Frage von Melking, 79

Citalopram während Abitur ?

Hallo, Meine Psychologin riet mir, dass ich mir Gedanken darüber machen solle, ob ich Citalopram gegen meine depressive Episode und Angststörung nehmen möchte. Dafür bräuchte sie ein Blutbild, sowie ein EKG. Ich habe mich also über dieses Medikament informiert, jedoch bin ich noch immer unsicher, ob ich das wirklich will. Ich habe gehört dass es einem die erste Zeit damit ja noch schlechter gehen soll als vorher..und vom 21.4-20.5 ist meine Abiturphase..wäre doch schön blöd, mit der Einnahme davor zu beginnen oder ? Ich möchte aber auch, dass es mir endlich besser geht..ich traue mich fast gar nichts mehr und leide unter den körperlichen Symptomen meiner Angststörung.. Hat jemand Erfahrungen mit diesen Medikament und kann mich "beraten"? Vielen dank schonmal!

Antwort
von Nelly1433, 79

Das Medikament wirkt nicht von jetzt auf gleich. Es braucht schon eine gewisse Zeit.

  Ich habe gehört dass es einem die erste Zeit damit ja noch schlechter gehen soll als vorher..

Das muss nicht sein. Jeder reagiert anders auf Medikamente und leider kann niemand vorhersagen, wie dieses oder eine anderes Medikament bei Ihnen anschlägt. Normalerweise beginnt die Behandlung mit einer niedrigen Dosis.

ich traue mich fast gar nichts mehr

Ich weiß nun nicht, wie groß Ihr Leidensdruck ist. Wenn Sie sich das Abitur ohne Medikamente zutrauen, würde ich vielleicht bis nach dem ABI warten. Trotzdem sollten Blutbild und EKG schon gemacht werden. Und ein Gespräch mit Ihrer Psychologin über Ihre Bedenken wäre sicher auch angebracht. Sie kann beurteilen, wie ihre Patienten in einer ähnlichen Situation auf das Medikament reagiert haben.

Antwort
von Lydia304, 69

Eigentlich sind das Fragen, die Du mit der Ärztin besprechen solltest, die Dir das Medikament vorgeschlagen hat.

Dass es am Anfang erst einmal schlechter geht, ist keine allgemein bekannte Tatsache. Wie man auf Psychopharmaka reagiert, ist höchst individuell. Wie Du Citalopram vertragen wirst, ob Du störende Nebenwirkungen haben wirst, und was es Dir hilft, kann leider keiner vorher genau sagen, Du kannst es nur ausprobieren.

Es dauert allgemein mindestens 2-4 Wochen, bis überhaupt ein Spiegel im Blut aufgebaut ist und Du erste Wirkungen wahrnehmen kannst. Zu Beginn Deiner Abiturphase wirst Du also wahrscheinlich noch gar nichts merken (außer vielleicht Placebo-Effekte). Zum Ausprobieren vor der Abiphase ist es eigentlich schon zu spät.

Wenn Du Hoffnung auf das Medikament setzt und Dich in Deinen Abiturprüfungen durch Deine Störung beeinträchtigt siehst, würde ich es versuchen, es ist eine Chance. Wenn Du es nicht verträgst oder es Dir schlechter gehen sollte, kannst Du es immer noch wieder absetzen.

Viel Glück beim Abi!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community