Frage von Meinkus76, 118

CT ergab deutlich verdickte Dünndarmschlinge von ca. 5cm

Bin halt schon länger auf der Suche nach meinen Beschwerden. Leide seit Ende Juli unter Panikattacken mit Herzrasen und erhötem Puls. Laufe sehr viel und bin aktiver Sportler. Hatte 4 KH Aufenthalte bei der kardiologisch und neurologisch nichts festgestellt wurde...mein Arzt meinte es wäre vegetativ..hatte auch eine Trennung Mitte Juli mit Umzug und allem pipapo. Bin dann zum Internisten welche mittels Ct bauch nun dies feststellte...hab auch evt was an der schilddrüse...TSH Wert 6.5

Habe nun echt Angst

Antwort
von bobbys, 117

Hallo,auf Grund der vielen negativ Ereignisse(Trennung,Umzug ,Stress)hast du sicherlich eine Angststörung entwickelt (Panikattacken).Du solltest versuchen,wieder zur Ruhe zu kommen.Dazu zählt auch ganz intensive Maßnahmen.Du kannst dich mit progressive Muskelentspannung oder autogenem Training runter holen.Dazu bedarf es nur eine Anleitungs-CD und eine ruhige Wohnung.Auch geziehlte Atemübungen können dir helfen.Du solltest weiterhin dein Sport treiben und auch die sozialen Kontakte pflegen.Auch die Schilddrüse macht Symptome.Du must jetzt nicht in Panik verfallen,sondern solltest erst mal die Ergebnisse und die Therapie abwarten. Sorge dafür ,das es dir gut geht,gerade jetzt beginnt wieder die Zeit,wo man auch mal gemütlich mit einer Tasse Tee und einem Buch auf der Couch liegen kann.

LG Bobbys:)

Sollten sich deine Ängste verstärken,dann bitte zu einem Neurologen/Psychiater gehen.

Kommentar von Meinkus76 ,

Ersteinmal vielen lieben Danke für Deine Antwort!!!

Ja habe auch Donnerstag ein Erstgespräch bei einer Therapeutin! Habe halt ständig diese Benommenheit und bin auch seit dem krank geschrieben....ich hab halt nun echt Schiss das es was ernstes ist. Versuche ja ruhig zu bleiben aber ich denke auch das es mehr meine Psyche ist...hab halt auch schon länger keinen Kontakt zu meiner Mutter über 15Jahre den ich damals bei der Trennung meiner Eltern selbst abgebrochen habe...das spielt auch eine Rolle habe darüber selbst mit meinen Partenrinnen nie wirklich drüber gesprochen. Naja Donnerstag ist der erste Schritt...

Hatte halt echt Angst das ich nun Krebs habe oder so :(

Kommentar von bobbys ,

Die Psyche hat sehr viel Einfluss auf unser Körperliches Befinden. Gut das du schon einen Termin hast:)Noch ein Tipp .....bitte ganz ehrlich sein zum Therapeuten ,das ist die wichtigste Basis einer erfolgreichen Therapie. Auch du schaffst es ,glaub mir:-))

Und den Krebs verbanne mal schnell wieder aus deinem Kopf! LG Bobbys :)

Kommentar von Meinkus76 ,

Ich danke Dir und werde auch mal heute Abend autogenem Training beginnen!

Jap werde sehr ehrlich sein und geb mein bestes.

LG Meinkus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten