Frage von Kaplano37, 3

Depressionen- was hilft?

Ich habe Depressionen schon längere Zeit. Vom Arzt diagnostiziert. War in einer Klinik. Es kommt immer wieder. Ist wetterabhängig. Wie kann ich meinen Alltag und mein Leben besser gestalten? Evtl. Musik, Sport etc. Ich weiß. jeder ist anders, aber vielleicht weiß jemand etwas in so einer Situation als Rat zu sagen. Ich freue mich auf nichts mehr, möchte nicht mehr leben!!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 2

Sorge dafür, dass ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Anspannung und Entspannung besteht. Dabei hilft Yoga, aber auch regelmäßiger Sport wie Joggen, Walken oder Schwimmen. Geh aus und triff dich mit guten Freunden das lenkt alles ab.

Solltest du es jedoch nicht mehr aushalten,wende dich an eine Selbsthilfegruppe.

Versuch es einfach mal, viele Grüße rulamann

Kommentar von rulamann ,

Vielen Dank für den Stern:-))))

Antwort
von sonne123, 2

Hallo Kaplano37,

bei Depressionen kann es immer mal wieder zu Rückschlägen kommen,was aber ganz normal ist.Versuche den Kontakt zur Familie,zu Freunden die dich verstehen und unterstützen, aufrecht zu erhalten.Ein Spaziergang an frischer Luft,eine Tour mit dem Fahrrad,kurz um,mache einfach alles das,was dir Spass und Freude bereitet,auch wenn es nicht so einfach ist.Ich wünsche dir alles erdenklich Gute! Du schaffst das!!

LG von sonne123

Antwort
von Gwenny, 2

... da du in einer Klinik warst, gehe ich mal davon aus, dass du Medikamente bekommst.

Meine Frage dazu ist, nimmst du diese wenn denn auch regelmäßig ein?

Ich kenne selbst einige Leute, die zwar depressiv sind, ihre Medis aber trotzdem (oder gerade deswegen? ) immer mal weglassen, teils auch über Wochen. Antidepressiva wirken in den allermeisten Fällen jedoch erst nach einigen Wochen, daher müssen sie wirklich konsequent eingenommen werden, um Besserung erreichen zu können ( siehe z.B. http://trimipramin.com/die-wirkungsweise-von-antidepressiva/ ). Ebenso ist ein schlagartiges (auch "Zwischendurch-mal-) Absetzen recht "gefährlich", da dies sehr häufig die Ausgangsbeschwerden in verstärkter Form wieder auftreten lässt (---> Rebound Effekt).

Antwort
von Jazzy12, 2

Hallo Kaplano37, wenn du willst schick ich dir per Email gerne Kontaktdaten weiter, wo du dich hinwenden kannst. lg Jazzy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community