Frage von hannahmilo, 727

Deodorant als Schutz gegen zb. Vergewaltigung?

Kann man Deo sozusagen als Pfefferspray benutzen wenn man angegriffen oder vergewaltigt wird benutzen? ist es stark genug um sich zu retten?

Antwort
von gerdavh, 727

Hallo, das dürfte zwar mal kurz im Auge brennen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das jemanden davon abhalten sollte, gewalttätig zu werden. Es könnte auch das Gegenteil bewirken - dass der Betreffende so richtig in Wut gerät, wenn er das ins Auge bekommt. Pfefferspray dagegen reizt die Augen so, dass Du vorab nichts mehr sehen kannst und relativ starke Schmerzen empfindest. Ich hoffe für Dich, dass Du diese Frage nicht aus akutellem Anlaß heraus an uns stellst. lg Gerda

P.S. Mal was ganz anderes: Unserer Ozonschicht zuliebe, solltest Du keine Deos mit Treibgas kaufen.

Antwort
von walesca, 653

Hallo hannahmilo!

Die bessere Lösung wäre, wie @gerdavh ja schon vorgeschlagen hat, eine Sportart zu erlernen, die auf Verteidigungs-Strategien basiert. Mach einen Selbstverteidigungskurs im Sportverein mit. Dort lernt man außerdem, wie man schon im Vorfeld durch deutliche Körpersprache signalisieren kann, dass man stark ist. Auch das schreckt schon oft potentielle Täter ab.

Ich hoffe für Dich, dass Du diese Frage nicht aus akutellem Anlaß heraus an uns stellst. lg Gerda

Sollte dies aber doch der Fall sein, wende dich bitte an eine örtliche Familienberatungsstelle oder die Telefonseelsorge, die Dir geeignete Anlaufstellen nennen kann.

http://www.oelde.com/notdienste/nummer-gegen-kummer.html

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von hermannheester ,

Kampfsportarten bedürfen m.E. des Wesnestests bei den Betroffenen.

Antwort
von Winherby, 507

Also, wenn es Menschen gibt, denen das Deo bereits in der Achsel wo es hingehört brennt, dann sollte es im Auge auch ganz "gut wirken", aber das vermute ich jetzt nur und ich werde es nicht freiwillig testen. Daher denke ich, dass ein Deospray als Notlösung und als Überraschungsmoment in einem Notfall ganz gute Dienste tut.

Mit der Wirkung eines richtigen Kampfsprays ist es natürlich nicht zu vergleichen, da geht jeder scharfe Pitbull laufen. LG

Kommentar von dertomtom ,

Die bessere Option ist da auf jeden Fall: lauf was du kannst....

Kommentar von gerdavh ,

Es gibt bessere Alternativen als Weglaufen - das bringt in den meisten Fällen nichts. Ich denke da an Judo und Wing Tsun, Kung Fu, Krav Maga, Ju-Jutsu oder auch Wendo, ein speziell für Frauen entwickeltes System der Selbstverteidigung.

Kommentar von dertomtom ,

Entschuldigung - das ist gefährlicher Irrglaube!

Das ist alles gut für's Selbstbewusstsein nur wer fit genug ist zu meinen er könnte sich wirkungsvoll wehren - der ist auch fit genug die Beine in die Hand zu nehmen.

Das ist ein Glaube, der durch die "Politische Korrektheit" immer befeuert wird - und den Frauen gerne glauben - in jedem 2. Krimi wirft die 50 KG Frau den 100 KG Gängster mühelos zu Boden. Ist der Stunt schlecht, fliegt der schon, bevor sie den richtigen Punkt erreicht.

Glaubt doch nicht, dass ein Angreifer sich verträumt und breitbeinig hinstellt, damit man ihm mit langer Aushohlbewegung in die Weichteile treten kann...

Viele Jungs in der "Vor-Smartphone-Ära" hatten ohne hin auch schon Kontakt zu Kampfsport - und selbst da gibt es sowas wie Gewichtsklassen!

Eine Freundin hat auch mal so einen Kurs besucht und ich hatte genau die gleiche Diskussion. Sie durfte dann 2min auf mich eindreschen und ich hab mich nur darauf beschränkt mich nicht an empfindlichen stellen treffen zu lassen (also schläge abgeleitet, abgefangen) - und schon davon hatte SiIE die blauen Pflecke....

Wenn mich jemand angeht würde ich auch wo es geht das Weite suchen - manchmal ist auch so ein kleines 70Kg Würstchen ganz schön zäh... man weiß nie mi wem man es zu tun hat

Kommentar von Winherby ,

Das sehe ich wie dertomtom, denn:

Meine Frau arbeitet bei der Justiz. Dort hat sie regelmäßig Training im Kampfsport. Ab und zu übt sie mit mir, - im Spass natürlich. Noch nie hatte sie eine Chance gegen mich, allein wegen der Größen- und Kraftunterschiede ! ( trotz all meiner BSV )

Wegrennen ist zwar eine gute Idee, macht aber nur Sinn, wenn der Angegriffene schneller zu rennen vermag als der Aggressor, das merkt man dann aber nach bereits wenigen Metern. Zumal die meisten Jungs eh schneller sind als Frauen.

Daher ist Kampfgas die "sicherste" Variante sich zu verteidigen, - aber nur wenn der Wind richtig steht :-) Und wenn grad zufällig kein Pfefferspray zur Hand ist, dann tut´s zur Not eben auch ein Deospray, - und dann rennen. Ich denke, dies war so mit der Frage gemeint.

Allerdings frage ich mich, wozu heutzutags jemand mit Deo unterwegs ist, das Zeugs wirkt doch mittlerweile schon bis zu 72 Stunden. Da würde ich statt Deo lieber mit Kampfgas unterwegs sein, wenn ich ängstlich bin, oder nach bereits schlechter Erfahrung.

Kommentar von Winherby ,

Schau mal hier, das ist der Fall, wo es unter den Achseln brannte. Wie sich dieses Deo wohl im Auge macht? LG

Kommentar von Winherby ,
Antwort
von Gefahrso, 582

Ich denke, dass im Ernstfall alles hilft, was den Täter erstmal abschreckt. Vermutlich ist die Wirksamkeit bei Pfefferspray die bessere und auch langanhaltendere Methode.

Antwort
von StephanZehnt, 564

Hallo Hannah,

das wirkt evtl. wenn Du ihn das genau vor die Augen hältst ansonsten hat das wenig Wirkung. Sonst wäre es eher ratsam sich einmal bei Frauennetzwerken zu erkundigen wo man z.B. Aikido erlernen kann. Allerdings sollte dies nur im Ernstfall angewendet werden. Nicht das dann zu spät merkt das der Betreffende eigentlich nur nach der Strasse XY fragen wollte.

VG Stephan

Bsp. http://www.frauenparadies.de/2491-selbstverteidigung-fuer-frauen

Antwort
von hermannheester, 454

Ein Deo als Schutz gegen Vergewaltigung? Das sehe ich genau umgekehrt. Erst wenn Raumspray fällig wäre ist man einigermaßen sicher.

Antwort
von sonnenfrau21, 408

Grundsätzlich funktioniert das schon, aber der Sprühstral hat keine große Reichweite und die Menge die beim sprühen ausgestoßen wird ist auch zu gering. Im absolutem Notfall natürlich besser als gar nichts.

Antwort
von dertomtom, 391

Wie stellst du dir das denn vor? Bevor dein Deo annähernd unangenehm wird, bist du längst in Reichweite....

ich hab mal gesehen wie jemand eine ladung Pfefferspray abbekommen hat - so schnell habich noch niemanden am Boden gesehen. Das ist eine ganz andere Baustelle als einnoch so übles Deo ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community