Frage von nurrander, 97

Den Körper mit einer Ölziehkur entgiften?

Im Wartezimmer beim Arzt habe ich so einen Werbeartikel gelesen, dass man mit einer Ölziehkur den Körper entgiften kann. Wie soll so etwas funktionieren? Wird das von den Ärzten unterstützt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 97

Hallo! Von ganzheitlich arbeitenden Zahnärzten wird es auf jeden Fall unterstützt, zudem auch von vielen Heilpraktikern. Wenn Patienten über längere Zeit mit Zahnfleischproblemen zu kämpfen haben, kann eine regelmässige Ölziehkur das Mundraum- Millieu von schädlichen Keimen befreien und man wird das Problem los.

Als Entgiftung wird es meistens nur begleitend angewendet, z.B. kann man das Ölziehen begleitend zur Darmsanierung oder Schwermetallausleitung anwenden.

Kommentar von elliellen ,

Herzlichen Dank für den Stern*

Antwort
von Zweimal, 80

Als Ölziehen (Ölziehen nach Karach oder Arachid-Kur, auch Ölschlürfen, Ölsaugen oder Ölkauen) wird ein Verfahren zur so genannten Entschlackung bzw. "Entgiftung" von angenommenen Giften genannt, bei dem der Anwender pflanzliche Öle zur Mundspülung einsetzt.

Die Kur soll mit kaltgepresstem Sonnenblumen-, Erdnuss- oder Distelöl aus dem Reformhaus durchgeführt werden.
Allmorgendlich nimmt man vor dem Frühstück 1 Esslöffel in den Mund und saugt bzw. spült damit durch die Zähne. Die Flüssigkeit wird gut eingespeichelt, der Saft quasi gekaut. Zunächst werde das anfänglich dickflüssige Öl im Verlauf von 15-20 Minuten dünnflüssig, schließlich schaumig-weißlich. In diesem Zustand soll man es ausspucken und nicht herunterschlucken.
Die Zähne sollten dann gebürstet oder mit reinem Alkohol gereinigt werden. Der Prozess soll bis zu dreimal täglich wiederholt werden können.

Die Veränderungen der Konsistenz und Farbe des Öls im Mund ist auf die enzymatische Aktivität des Speichels zurückzuführen. Je wärmer ein Öl wird (und im Mund ist es ca. 37 Grad Celsius warm), desto leichtflüssiger wird es. Da sich im Speichel auch fettspaltende Enzyme befinden, wird das Öl bereits angedaut, bevor es in den Magen-Darm-Trakt gelangt. Durch eifriges Spülen und Saugen wird der Prozess beschleunigt.

Die Behauptung, das Öl entziehe dem Organismus Gifte oder Schlacken, entspringt der mittelalterlichen Denkwelt der Galen'schen Humoralpathologie (bzw. Säftepathologie) und stimmt nicht mit wissenschaftlichen Erkenntnissen überein.
Schlacken gibt es im Organismus nicht und Gifte werden nicht durch die Mundschleimhaut oder die Zähne, sondern primär durch die Nieren in den Harn oder über die Leber in Form konjugierter Gallensäuren in den Stuhl entsorgt. Deshalb ist die Warnung, man dürfe das gespülte Öl auf keinen Fall schlucken, da es hochgiftig sei, eher erheiternd: auch ein Labor wird im Öl-Speichel-Gemisch keine Gifte finden."

http://www.psiram.com/ge/index.php/%C3%96lziehen

So etwas wird wohl kaum von einem Arzt unterstützt werden.

Kommentar von pferdezahn ,

Schlacken gibt es im Organismus nicht! Was sind dann z.B. Nieren-, Gallen- und Blasensteine oder Harnsaeurekristalle und Verkalkungen?

Kommentar von Zweimal ,

Die Frage hast du dir schon selbst beantwortet.

Antwort
von powwow, 72

Hallo nurrander,

also entgiften finde ich etwas übertrieben. Aber den Mundraum und den Belag der Zunge kann man damit sehr gut reinigen. Ich kenne keinen Arzt, der sich dagegen ausgesprochen hätte. Das Öl bindet Keime und Bakterien auf der Zunge und im Mundraum. Diese werden das ausgespuckt. Somit wird gereinigt.

Liebe Grüße!

Kommentar von gerdavh ,

Dieser Antwort kann ich nur zustimmen. Ich hatte einige Zeit ohne erfindlichen Grund immer einen üblen Geschmack im Mund - selbst nach dem Zähneputzen und Tee trinken. Als ich über einen längeren Zeitraum diese Ölkur - wie oben beschrieben - gemacht hatte, hat sich das dann wieder gegeben. Grüße Gerda P.S. Schlucken würde das ohnehin kein Mensch, so gut schmeckt es nun auch wieder nicht. Ich habe damals Sojaöl (Bio) genommen, weil Olivenöl so einen starken Eigengeschmack hat. Das will man morgens auf nüchternen Magen nicht unbedingt im Mund haben.

Antwort
von pferdezahn, 66

http://www.lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Gesundheit/Oelziehen-html - Allerdings gibt es auch Meinungen, welche Pflanzenoel keine entgiftende Wirkung zusprechen. Im Mund mag es ja so einiges Bewirken, aber den Koerper entgiften, niemals. da gehoert schon mehr dazu, als nur Oel.

Kommentar von elliellen ,

Hallo "pferdezahn", sicher ist dein Link informativ, aber er funktioniert leider nicht, probiere es mal... sicher meintest du das? Ich hoffe die Seite funktioniert.

http://lichtstrahl-magazin.de/Artikel/Gesundheit/Oelziehen.html

Antwort
von anonymous, 61

Das Ölziehen wurde durch Dr. Karach bekannt und wird auch heute noch häufig angewendet durch die reinigenden Eigenschaften. Hier kannst du dich selbst informieren......

http://www.m-eubel.de/heilpraktiker/service/011_tipps_sb.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten