Frage von alexhub, 30

Dauerhafter Fließschnupfen Herbst/Winter

Hallo,

ich leide mittlerweile seit 4 Jahren unter einem stark wetterbedingten Schnupfen. Anfangen tut dieser im Herbst und endet irgendwann im späten Winter. Zuhause, sobald ich schlafe oder im Bett liege verstopft die Nase i.d.R. . Sobald ich morgens aus dem Haus gehe, löst diese sich und läuft ununterbrochen. Kann mich leider kaum mehr in der Schule oder auf der Arbeit konzentrieren, da ich nonstop mit putzen beschaftigt bin und nicht selten muss ich mich krank melden, da es nicht mehr geht und ich mich am liebsten nur noch ins Bett verkrieche. Starke Motivationslosigkeit und Depressionen sind die Folgen, dabei schreibe ich die nächsten Wochen mehrere Klausuren ....

Hatte letztes Jahr eine Nasenscheidenwand-Operation inkl. lasern der Schleimhäute, was leider nichts gebracht hat. Versuche es regelmäßig mit Nasenduschen, Cortisonsspray, Feuchtigkeitssalben und habe mir neuerdings einen Luftbefeuchter für´s Schlafzimmer gekauft. Alles leider nutzlos.

Feucht kaltes oder trockenes Raumbedingtes Wetter ist wohl der auslöser, aber was dagegen tun?!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 30

Hallo, Schnupfen gehört zu den Erkrankungen, die homöopathisch behandelbar sind. Entweder Du gehst zu einem Arzt, der homöopathisch behandelt oder zu einem Homöopathen. Alternativ kannst Du Dir den GU-Ratgebber HOMÖOPATHIE von Werner Stumpf kaufen. Ich habe eben für Dich in einem meiner vielen Homöopathiebücher für Dich nachschauen wollen, aber es ist schwierig, jemanden, den man nicht kennt und nicht sehen kann, da eine Empfehlung zu machen. Hier mal drei Beispiele von Schnupfenformen

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathie-rezepte/schnupfen.shtml

Solltst Du das Buch kaufen und Dir sehr unsicher sein, überlasse die Mittel- und vor allem die Potenzwahl einem Arzt oder Homöopathen. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von alexhub, 26

Bin Allergiker, ja. Hatte bis vor 1-2 Jahren ständig Probleme gegen alle möglichen Arten von Pollen, diese habe ich aber mittlerweile im Griff mit der Desensibilisierung. Staub und Milben allergie habe ich auch, bin mir aber ziemlich sicher, das es nicht daran liegt, sondern wetterbedingt ist.

Soweit ich weiß wird die Milbenallergie mit der desi. mitbehandelt.

Kommentar von gerdavh ,

Wenn Du eine nachgewiesene Hausstaubmilbenallergie hast, kann das der Grund sein. Du solltest Dir einen Matratzenüberzug kaufen, gibt es extra für Hausstaubmilbenallergiker. Möglichst wenig Kissen im Bett haben, wenn, dann nur waschbare Kissen, die Wohnung sollte möglichst (sag das Deinen Eltern) mit einem Staubsauger abgesaugt werden, der einen speziellen Filter hat. Möglichst wenig Teppiche legen, auf Vorhänge sollte verzichtet werden oder häufig waschen. Ich lebe mit einem Mann zusammen, der eine Hausstaubmilbenallergie hat, kenne mich da etwas aus. Ach ja, die Matratze sollte von jemand anderem möglichst häufig angehoben und auch darunter gesaugt werden. lg Gerda

Antwort
von kreuzkampus, 23

Bei mir ist es zwar nicht annähernd so schlimm; aber ich habe auf allergische Ursachen getippt und es mit Hilfe dieser Eigendiagnose und dem Antiallergikum Cetirizin weitestgehend in den Griff bekommen. Mir reicht abends eine halbe Tablette. "Ein Versuch macht kluch." https://www.medikamente-per-klick.de/cetirizin-hexal-filmtabl-b-allergien-20st-f...

Antwort
von walesca, 18

Hallo alexhub!

Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Vielleicht hilft es Dir ja weiter.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-we...

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von anjasahlmann, 16

hast Du schon einen Allergietest gemacht denn Herbst/Winter sind ja bestimmte Allergene wie Hausstaub/Milben

das mit der OP tut mir leid

bei meinem Sohn hat der Homöopath geholfen (Arzt mit Zusatzbezeichnung Homöopathie) der hat das sehr gut weg bekommen

gegen verstopfte Nase hilft ja Luffa in einer bestimmten Potenz sehr gut (auch Babies z. B. und die können nicht dran "glauben")

wogegen Luffa in einer anderen Potenz ja das Sekret der Nase festigt und in einer wiederum anderen Potenz dann das Sekret total flüssig macht

einfach mal ein Buch über Homöopathie kaufen damit haben wir immer alles im Griff was Schulmedizin nicht schafft oftmals leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten