Frage von Goinar, 38

Darmstechen

Ich, männlich, 57, habe seit 4 Tagen Stechen in der rechten Bauchhälfte, ähnlich Seitenstechen nur größflächiger, Dauert ca. 1 Stunde und verschwindet wieder, kommt in unregelmäßigen Abständen wieder, meist am Vormittag. Im Krankenhaus wurde durch Laborwerte abgeklärt, dass keine Blinddarmentzündung vorliegt, Arzt meint wohl eine Reizung, empfahl kalte Umschläge und Diät. Kommunikation erschwert, da z. Zeit im Urlaub in Ungarn. Kann es von Schmerztabletten, Ibutropfen, Arcoxin, Voltaren kommen, die ich in der letzten Woche, auch höher dosiert, wegen Schmerzen im Knie genommen habe? Denke über Abführmittel nach (Guttalax besorgt).

Antwort
von Lisssel, 25

Hey. Ja viele Tabletten wirken sich schlecht auf den Verdauungstrakt aus. In deinem Darm befinden sich viele hilfreiche Bakterien, die deine Darmflora bilden. Bei Störungen gerät das Gleichgewicht ins Wanken und das kann Schmerzen verursachen, die ua. Zb. auch durch zu viel Luft im Darm kommen. Meine Empfehlung ist es, viele Vitamine zu essen in Form von Obst und Gemüse. Diese helfen, die Darmflora wieder aufzubauen. Auf Abführmittel würde ich verzichten, denn das schädigt unter Umständen dein Magen gleich mit und geht mit viel Flüssigkeitsverlust einher. Ausserdem wird die Darmflora staendig wieder bei dem Siederaufbau gestoert. Vlt. würde sich ein Einlauf besser empfehlen, denn dann kommt das Ganze einmal raus und hinterher kannst du mittels gesunder Ernährung deine flora wieder aufbauen. Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten