Frage von Toadie, 57

Dauer einer akuten Gastroenteritis

Hallo zusammen,

ich war vom 31.05 bis zum 11.06 in der Türkei im "Urlaub". Leider leide ich seit dem 02.06. an Übelkeit, leichten Bauchschmerzen, Schwindel und Müdigkeit. Folglich bin ich dann am 05.06. dort zum Arzt gegangen. Der diagnostizierte eine akute Gastroenteritis. Als Folge nahm ich Metapmid und Ercefuryl ein. Dazu bekam ich Infusion. Wirklich besser geht es mir nicht, der Schwindel und die Übelkeit sind zwar etwas weniger stark, aber trotzdem noch vorhanden. Ist es normal, dass die oben genannten Symptome über einen solch langen Zeitraum in Erscheinung treten? Erbrechen musste ich nicht, Durchfall hatte ich vor über einer Woche einmal, sonst ist alles in Ordnung. Seit 4 Tagen nehme ich auf Anraten mein Tante, die Ärztin ist, Pantoprazol 40 mg. Als Nebenwirkung habe ich hier eine kleine Bewusstseinsstörung ausgemacht. Natürlich habe ich heute direkt versucht, einen Termin bei einem Internisten zu bekommen, leider sind im Moment viele unpässlich.

Danke für eventuelle Ratschläge und Meinungen.

Antwort
von Nelly1433, 50
mein Tante, die Ärztin ist

Wenn meine Tante Ärztin wäre, würde ich die fragen. Da bist Du direkt an der richtigen Adresse d.h. Fachfrau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten