Frage von Rowitt, 32

darmangelegenheit...?

eine Frage an das Team.. habe seit Wochen Durchfall.. dazu in der Magengegend Schmerzen, egal was ich und wie viel ich esse.. langsam wird das zur Qual,man traut sich kaum mehr weg.. es ist auch nicht zur selben Tageszeit, immer anders... spitze war vor paar Tagen 11 x..

ich bin auch vor 10 Jahren an Divertikulitis operiert worden...und habe das seit fünf Jahren wieder laut Darmspielgelung damals.. kann es mit dem Darm zu tun haben? muss immer noch drei Wochen auf meinen Termin beim Hausarzt ,warten.. für eine Antwort wäre ich dankbar

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Rowitt,

Schau mal bitte hier:
Darm Divertikulitis

Antwort
von dinska, 32

Solange würde ich nicht warten. Ich würde hingehen und mich nicht mehr fortbewegen. Notfälle müssen immer behandelt werden.

Antwort
von help4you, 31

Also wenn das schon sein Wochen anhält wäre ich schon längst in die notfallsprechstunde gegangen oder ohne Termin mit Wartezeit zum Arzt gegangen,verstehe nicht warum du dich solange rumquälst.

Würde nicht noch 3 Wochen warten. Und denke bitte daran ausreichend zu trinken da du jetzt sehr viel Flüssigkeit verlierst.

Alles gute

Antwort
von rosaglueck, 23

Da uns das regelrecht anerzogen worden ist, essen viele von uns sehr viel Weizenprodukte, Fetriggerichte, Brot, Brötchen, Backwaren, Nudeln. Du solltest mal ganz auf Weizen verzichten. ist eine extreme Umstellung möglicherweise, aber die dies versucht haben berichten fast immer, dass ihr Essen abwechselungsreicher udn interessanter geworden ist.

Durch die moderne Backindustrie udn den Hochleistungsweizen bekommen immer mehr Menschen Verstopfung oder Durchfall, Zöliakie, Glutenunverträglichkeit, leaky gut syndrom, Reizdarm, Zusammanhänge zwischen der Enstehung von Colitis und Hashimoto werden diskutiert.

Lass weizen weg versuche Trennkost also entweder Kohlehydrate udn Fett oder Eiweiss und fette..aber meide Kohlehydrate und Eiweiss. iss proteinreicher, kohlehydratärmer oder besser gleich low carb Erdnüsse statt Salzstangen Nüsse, Sonnenblumenkerne statt Chips oder Flips Tomatensaft udn Brennesseltee für die Mineralien. Vitamin D? Lass da nicht nur Gastroenterologen draufschauen sondern auch Gynäko- und Endokrinologen. Schilddürsnkranke ind er Familie bekannt? Autoimmunerkrankungen " " " ".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten