Frage von turtlemania, 35

Chronische Achillodynie

Hallo Ihr Lieben!!! Ich habe schon mal einen Beitrag geschrieben, dass ich eine chronische Achillodynie seit 15 Jahren habe. Ich habe schon soooo viel dagegen gemacht...Physio etc.... Nun hatte ich ein MRT und das Ergebnis war, dass die AS deutlich verdickt ist, aber momentan keine Entzündung... Kann eine OP trotzdem helfen??? Momentan habe ich ständig Schmerzen, selbst wenn ich nur länger gehe...auch habe ich in Ruhe immer wieder Schmerzen...:-(((

Antwort
von Sporidium, 27

also wenn die schmerzen zu belastend werden auf dauer solltest du einen arzt über die möglichkeiten und risiken befragen und dann eine op in erwägung ziehen.

auch das alter spielt eine rolle, man will ja später auch noch vernünftig laufen können...soweit das möglich ist.

Kommentar von turtlemania ,

Vielen Dank für die Antwort!!! Ich dachte, dass eine OP nur möglich ist, wenn man entsprechende Nekrosen oder Entzündungen hat?! Ich mache 3x die Woche Fitnesstraining mit Kraftübungen und Ausdauer...ich habe vor ca. 20 Jahren Leistungssport betrieben und es ist wirklich sehr frustrierend, dass ich jedesmal Schmerzen habe!! Ich müsste jedesmal mehrere Monate Pause machen, damit es besser wird :-((. Ich bin erst 41 Jahre und brauche den Sport ganz dringend, da ich auch eine psychische Erkrankung habe und eine Vorstufe von Diabetes Typ II. Ich habe noch ca. 7 Kilo Übergewicht und ohne Sport krieg ich das nicht runter...habe ja bereits 10 Kilo abgenommen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten