Frage von Jannii, 23

Darmkrebs mit 21 möglich?

Hallo, ich habe ein riesen Problem und weiß im moment auch nicht weiter. Ich hatte vor 4 jahren eine Darmspiegelung und da kam nix bei raus. (Da hatte ich leichte Beschwerden) Heute geht es mir ganz schlimm.. Mein Darm macht total Randale...

Zu meinen symptomen .. Blähungen, darmgeräusche, breiiger Stuhl im Wechsel mit normalen. Blut im Stuhl (das war der Grund für die damalige DS) dabei kamen nur hamoroiden raus. Allgemeine schlappheit. Ständig müde außer nachts. Druck im Unterbauch... Und häufiger stuhldrang mit Schleimbeimengungen.

So das waren meine Symptome.. Kann das wirklich möglich sein nach 4 jahren plötzlich einen Tumor zu haben? Ich werde natürlich umgehend zum Arzt gehen wenn dieser wieder auf hat. Habe riesen Angst

Antwort
von Lexi77, 13

Hallo!

Da deine letzte Darmspiegelung ja erst vor 4 Jahren war, ist die Gefahr, dass du an Darmkrebs leidest, in meinen Augen äußerst gering. Ein Tumor im Darm entwickelt sich nicht so schnell. So werden z.B. in der Darmkrebsvorsorge nur alle 10 Jahre Darmspiegelungen gemacht, weil dieser Zeitraum ausreicht. 

Deswegen ist es, denke ich, eher unwahrscheinlich, dass sich da innerhalb von 4 Jahren bei dir was entwickelt haben könnte.

Wurdest du denn schonmal auf Unverträglichkeiten getestet?

Alles Gute für dich! Viele Grüße, Lexi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten