Frage von jenni2803, 139

Darmperforation???

Hallo erstmal,

meine Mutter bekam vor 2 Stunden aufeinmal richtig dolle Bauschmerzen und Krämpfe, Fieber und musste erbrechen. Danach fuhr mein Vater sie ins krankenhaus da stellte sie raus das sie eine Darmperforation hat und wurde vor einer Stunde wurde sie ihn den Op gebracht und dadurch das ich noch ein kleinen Bruder habe musste ich zu Hause bleiben und jetzt habe ich keine Ahnung was mit meiner Mutter ist :/ Ich würde jetzt gerne wissen wie lange sie im Krankenhaus bleiben muss ? Was genau ist eigentlich Darmperforation?? Ich mache mir richtig sorgen :// Was genau wird bei der op gemacht ???

Lg Bitte helft mir :(

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 137

Hallo Jenni,

bei einer Perforation bildet sich ein Loch bzw. Riss. Dies kann zur Folge haben das etwa in den Bauchraum gelangt was zu einer schweren Vergiftung (Keimen) bis hin zu einer schweren Sepsis des Körper führen kann. durch das austreten von Darminhalt

In dem Fall muss man sofort operieren (Not -OP) und das Problem beseitigen d.h. das Loch bzw. Riss verschließen

Vg Stephan

Bildquelle pictures.doccheck.com

Antwort
von francis1505, 127

Vereinfacht kannst du dir den Darm wie einen Gartenschlauch vorstellen. So lange das Wasser ungehindert fließen kann, ist alles ok. Verdreckt nun der Schlauch von innen, kann das Wasser nicht mehr ungehindert fließen, im schlimmsten Fall verstopft er komplett. Dann entsteht ein Überdruck und irgendwann platzt der Schlauch.

Bei der OP wird geschaut, wie groß das Loch ist, Teile des Darmes entfernt und die Enden wieder zusammen genäht. Wie gut das geht, hängt davon ab, wie viel Darm entfernt werden muss. U. U. ist auch (zeitweise) ein künstlicher Darmausgang nötig.

Deine Mama wird sicherlich einige Zeit im Krankenhaus bleiben müssen, um kontrollieren zu können, wie gut die Wunde heilt und um schnell eingreifen zu können, falls sich z. B. eine Entzündung entwickelt.

Kommentar von jenni2803 ,

okay danke aber hört sich ja nicht so gut an :/

Wie lange würdest du dann so ungefahr sagen ? 1,2,3,4 Wochen ??

Kommentar von francis1505 ,

Puh, das ist schwer zu sagen. Das hängt vor allem davon ab, wie sich deine Mutter erholt. Bei so großen Bauch-OPs ist das eher länger als kürzer, 2 Wochen plus würde ich schon sagen, aber ohne Gewähr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community