Frage von Salisa, 40

Das Gefühl langsam durch zu drehen.

HaliHallo. Also folgendes. Ich hab seit Tagen immer wieder Druckbeschwerden im Brustkorb, direkt auf dem Brustbein. So also beim Kardiologen war ich zweimal, einmal in der Praxis und einmal im Krankenhaus. Die Aussage ein großes, schönes gesundes Herz. Belastungsekg ohne Auffälligkeiten, nur schneller Puls aber das war wohl die Aufregung. So im KH auch Blutabgenommen, da eine V3 T-Negativierung vorhanden war. Herzenzyme waren alles ok. Im Blut wurde aber ein Kaliummangel von 3,3 anstatt der Untergrenze 3,5 festgestellt, hab wegen den Schmerzen im Rücken, der Schulter dann 1000mg Paracetamol intravenös innerhalb von 5 Minuten bekommen, soweit ok. Nun habe ich immer wieder Druck im Brustkorb, als würde jemand meine Brust entzwei reißen. Mein Herzschlag ist eigentlich ganz ok, er kommt mir nur irgendwie schwach vor. Vor ein paar Tagen war ich dann bei Hausärztin und siehe da, die T-Negativierung ist weg. Die ist aber auch nur ab und zu mal da, kam auch schon vor in V3 und V4 und ne ST-Senkung war auch mal da. Wie gesagt soweit abgeklärt beim Kardiologen und für gesund befunden. Nun aber woher kommt dieser Druck und das Schwanken des EKG's? Habe leicht Angst vor einer Angina Pectoris oder so etwas. Zudem immer wieder Übelkeit und Schwindel, sowie Sehstörungen. Die Hausärztin meinte, meine Trapezmuskeln wären steinhart, einen Muskelknoten am linken Schulterblatt. Meine Brustmuskeln sind auch total hart und es ist wirklich so, dass ich sehr oft an der linken Brust schmerzen habe und auch darunter und das mein Hals sich anfühlt als würde die Haut dort gezogen. Kribbeln etc. in den Armen kommt auch mal vor oder Schmerzen im linken Arm. Nun kann das alles von den Muskeln sein ? Ich habe wirklich Angst, dass war übersehen worden ist und diese EKG Schwankungen sind mit auch zu spanisch. Danke.

Antwort
von jeremyjames, 28

Hallo, ich will Dir einen ganz anderen Denkansatz vorschlagen. Nicht an allem ist das Herz schuld. Hinterm Brustbein liegt auch der Übergang vom Magen in die Speiseröhre. Hier gibt es einige Möglichkeiten, die solche Schmerzen verursachen können. Mach Dich mal unter http://Magenschmerzen.net schlau, ob Du hier fündig wirst.

Antwort
von kreuzkampus, 24

Mach' Dich im Internet mal über die Brustwirbelsäule schlau. Da wirst Du finden, welche Auswirkungen/Ausstrahlungen sie auf Herz, Bronchien und andere Organe haben kann. Ich weiß ein Lied davon zu singen. Die Diagnose konnte sogar mein Hausarzt stellen. Wenn ich lese, wie es Deinem Rücken geht, kann durchaus ein Zusammenhang bestehen.

Antwort
von Markus1408, 16

Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Rücken die Ursache ist. Verspannungen, Wirbelverschiebungen und Schiefstellungen können sich in Form eines Schmerzes an der Brust äußern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten