Frage von HeidivonderAlm,

Chronischer Durchfall

Hallo, ich hätte da mal eine Frage.

Meine Mutter trinkt seit einigen Jahren ca. 2 (manchmal 3) Flaschen Bier pro Tag. Wir vermuten, dass sie dadurch auch diesen chronischen Durchfall hat.

Nun trinkt sie seit einer Woche kein Bier mehr. Die Durchfälle sind weniger geworden, aber es ist eben noch Durchfall und kein fester Stuhl.

Wie lange könnte es dauern - bis der Stuhl wieder fest wird?

Sollte man etwas für den Darmaufbau tun, und wenn ja, was?

Ich danke Ihnen!

Alles Liebe

Antwort von rulamann,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ballaststoffe wie Flohsamen/ Flohsamenschalen, Leinsamen, Trockenpflaumen sind typische Volumenbringer, sie sollten eingeweicht oder geschrotet/gemahlen werden, sehr gut gekaut und mit viel Wasser zu sich genommen kann das sehr gut helfen.

Alle Gute von rulamann

Kommentar von HeidivonderAlm,

Ich danke dir recht herzlich für deine Antwort. Sie hat letzte Woche diese Flohsamen zu sich genommen, aber irgendwie keine Verbesserung gespürt, Gegenteil :-( Könntest du mir evtl. noch etwas empfehlen, wie man den Darm wieder aufbauen könnte.

Antwort von pferdezahn,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Isst Deine Mutter ueberwiegend zuckerhaltige Lebensmittel (Zucker, Suessspeisen, Suessigkeiten, Kuchen), oder Obst mit Zucker, Obst als Nachspeise (richtig ist als Vorspeise essen),? Bier ist auch Zucker, aber eine Flasche taeglich duerfte nichts ausmachen.

Kommentar von HeidivonderAlm,

Danke für deine Antwort. Sie isst ab und zu ein paar Gummibärli oder Schokolade. Und in ihren Tee/Kaffee tut sie sich immer Zucker rein. Ich denke, dass ihr Zuckerkonsum als normal zu bezeichnen ist. Aber ich werde ihr mal ausrichten, weniger Zucker zu sich zu nehmen. Danke!

Antwort von Diddieh,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mit gesunder Ernährung und dem Verzicht auf Alkohol müsste es in spätestens einer Woche wieder gut sein. Über Jahre hinweg täglich Bier zu trinken ist leider auch nicht so gesund. Noch dazu, wo Frauen weniger Alkohol vertragen als Männer. Das ist erwiesen. Der weibliche Körper verträgt einfach nicht so viel Alkohol wie der männliche, deshalb leiden Frauen auch schneller unter Folgebeschwerden.

Kommentar von HeidivonderAlm,

Danke für die Antwort. Ja, da hast du recht. Ich bin froh, dass sie den Bierkonsum jetzt eingestellt hat. Unsere Vermutung war immer, dass der Durchfall davon kommt. Denn wenn ich mal Bier trinke, was ziemlich selten ist, dann komm ich auch vom Klo nimmer runter. Sie hat diese 2-3 Flaschen Bier jetzt ca. 10 Jahre getrunken. Nun seit 1 Woche gar nicht mehr. Mal schauen, wie es weitergeht und ob die Beschwerden bald aufhören.

Antwort von Hooks,

Möhren sorgen für Stuhlnormalisierung, am besten roh, feingeraspelt mit etwas Apfel, Zitrone und Kaltpreßöl.

Ansonsten kannst Du für den Darmaufbau viel Rohes essen, nicht pasteurisiertes Sauerkraut soll sehr helfen oder sonst was mit Milchsäure (vielleicht weißer Joghurt mit rechtsdrehender Milchsäure, wenn sie Milchprodukte verträgt. Sonst Molkeprodukte wie Molkosan z.B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten