Frage von Hauskatze19, 123

Darf ich meine Mutter im Krankenhaus besuchen obwohl ich krank bin?

Hey Leute!

Ich bin seit Montag krank und habe eine Nasennebenhöhlenentzündung und Bronchitis. Es geht mir zwar schon besser, jedoch habe ich immer noch etwas schnupfen, husten und dazu noch Lippenherpes bekommen.

Meine Mutter ist am Mittwoch operiert worden aufgrund von Lymphknotenmetastasen, sprich es sind ihr die ganzen Lymphknoten in der Achsel entfernt worden.

Eigentlich wollte ich sie heute besuchen gehe, bin mir aber nicht sicher ob das so eine gute Idee ist. Ich möchte sie nicht anstecken.

Jetzt bin ich mir ziemlich unsicher was ich tun soll. Was meint ihr?

LG

Antwort
von Lexi77, 89

Hallo!

Auch wenn es schwer fällt, ich würde dir empfehlen zuhause zu bleiben und stattdessen lieber nur mit deiner Mutter zu telefonieren.

Nach dieser OP ist der Körper deiner Mutter sicher noch sehr geschwächt. Wenn du dann dort als (nicht böse gemeint) "Bazillenschleuder" ankommst, ist die Gefahr, dass du deine Mutter ansteckst, sehr hoch. Wenn du jetzt deine Mutter anstecken würdest, könnte das für sie sehr gefährlich werden.

Da solltest du also kein Risiko eingehen. Deine Mutter wird es ganz bestimmt verstehen und dir nicht böse sein. Und wie gesagt, telefonieren kannst du ja trotzdem mit ihr.

Liebe Grüße und für euch beide gute Besserung! Lexi

Kommentar von Hauskatze19 ,

Alles klar, danke. Ja, ist halt sehr schade, da sie sich und ich mich auch schon sehr drüber gefreut habe. Aber sicher ist sicher. Ich will nicht verantwortlich sein wenn sie dann krank wird und es zu Komplikationen kommt. Danke für deine Antwort!

Antwort
von alessam, 61

Hallo Hauskatze,

Wie die anderen auch schon geschrieben haben ist es besser wenn du deine Mutter nicht besuchen gehst. 1.) damit sich deine Mama nicht auch noch ansteckt, das wäre für sie auch nicht hilfreich.

2. ) dass du dir nicht noch etwas anderes in der Klinik einfängst

Und 3.) wäre es auch für die andern Patienten auf Station nicht gut wenn sie sich noch etwas einfangen.

Deine Mutter wird das verstehen, sie wird ja auch wollen, dass du dich schonst und du nicht noch kränker wirst. Bring ihr beim nächsten Mal schöne Blumen mit dann freut sie sich auch!:)

Gute Besserung!

Antwort
von dinska, 52

Ich glaube auch nicht, dass es eine gute Idee ist. Besonders nach einer Operation, darf deine Mutter nicht mit Keimen und Bakterien in Berührung kommen.

Rufe sie lieber an und verabredet euch zu regelmäßigen Telefonaten. Wenn deine Mutter noch zu schwach sein sollte, dann lass ihr liebe Grüße ausrichten.

Wenn du deine Mutter anstecken solltest, dann habt ihr beide nichts davon, der Zustand deiner Mutter kann sich drastisch verschlechtern und du hast ein schlechtes Gewissen. Das muss nun wirklich nicht sein!

Ich wünsche euch beiden gute Besserung!


Antwort
von StephanZehnt, 51

Hallo Hauskatze,

man hat einmal einen Test gemacht in einer Klinik. Also ein Pfleger / Krankenschwester hat eine fluoreszierende  Testlösung in den Bereich der Nase bekommen.
Dies war im Pausenraum - man hat dann einmal geschaut wie sich so etwas verbreitet und war regelrecht erschrocken das sich die Testlösung fast in der ganzen Klinik verbreitet hatte im Pausenraum ..Fahrstuhl von da in weiteren Etagen usw..

http://www.swr.de/odysso/hygiene-im-krankenhaus-wie-schnell-verbreiten-sich-keim...

Wenn Du ins Krankenhaus gehst und Dir die Nase putzt danach mit dem Fahrstuhl fährst und da natürlich auf die Tasten drückst. Ja und die Krankenschwester aus der Intensivstation auch mit dem Fahrstuhl fährt landen Dein Problem in der Intensivstation.

Ja und kann da bei Patienten da richtig heftige Auswirkungen haben. Wer einmal in einer Klinik war sieht dann ob sich die Ärzte / Krankenschwestern bei jeder Patienten neu desinfizieren oder eher nicht ....

LG

Antwort
von OlegRccv, 52

Ich persönlich würde auch lieber daheim bleiben. Zum einen, damit du deine Mutter nicht unbedingt ansteckst, zum anderen ist ja auch dein Immunsystem ja nicht unbedingt top und gerade im Krankenhaus kann man sich ja auch diverse Krankheiten schnell mal einfangen.

Warte einfach noch ein oder zwei Tage, dann geht es deiner Mutter auch etwas besser. 

Antwort
von Hooks, 33

Nein! Niemals angeschlagen ins Krankenhaus gehen!

Gerade Lippenherpes streut furchtbar, und die armen Patienten, besonders Deine Mutter (Lymphe = Abwehr!) können das nicht auch noch gebrauchen.

Und ich würde an Deiner Stelle wirklich im Bett bleiben, gerade NNH-Entzündung und Bronchitis sind Krankheiten, die für jeweils 3 Wochen den Organismus beschäftigen.

Es ist natürlcih traurig, weil es gerade Deine Mutter ist, aber kannst Du sie nicht anrufen? Kann sie nicht Telefon ans Bett bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten