst Diabetiker und benutze seit jahren Alpresan diabetic intensiv Fußschaum. Das hätte Dir Dein Podologe eigentlich empfehlen können. Das ist sehr sparsam, man kommt mit einer Sprayflasche 125 ml lange hin. Der Preis beim Podologen ist 10 €,  bei der Versandapotheke bezahle ich 2 € weniger. Fettcreme ist, wie schon geschrieben, völlig ungeeignet. Bei kleinen Druckstellen an Fersen und evtl. Zehen nehme ich Hirschtalgsalbe von Roßmann. Empfohlen wird das einschmieren der Füße morgens und abends. Das habe ich anfangs auch so gemacht. Jetzt genügt es völlig die Füße abends nach dem Duschen einzuschmieren.

Antwort
von StephanZehnt, 24

Zur Not geht auch Linola Fuß-Creme      http://www.aktive-diabetiker.at/index.php?article_id=152

VG Stephan

Antwort
von Mahut, 18

du kannst bei google nach  diabetes fußpflege creme suchen, dann siehst du einige gute Cremes

Antwort
von dustywoman88, 25

www.allpresan. de


top. ich arbeite damit in meiner podologiewichtig ist mind. 1 x tgl. eincremen am besten abends.


nein fettcree ist bei trockener haut kompett falsch-ein hartnäckiger irrglaube.

fett macht einen deckel auf die poren sodass der feuchtigkeitsaustuasch noh schlechter wird. stell dir mal nen trockenen wadboden vor. der wird auch durch feuchtigkeit besser und nicht durch öl/fett.

fett ist was für leute die mit händen etc viel im wasser sind dait das wasser die haut nicht so angreift.


Antwort
von Hooks, 16

von innen herangehen ist immer das beste:

Haut braucht B-Vitamine (2, 3, 4, 5, 6, 12, Biotin) und Vitamin A.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten