Frage von prinzessin99, 78

darf ich zurück in die klinik?

Hallo, ich bin 15 und vor 2 tagen wurde ich aus einer klinik entlassen (aufenthalt 3 monate) mir geht es richtig schlecht mich quälen selbstmordgedanken ich kann nachts nicht schlafen ritze mich....

Support

Liebe/r prinzessin99,

gern kannst du die Community um Rat bitten, denn es ist sehr wichtig, dass du in deiner Situation über deine Gefühle sprichst.

Außerdem bitte ich dich eine professionelle Beratungsstelle aufzusuchen. Schau doch bitte mal auf dieser Seite vorbei http://www.telefonseelsorge.de/

Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Alles Gute und viele Grüße

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von gerdavh, 77

Hallo, wenn es Dir so schlecht geht, musst Du wieder in diese Klinik zurück. Wenn Du dort schilderst, dass Du selbstmordgefährdet bist und Dich ritzt, werden die Dich aufnehmen. Schildere dem Arzt oder der Ärztin in der Notaufnahme, dass sie bitte mit Deiner Mutter sprechen sollen. Anscheinend kann Deine Mutter überhaupt nicht beurteilen, wie gefährdet Du bist. Ich hoffe für Dich, dass diese Klinik nicht zu weit entfernt ist und Du dort einfach mit einem öffentlichen Verkehrsmittel hinfahren kannst. Sollte das nicht der Fall sein, gehe in das nächste Kinderkrankenhaus in die Notaufnahme. Die mir bekannten Kinderkrankenhäuser haben alle eine psychiatrische Abteilung. Alles Gute für Dich. lg Gerda

Antwort
von Sweetdays, 65

Hallo! Selbstverständlich muss dich die Klinik wieder aufnehmen. Denn sicher ist doch das die Klinik deine Entlassung nicht gut geplant hat. Wenn du dich nicht in der Lage fühlst das alleine zu schaffen, wenn du das nicht mit deiner Mutter besprechen kannst, wird dich jeder Krankenwagen und jede Polizeiwache sofort helfen. JETZT zu Hause zu bleiben ist zu gefährlich.

Kommentar von gerdavh ,

Bei psychischen Erkrankungen kommt kein Krankenwagen (der kommt leider erst, wenn derjenige tatsächlich versucht hat, sich umzubringen) und ob hier die Polizei helfen kann, halte ich für sehr fragwürdig.

Antwort
von roteZora123, 57

hallo, bei Selbstmordgedanken wird dich jede akut-Psychiatrie aufnehmen (müssen). Ich würde in deinem Fall aber zuerst die Klinik anrufen, aus der du jetzt kommst, oder direkt dorthin gehen. Zur Aufnahme wirst du vermutlich deine Eltern brauchen, da du ja noch nicht volljährig bist. Unterstützen sie dich?

lg rZ

Kommentar von prinzessin99 ,

Meine Mutter will nicht so gerne das ich da hin gehe und ich kann mit ihr auch nicht reden...

Kommentar von roteZora123 ,

und gibt es jemand anderen, der dir Unterstützung gibt?

Kommentar von StephanZehnt ,

Hallo rote Zora,

was macht sie nach weiteren 3 Monaten in der Klinik? Mit 15 J.

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/reichen-15-schlaftabletten-zum-sterben

Es gibt spezielle Wohngruppen für jg. Mädle. Ich habe ihr einiges notiert siehe Link und dann muss man auch einmal sagen OK Ja und wenn die Mutter hier nicht helfen kann bei der Nummergegenkummer .de gibt es auch ein Elterntelefon 0800 111 0 550 Vormittags und zweimal Nachmittags Sprechzeiten.

VG Stephan .

Kommentar von roteZora123 ,

hallo Stefan,

nun die frage von ihr war "darf ich zurück", und darauf habe ich geantwortet. Ich habe nicht geschrieben, ob ich das für die beste oder einzige Lösung halte.

Danke für Dein Engagement, im finde es toll, wie sehr du dich hier und bei all den anderen Fragen engagierst.

LG rZ

Antwort
von mariechen1991, 48

Hallo, du musst sofort in eine psychosomatischen Klinik. Gehe zum Hausarzt und sage was mit dir los ist. Er wird dich sofort einweisen. Wenn Gefahr für das eigene Leben besteht muss er sofort handeln. Der Arzt kann auch bei akuter Gefahr einen Amtsarzt einschalten. Deine Mutter ist unvernünftig, du kannst auch das Jugendamt einschalten, die regeln das auch für dich. Heute ist ja Feiertag, dann geh zur Notaufnahme der nächsten Klinik. Aber tu es für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten