Frage von Anderl3559, 80

BUZ Versicherung

Bin mit einer Depression seit Anfang Januar 2015 arbeitsunfähig geschrieben und werde voraussichtlich ca. 6 Monate nicht arbeiten können. Meine private BUZ Versicherung zahlte auch bei meiner Tochter (schizoaffektive Störung) ab dem ersten Tag, nach dem der Arzt bescheinigt hatte, dass sie mind. 6 Monate nicht arbeiten kann.

Wir hatten damals die Versicherung nach den 6 Monaten angeschrieben, sie war weiter krank geschrieben und die Versicherung hat rückwirkend ab dem ersten Tag gezahlt.

Nun meine Frage - ab wann kann ich bei meiner Versicherung einen Antrag stellen - vorausgesetzt mein Arzt sieht die Arbeitsunfähigkeit für 6 Monate oder länger gegeben?

Dadurch dass ich nun Krankengeld von der Versicherung erhalte ist es schon ein deutliches Minus in der Kasse. Da wäre das Geld der Versicherung gut. Bin bei der Zurich. Bisher sehr gute Erfahrungen mit der Versicherung gemacht.

Für Antworten wäre ich dankbar. mfG. A.

Antwort
von Winherby, 80

Hallo anderl,

warum schreibst Du der Vers. nicht direkt, wie es derzeit steht?  Wenn Du der Versicherung auch direkt Dein Einverständnis zur Entbindung der ärztl. Schweigepflicht gibst, dann halten die vermutlich Rücksprache beim behandelnden Arzt und dann steht Dir mMn das BU-Geld direkt zu. Der Arzt wird der Versicherung ja nix anderes sagen, als Dir, was die Zeit des voraussichtlichen Krankenstandes betrifft.


Bin mir fast sicher, dass Du darauf kein halbes Jahr warten musst. Denn man schließt ja gerade für solche finanz. Engpässe eine solche BU-Versicherung ab. LG


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten