Frage von Xirtlez, 125

Darmkrebs mit 13(fast 14)?

Hallo Community Sorry für die unangenehme Frage Ich habe vor ungefähr 2Monaten gelben Schleim in meinem Stuhl entdeckt, hab mir im Internet erstmal durch gelesen was das sein könnt (Ich weiß sollte man nicht machen weil es viele Trolls gibt) und kam darauf das es evtl Darmkrebs sein könnte da aber keine anderen Symptome aufgetreten sind habe ich gedacht ich habe nur eine entzündung Ich habe seit einigen Wochen immer mal wieder Verstopfungen und dann wieder Durchfall außerdem habe ich auch oft Bauchschmerzen in der linken unter Bauchhälfte (hüfte) habe kein blut im stuhl nur den gelben schleim und davon auch nicht viel Außerdem bin ich oft Müde und abgeschlagen obwohl ich mal 12 Stunden geschlafen hab. Meine Frage ist habe ich Darmkrebs weil ich mir viel Sorgen hab (aus meiner Familie hat bisher keine Krebs gehabt)

Ich entschuldige mich für die schlechte Grammatik und die nicht Vorhandene Komma und Punk Setzung Danke im vorraus

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bethmannchen, 59

Jo, das mit der Suche im <internet war ganz überflüssig. In der Über-Informations-Falle wird aus einer Verstopfung dann schon mal locker Darmkrebs.

Wenn man Vertstopfung hat, dann muss der fest Klumpen zuletzt doch irgendwie da raus. Wie kriegt man aber einen Ziegelstein durch einen Gartenschlauch, ohne dass er den dabei aufschlitzt?

Unser Körper ist ein Wunderwerk der Natur. Wenn die <peristaltik den gesammelten Stuhl im unteren Darmende nicht mehr bewegen kann, dann sondert die Darmwand einen weißen Schleim ab. Der soll dann als Gleitnittle dienen, und schon kann man wieder. Der Schleim kommt ja mit dem Stuhl zusmmen in der Toilette an, und sieht dann mehr oder weniger wieß, gelblich oder sogar braun aus. 

Das es dir dreckig ging, während sich die Vstopfung aufbaute, ist ganz verständlich. der Darm versucht da etwas vorwärts zu bewegen, und braucht mehr Kraft als üblich. Die Nährstoffaufnahme und die Elektrolytaufnahme aus dem Darm werdeb durch Verstopfug auch gestört. Das lässt einen sich krank fühlen.

Sorg für egelmößige Verdauung, und du hast die Probleme nicht mehr

Antwort
von evistie, 90

Was haben die Leute bloß früher gemacht, als es noch kein Internet und kein googeln nach Symptomen gab?? Richtig - sie sind zum Arzt gegangen. Und genau das solltest Du mit 13 (fast 14) auch tun. Dazu brauchst Du nicht mal mehr Deine Eltern (nur die Krankenkassenkarte), das schaffst Du auch alleine!

Lass Dir gesagt sein: es gibt zahlreiche harmlose Gründe für Schleimanhaftungen auf dem Stuhl und Bauchschmerzen, und Darmkrebs mit 13 ist ungefähr so häufig wie die Geburt eines Kalbes mit zwei Köpfen.

Also: ab zum Arzt, der kann Dich untersuchen und feststellen, woher Schleim und Schmerzen kommen. Dr. Google kann das nicht - und wir hier auch nicht!

Antwort
von StephanZehnt, 56

Hallo X..,

wie ist das eigentlich mit dem Darmkrebs. Angenommen Jemand aus Deiner Familie hat einen Infekt (Erkältung)  niest  und hält zu spät die Hand davor dann könnte es passieren das Du per Tröpfcheninfektion angesteckt wirst.

Dann ist die Frage wie gut oder schlecht gewappnet ist Dein Immunsystem? Ja und Du hättest  dann umgehend eine Erkältung.

Beim Darmkrebs ist das ganz anders, da kann ein gutartiger Darmpoly entarten also bösartig werden in dem ein Karzinom daraus wird. Das kann allerdings Jahrzehnte dauern.

Das heisst wenn Du jetzt ein Karzinom (Darmkrebs) hättest müsste die Ursache schon Jahre vor Deiner Geburt  gelegen haben. Was so ein  wenig schwierig ist.

http://www.darmkrebs.de/ueberblick/was-ist-darmkrebs/wie-entsteht-darmkrebs/

Wenn Du einmal etwas Schleim im Stuhlgang hast kann das einige Ursachen haben angefangen von einem kleinen Darminfekt bis zu einer Unverträglichkeit. Also wenn das nicht häufig passiert ist das nicht ganz so tragisch.

Wenn mna Antibiotika aus welchen Grund auch immer  bekommt sollte man danach in die Apotheke gehen und etwas kaufen für den Aufbau der Darmbakterien ...

Ähnlich sieht es mit dem Hautkrebs aus. Wenn Du jetzt denkst die Mädels könnte auf Kerle stehen mit Sonnenbrand (braungebrannt)  dann könnte in Jahrzehnten die Rechnung kommen in Form eine Melanoms.

Gruss Stephan

Antwort
von Julia23, 38

Hallo,

ich schließ mich den anderen hier an. Du solltest auf jeden Fall zu einem Arzt gehen, in deinem Fall ist das der Gastroenterologe. Es muss nichts Schlimmes sein, aber wenn du Schmerzen hast, sollte es auf jeden Fall abgeklärt werden. Dass du kein Blut im Stuhl hast, heißt nicht, dass du kein Problem hast. Bei chronischen Darmentzündungen, wie Morbus Crohn, ist das Blut oft nicht sichtbar.

Wenn du dir Sorgen machst, ist es doch umso besser, wenn du zum Arzt gehts und er dir bestätigen kann, wenn du gar nichts hast. Und wenn doch was ist, dann kannst du direkt behandelt werden.

Ich wünsch' dir, dass es nichts Schlimmes ist!

Alles Gute!

Julia

Antwort
von SarahShine, 23

Hallo, also wir als Community können natürlich nur vermuten! Aber ich kann dir sagen, dass Darmkrebs in diesem Alter (13,fast 14) eher selten ist. Um Gewissheit für dich selbst zu haben, würde ich auf alle Fälle mal zum Doktor, schadet nie! 

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Am besten nicht mehr nach Symtomen googeln! Wenn es nämlich nach Google gehen würde, hätte man noch viele andere Sachen! (Ich spreche aus Erfahrung!) Viel Glück Sarah ;))

Antwort
von ThePoetsWife, 46

Hallo Xirtlez,

man fragt bei Dr. Google und schon erscheint eine ganz schlimme Erkrankung und macht sich dann Sorgen.

Gelber Schleim im Stuhl kann auf eine bakterielle Infektion, eine Pilzerkrankung, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit usw. hinweisen.

Jetzt machst du dir bitte mal keine solchen Sorgen, geh bitte am Montag zu deinem Hausarzt, erkläre ihm genau deine Symptome, er wird dich daraufhin untersuchen, eine Diagnose stellen und dich behandeln. Falls ein Facharzt hinzugezogen werden soll, wird er dir eine Überweisung ausstellen.

Ich kann dir noch einen Heiltee empfehlen (Gänsefingerkraut, Scharfgarbe und Frauenmantel, 2 TL in ein Teeei, mit heißem Wasser in eine große Tasse aufgießen) Dieser ist schmerzstillend und entkrampfend, zusätzlich entzündungshemmend. Die Kräuter kann man in der Apotheke besorgen.

Jetzt wünsche ich dir gute Besserung und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten