Frage von Pennyl, 62

Der Nutzen eines Frauenarztes

Ich Frage mich was der Frauenarzt bringen soll und warum Kinder unter 18 Jahren dort hin sollen .Dieser ist für meine verhältnisse überflüssig .Das ist nur weil die Eltern die Kinder dazu zwingen das sie gehen sollen .Ich bin dafür das die Kinder das selber entscheiden sollen . Und die verdienen sich eine goldene Nase daran. Früher lebten die Leute auch ohne diese Ärzte. Für mich sollten die Verboten weden. Und man verbietet mir was man hier schreiben darf das finde ich nicht toll.

Support

Hallo Pennyl,

wenn Du gegen die Richtlinien verstößt, entfernen oder editieren wir Deinen Beitrag. Bitte lies dazu in unseren Richtlinien nach unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy. Wenn Du mit dem Support kommunizieren möchtest, weil Du nicht mit Moderationsentscheidungen einverstanden bist, mach das bitte per Email.

Viele Grüsse

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von elliellen, 61

Hallo!

In dem Punkt hast du Recht, gezwungen werden sollte Niemand. Ich nehme an, dass du schlechte Erfahrungen hattest, deshalb sicher deine Frage.

Kinder sind beim Kinderarzt sicher an der richtigen Adresse und nicht beim Frauenarzt. Wenn man als Mädchen im Jugendalter keine Beschwerden hat, braucht man auch nicht zum Gynäkologen gehen.

Man sollte selbst entscheiden, wann man hingehen möchte.

Du wirst aber später sicher auch froh sein, dass es diesen Berufszweig gibt, z.B. wenn du mal Mutter wirst, zu den Vorsorgeuntersuchungen und wenn man deinem Baby auf die Welt hilft. Bei Komplikationen können sie sogar das Leben des Babys retten.

Nützlich sind auch die Krebsvorsorgeuntersuchungen, zu denen man ab ca. dem 20. Lebensjahr hingehen sollte.

Antwort
von Milka12, 60

Kinder müssen in der normalerweise nicht zum Frauenarzt. Wenn Sie ein bestimmtes Alter haben finde ich es nicht verkehrt. So mit 15 Jahren. Es gibt bei meinem Frauenarzt einen bestimmten Tag im Monat, da ist eine spezielle Mädchensprechstunde. Ich glaube in dem Alter gibt es viele Mädchen, die verwirtt oder verunsichert sind, durch hormelle Umstellung, man möchte dann ja nicht unbedingt alles mit der Mutter besprechen oder hat vielleicht gar keine mehr und dann kann man da mit seiner besten Freundin oder alleine hingehen und kann Fragen stellen. Und man bekommt alles erklärt auf was man achten soll und welche Untersuchungen es gibt. Und auch Frauenärtze retten leben.! Was soll daran verkehrt sein? Ich respektiere aber deine Meinung.

Antwort
von dinska, 56

Kinder müssen überhaupt nicht zum Frauenarzt. Mädchen sollten dann gehen, wenn sie sich auf Sex und Beziehungen einlassen wollen.

Kommentar von DerGast ,

Aber selbst dann ist es nicht notwendig. Wofür?

Kommentar von XYZquadrat ,

Aufklärung, vor allem im Bezug auf die korrekte Anwendung von Verhütungsmitteln.

Kommentar von DerGast ,

Das geht im Internet, mit den Eltern oder in der Schule viel besser, weil da keiner dran mitverdient. ;) Und wie man ein Kondom richtig benutzt steht sogar in der Beilage zum Kondom.

Also nein, das ist kein Argument.

Kommentar von dinska ,

Natürlich ist es notwendig, sie bekommen die Pille verschrieben, wenn sie wollen und stehen unter Kontrolle, wenn es Probleme gibt. Bei meiner Tochter, damals 16 wurde eine Eierstockzyste festgestellt und das wäre ohne Frauenarzt nicht möglich gewesen. Du scheinst auch nicht zu wissen, dass viele Mädchen Probleme mit ihrer Regel und mit dem Unterleib haben. Da sind sie bei einem FA in guten Händen, das Internet verunsichert sie nur, denn es gibt keine konkreten Diagnosen.

Kommentar von DerGast ,

Ich habe nicht gesagt, dass man nicht hingehen soll, wenn man Probleme hat. Natülich sollte man dann zum Arzt gehen. Es geht hier um das allgemeine, grundsätzliche "erst mal hingehen und schauen".

Und die Pille ist genau so wenig ein Muss. Aber das ist ein anderes Thema.

Kommentar von dinska ,

Es geht doch nicht um das Müssen. Ich habe doch gesagt, es muss keiner, aber es ist wie überall, Probleme werden eher erkannt und können behandelt und geheilt werden. Meist wissen die Mädchen doch gar nicht, was sie haben und woher die Schmerzen kommen. Schau dir doch mal die vielen Fragen junger Mädchen hier an. Ein FA kann sie da viel besser beraten.

Kommentar von DerGast ,

Schau dir mal die Antworten der TE vor der Erstellung dieses Threads an. Ihr geht es sehr wohl um das müssen.

Mit dem Verbot übertreibt sie natürlich.

Antwort
von moksha92, 55

Ab einem gewissen Alter sollte ein Mädchen einfach zum Arzt gehen... Verhütung, Aufklärung... Allerdings kann keiner dazu gezwungen werden. Weiß nicht, wie du darauf kommst!

Antwort
von gerdavh, 52

Hallo Pennyl, ich verstehe nicht so ganz, warum Du so aufgebracht bist. Gynäkologen können dank der modernen Medizin bei jungen Mädchen eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs durchführen. Sollst Du vielleicht deshalb zum Gyn? Was ist besser - an Krebs zu sterben oder sich mal impfen zu lassen? Ja - früher gab es keine Gynäkologen. Da sind die Frauen einfach elend verreckt - wegen unerkannten Krebserkrankungen oder wegen einer schwierigen Geburt. Ich habe den Eindruck, Du hast ein völlig falsches Bild eines Frauenarztes. Wie alt bist Du? Ich glaube nicht, dass du das beurteilen kannst, inwiefern FA überflüssig sind. Du wirst das sicherlich anders sehen, wenn Du mal älter bist und ein Verhütungsmittel brauchst oder krank bist. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Noch eine kleine Anmerkung: Ohne die Hilfe meines Gynäkologen wären mein Sohn und ich vor 14 Jahren einfach elend gestorben, da ich eine Kaiserschnittentbindung gebraucht habe. Das ist nur ein Beispiel von vielen, wo Gynäkologen Leben retten!! Hebammen dürfen keinen Kaiserschnitt vornehmen, da es sich um eine Operation handelt.

Antwort
von Mahut, 56

Hallo Pennyl

Ich habe mit entsetzen deine Frage gelesen.

Natürlich brauchen wir Frauenärzte, und auch du wirst die Frauenärzte irgendwann brauchen, spätestens, wenn du einen Partner hast und dir die Pille holen willst, denn die bekommst du nur wenn du dich im Vorwege untersuchen lässt.

Du schreibst, das es früher keine Frauenärzte gab, was denkst du das es so war, das ist vermutlich schon mehr als 100 Jahre her, dahin wollen wir doch nicht mehr hin.

Ansonsten schließe ich mich der Antwort von @Gerda an.

Gruß Mahut

Kommentar von Mahut ,

Lese mal diesen Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gyn%C3%A4kologie

dort ist auch ein Bild, das zeigt einen Frauenarzt bei der Arbeit von 1822

Also es gab auch schon früher Frauenärzte.

Antwort
von XYZquadrat, 54

Man MUSS nicht zum Frauenarzt gehen. Es hat aber durchaus einen Sinn. Kinder werden dort ausführlich beraten und aufgeklärt über eventuelle Krankheiten und Verhütungsmethoden. Zudem wird ja auch mittlerweile die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs dort angeboten. Für junge Frauen / Mädchen ist dies quasi eine Präventions-maßnahme.

Allgemein dient der Besuch eher der Kontrolle. So kann man einige Krankheiten frühzeitig erkennen und behandeln, auch bevor sie vielleicht Symptome zeigen.

Antwort
von DerGast, 53

Das frage ich mich auch. Es gibt keine Pflicht zum Arzt zu gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten