Frage von John500, 14

Darf man ab 15 Krafttraining machen,oder wird der Körper zu dieser Zeit noch zuviel geschädigt?

Bitte Antworten

Antwort
von Winherby, 10

Hallo John,


mit 15 Jahren ist Dein Körper noch sehr mit Wachstum und Entwicklung  beschäftigt. Dabei wachsen die 3 Keimblätter in der Entwicklung leider nicht synchron, sondern oft mit sehr differenten Tempi. Daher ist es sinnvoll, den Körper mit Sportarten zu belasten, die den natürlichen Gegebenheiten nahe kommen. Also Laufen (Ausdauer+Sprint), Werfen, Schwimmen, Klettern, usw.. Diese Bewegungsarten unterstützen die Entwicklung und Koordination der Keimblätter zueinander. Siehe auch den guten Hinweis @whoami´s auf unsere Gene.(Das gilt übrigens auch für die Ernährung)

Das typische Krafttraining gehört in der heute üblichen Form nicht zu den natürlichen Bewegungen, es fehlt der ausgleichende Reiz der anderen Bewegungsarten. Daher kann es sein, dass Du mit Kraftsport die asynchrone -aber natürliche- Entwicklung der Keimblätter störst. Ob Du dadurch Schäden davon trägst, kann man nicht vorhersehen.

Grundsätzlich gilt, dass alles in vernünftigen Maßen betrieben nicht schadet. Aber wieviel ist "in Maßen"? Kann man nicht pauschalieren, weil individuell sehr unterschiedlich.

Mein Rat ist, mach erst mal keinen Kraftsport, sondern belaste, fordere, reize Deinen Körper mit möglichst unterschiedlichen Sportarten. Damit bietest Du Deinem Körper die beste Voraussetzung für die volle Breite der Entwicklungsmöglichkeiten aller Körperstrukturen. Also immer nur Fußball (oder eine sonstige Sportart) ist auch nicht zu empfehlen. Eine gute Muskelschnellkraft, eine gute Muskelausdauerkraft und eine gute Kondition bekommt man also eher  durch möglichst unterschiedliche Sportarten. Später kannst Du Dich dann immer noch auf eine Sportart konzentrieren. LG

Antwort
von dinska, 11

Natürlich darfst du Krafttraining machen. Aber du solltest es langsam angehen und nicht übertreiben, deinen Körper stets fordern, aber nicht überfordern und die nötigen Pausen, mindestens 48 Stunden zwischen dem Training einhalten.

Antwort
von gerdavh, 10

Mein 16jähriger Sohn macht seit über 1 Jahr auf Anraten von zwei Ärzten Krafttraining (er hat eine Trichterbrust, die allerdings nicht so ausgeprägt ist, dass eine OP notwendig wäre). Wenn dies gezielt unter Aufsicht in einem guten Studio durchgeführt wird, kann das nicht schaden, im Gegenteil. Die Rücken- und Beinmuskulatur, als auch die Brustmuskulatur wird gestärkt und hilft somit gegen Haltungsschäden. Man darf es halt nicht übertreiben, zweimal die Woche ist sinnhaft. lg Gerda


Antwort
von DerAnswerer, 8

Ich habe auch etwa in diesem Alter angefangen. Fange mit wenig Gewicht an und schaue, die Bewgungen korrekt auszuführen. Das Gewicht kannst dann du langsam nach oben korrigieren. Sobald du unsicher wirst in der Bewegung, solltest du jedoch weniger Gewicht nehmen.

Ich habe Mal gelesen, dass Muskeltraining vor dem Erwachsenenalter Muskelfasern bildet, danach werden diese nur dicker.

Passe vorallem auf Rücken und Schultern auf! Verletzungen an diesen Orten klingen langsam ab un schmerzen sehr. Sie beeinträchtigen auch das normale Leben neben dem Training... (logisch)

Antwort
von whoami, 7

Geschädigt wird der Körper wenn du ihn nicht forderst! Stillsitzen ist weitaus schädlicher. Wobei Sport nicht schädlich ist, sondern sehr gesund. Wäre Bewegung schädlich, hätte die Natur dafür gesorgt, dass wir einen Stillsitzapparat haben. Und keinen Bewegungsapparat...

Wo kommen nur all diese unsinnigen Fragen her? Heute hat jeder Angst, dass ein Schritt zuviel gleich "schädlich" ist! Das hätte man früher dem Jäger erzählen sollen, der vor einem Mammut davonlaufen musste - dem Jäger, dessen Gene unseren Genen fast bis aufs Haar gleichen. Evolutionstechnisch sind wir immer noch Jäger und Sammler. Nur leider nicht mehr in freier Natur, sondern im Supermarkt... Und auf der Couch...


Antwort
von pferdezahn, 8

Selbstverstaendlich darfst Du mit 15 Krafttraining ausfuehren, wenn dir danach zumute ist. Warum nicht? Als ich mit Krafttraining begann (Bodybuilding) war der Juengste in der Muckibude 12 Jahre, und hatte sich grossartig entwickelt. Mit 16 wurde er Mr. Germany und mit 19 Mr. Europa. Du darfst, auch wie bei allen Sportarten, nur nicht uebertreiben. Ich sage immer, Du musst die Muckibude so verlassen, wie Du sie betreten hast, und nicht audgepowert, muede und kaputt. Trainiere nicht mehr als zwei- bis dreimal die Woche, und nicht laenger als eine Stunde. Auch merke dir, viel (tainieren) bringt nicht viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten