Frage von Holgipolgi,

Denkstörungen - Ist das eine Psychose?

Hallo,

kann mir jemand sagen, was mit mir los ist?!

Ich habe seit einem Jahr so komische Denkstörungen. Dabei habe ich das Gefühl, das Massen an willkürlichen Gedanken in mein Bewusstsein strömen und mich völlig überfordern. Die Gedanken sind völlig zusammenhanglos und irgendwie verselbstständigt.....

Dazu permanent dieses Gefühl durch zu drehen. Fürchterliche Anspannungsschübe und das Gefühl, dass ich gleich verrückt werde.

Ich leide sehr darunter und bin seit 1 Jahr beim Psychiater. Bekomme ein Neuroleptikum, das bei Schizophrenie wirken soll.

Das hilft bloß KEIN STÜCK!

Ich habe keinerlei Halluzinationen oder so. Auch keine Paranoya, keine Stimmen im Kopf, oder sonst irgendwas..... Darum frage ich mich, ob das überhaupt in diese Richtung geht mit meinen Beschwerden.

Ist das überhaupt psychotisch oder sind meine Symptome eher typisch für andere Krankheitsbilder??????

Wäre ganz toll, wenn jemand was Brauchbares dazu sagen könnte. Dieser Zustand ist langsam nicht mehr auszuhalten. Keine Ahnung, was ich noch tun soll.....

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Holgipolgi,

Schau mal bitte hier:
Psychiatrie psychose

Antwort
von Hyazinthe,

Wurde mal deine Schilddrüsenfunktion überprüft? Eine Fehlfunktion kann auch psychische Probleme auslösen. Anstelle eines Neuroleptikums, könnte vielleicht ein leichtes Beruhigungsmittel besser helfen. Lavendelkapseln haben ähnlich gute Ergebnisse erzielt wie Tavor, was schon ein echter Hammer ist.

Antwort
von kitzekatze,

am Besten wäre es vielleicht, du erzählst das mal dem Psychiater? Oder wenn du glaubst, dass er dich u.U. falsch behandelt, dann such dir am besten einen anderen und guck, ob das besser klappt. (Falls du nicht auf "Heilpraktiker-Geschwätz" stehst - was ich gut verstehen kann, denn allzu esoterisches Gelaber mag ich auch nicht - solltest du dir aber trotzdem mal die Funktionen der verschiedenen B-Vitamine zumindest bei Wikipedia durchlesen. Dazu gehört auch Thiamin. Dein Körper funktioniert nicht mit Luft und Liebe, wenn du keine Nährstoffe bräuchtest, müsstest du auch nicht essen. :))

Kommentar von Holgipolgi ,

Ich will euch eigentlich nicht eure Illusionen rauben, aber in Europa leidet kein Mensch an Mangel irgendwelcher Vitamine......

Jeden Tag ein Apfel und 1 Glas Milch und Du hast schon 99% des Bedarfes abgedeckt.

Auch wenn die Verkäufer von Ergänzungspülverchen was anderes erzählen.

Kommentar von Hooks ,

Quatsch. Wer mehr Bedarf hat, muß auch mehr zuführen. Mit Apfel und Milch wirst Du da nicht weit kommen. (Außerdem sollte man die pasteurisierte homogeniserte Milch meiden wie die Pest.)

Wer nascht, hat einfach Bedarf an B1. Kann man sich ausrechnen, und ich hab alles höchstselbst ausprobiert.

Dann such mal weiter nach Deinen Denkstörungen. Vielleicht findest Du ja was, das Dir plausibler klingt.

Antwort
von Hooks,

Hör mal, hat jemand schonmal an Thiaminmangel gedacht?

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01...

z.B. hier:

  • Sonstige Merkmale

    Psychosen – schwere psychische Störungen, die mit einem zeitweiligen weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einhergehen; zu den auffälligen Symptomen gehören Wahn und Halluzinationen [7, 9]
    Gedächtnisverlust [7, 9]
    Bewusstseinsstörungen, Desorientiertheit [7, 9]
    Apathie und Somnolenz (Benommenheit mit abnormaler Schläfrigkeit) [7, 9]
    Überregbarkeit [7, 9]

    • Vegetative Störungen , wie Hypotonie (niedriger Blutdruck mit unzureichender Durchblutung), Hypothermie (Unterkühlung) und Hyperhidrose (übermäßige Schweißproduktion) [7, 9]

Lies DIr mal die ganze Latte durch auch von den anderen Mangelzuständen (rechts ist ein Menü, wo man Mangelsymptome anklicken kann, links stehen die verschiedenen Stoffe)

Kommentar von Holgipolgi ,

Sorry, aber ich glaube nicht mal ansatzweise, dass derartige Beschwerden auch nur im Geringsten mit dem Mangel irgendwelcher Nährstoffe zu tun haben können.

Mit diesen Heilpraktiker-Mutmaßungen biste bei mir an einer ganz falschen adresse. ZUUUUUUUviel negative Erfahrungen, sry :-)

Kommentar von kitzekatze ,

Das hat nix mit Heilpraktiker-Gedöns zu tun, das wird dir jeder Neurologe sofort bestätigen -.-

Kommentar von Hooks ,

Äh, Heilpraktiker?

Sorry, da stopfst Du mich in die ganz falsche Ecke! Bin mein Lebtag noch nicht bei so einem gewesen!

Ich habe jahrelang unter der Schulmedizin samt ihren Nebenwirkungen gelitten, und dann habe ich mich selbst auf den Weg gemacht, um herauszufinden, was mir fehlt. Bin z.B. schon zweimal beim Herzsono gewesen (1x davon zwei Wochen lang vorsorglích mit Penicillin vollgepumpt) - und was war es? Magnesiummangel!

Vor 20 Jahren habe ich mal über einen Arzt aufgeregt, der Mg-Mangel konstatiert hatet und als Jugendliche habe ich einen Arzt verachtet, der mir Vitamin-B-Mangel diagnostizierte. Aber heute bin ich schlauer und weiß, was solch kleine Nährstöffchen alles anstellen, wenn sie fehlen!

Und bevor man sich mit solchen Kloppern wie Du vollhaut, könnte man sich mal überlegen, ob da vielleicht was ganz natürliches fehlt. Vit B1 fehlt immer dann, wenn DU Kohlenhydrate ißt, die nichts mitbringen für ihren Abbau, weil sie raffiniert sind. Das ist Zucker, alle Sorten Mehl außer frischgemahlenem Vollkornmehl, und jede Form von isolierter Stärke. Nun überprüfe mal Deinen Speiseplan und berechne ganz simpel, ob Dir Thiamin fehlen könnte.

Sobald Du eins der genannten Dinge ißt, sollte B1 zugeführt werden. Ich verbreite hier keine Pillen, sondern Ideen. Ich nehme die Kapseln auch immer, wenn ich Schokolade oder gekauftes Brot esse, und so vermeide ich Mangelerscheinungen.

So einfach ist das.

Antwort
von betmann,

Es könnten Zwangsgedanken sein, es könnte auch ADS sein, lies dich mal in Wikipedia ein bisschen ein zu verschiedenen Störungen, vielleicht findest ja was. Aber warum bittest du den Arzt nicht, mal das Medikament zu wechseln?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten