Frage von Sheba, 63

Chronische Mandelentzündung mit Schrumpfmandeln - "Loch" normal?

Also das hier ist jetzt wohl die seltsamste Frage aller Zeiten und ich weiß auch nicht, wie ich das beschreiben soll, aber ich versuche es mal.

Ich habe eine seit zwei Jahren bestehende chronische Mandelentzündung, die auch ärztlich abgeklärt ist, wobei mir geraten wurde, die Mandeln drinnen zu behalten. Bei mir liegt allerdings das Symptom der "Schrumpfmandeln" vor, so dass meine Mandeln eigentlich gar nicht mehr zu sehen sind.

Mein Problem ist jetzt, dass ich auf einer Seite bei den Mandeln so eine Art Tasche habe, die sich wohl bei Schrumpfmandeln laut meinem HNO öfters mal bildet und relativ weit verbreitet ist. Darin sammelt sich immer Eiter/Detritus/wasauchimmer an und ich muss die Tasche in regelmäßigen Abständen mit einem Ohrenstäbchen ausdrücken. Da bin ich mittlerweile auch gut drin und das tut auch nicht weh; also alles kein Problem.

Jetzt habe ich aber vor etwa einer Woche bemerkt, dass unter der Tasche ein Loch ist. Ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll. Also wenn ich meine Zunge ganz nach unten drücke, dann sehe ich halt, was unter dieser Tasche ist (die aussieht wie ein großer Pickel) und da ist halt kein Gewebe oder irgendwas wie auf der anderen Seite, sondern nur ein Loch.

Jetzt mache ich mir natürlich etwas Sorgen, ob das normal ist. Vielleicht habe ich das schon immer unter der Tasche gehabt und es ist mir nur nie aufgefallen - keine Ahnung. Mein HNO hat leider immer ewige Wartezeiten und ich will da nicht auftauchen, wenn es im Grunde gar nichts "neues" ist, deshalb wollte ich hier mal nachfragen. Denn natürlich frage ich mich schon, wo dieses Loch hinführt und was eigentlich hinter den Mandeln liegt.

Antwort
von gerdavh, 57

Hallo, bei einer chronischen Entzündung mit Eiterbildung kann ich Dir hier nur zu einem Besuch bei einer klassisch arbeitenden Homöopathin raten. Es gibt einige Mittel in der Homöopathie, die Eiterherde einfach auflösen. Was in Deinem Falle da angeraten wäre, kann ich Dir leider nicht sagen. Von solche einem Beschwerdebild habe ich noch nie gehört. Gute Besserung. Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich wollte noch eine Anmerkung schreiben, war nicht schnell genug: Unter dem Stichwort "Mandeln Anatomie" kannst Du Dir das genau anschauen. Unter den Rachenmandeln sitze das Nasenteil des Rachens, unter den Gaumenmandeln befindet sich der Kehlkopfteil des Rachens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten