Frage von Lillifee16, 2

Bulimie ja oder nein - was soll ich tun

Hallo ich bin 16 jahre alt und leide seit einandhalb jahren an bulimie, Dennoch frage ich mich ob das überhaupt bulimie ist was ich habe es st nicht so Das ich eine fressattacke habe in der ich 8000 kcl zu mit nehme dss problem liegt darin das ich essen liebe und es mir so hut schmeckt. Ich bin kanuleistungssportlerin und trainiere 16 stunden in der woche Ich habe schreckliche angst vor dem zunehmen als ich damit letztes jahr angefangen habe wog ich 65 kilo (im januar) größe 165 cm im august habe ich dann 53 kilo gewogen meine eltern wunderten sich warum ich nicht mehr so viel gegessen habe und auch keine süśigkeiten mehr das ich eigentlich liebe wenn ich esse dann bekomme ich panik und denke mir bevor du wieder ärger ekommst weil du nicht isst dann iss du kannst es ja wieder raus kotzen dannsind die kalirien ja wieder weg ich sehe mich als dick ich habe zwoschen 56 und 58 kilo die ganze zeit wieder gewogen aber seit einem monat wieder zwischen 59 und 61 ich habe panik und übergebe mich jetzt wieder öfters was meint ihr ?..😔

Antwort
von Mueller86, 1

Bulimi ist zu einem Kopfsache (Gefühlsschwankungen, schlechte Gedanken über sein eigenes Gewicht und der Gedankengang "was wäre wenn" ) und zum anderen auch die Tat (das erzwungene Erbrechen). Nicht nur ich, sondern auch alle anderen werden dir von dieser Sucht abraten. Beim erbrechen kommen nicht nur Nahrung, sondern auch Magensäure hoch. Durch diese Magensäure, die immer und immer wieder hinauf kommt, obwohl sie im Mundraum nichts zu suchen hat, zersetzt irgendwann dein Zahnfleisch und du bekommst unter anderem Zahnprobleme. Ein weiterer Punkt ist die geringe bis garkeine Nährstoffeinnahme, die dein Körper braucht. Die Periode bleibt aus und im schlimmsten Fall kannst du keine Kinder mehr kriegen. Da dein Gewicht noch im normalen Bereich ist, brauche ich dir die Gelenkprobleme nicht mitteilen.

Wie wäre es, wenn du einfach deine Ernährung umstellst. Folgende Daten entnehme ich jettzt mal deinem Text: weiblich, 16 Jahre, 165cm und 60 Kilo (da du zwischen 59 und 61 schwankst). Nun willst du abnehmen ja ? Also am besten ist es, weil du auch Sport treibst, viele Vitamine zu dir zu nehmen. Obst und Gemüse sind voll davon und wirken auch noch entwässernd. Es gibt so viele leckere Gerichte, die man ausprobieren kann. Zusätzlich zu deiner Sportart kannst du noch joggen, rad fahren oder inliner fahren. Dein Stoffwechsel wird angekurbelt und verbrennt ausreichend kalorien. Tipp: Das Joggen hilft vor allem beim Unterbauch, was einer der Problemzonen bei Frauen sind.

Viel Erfolg

Janine

Antwort
von Ygarette,

Panik und Übergeben, das ist keine gute Kombination. Du solltest, wenn du selber dir nicht helfen kannst, dir helfen lassen. Mir scheint, du brauchst eine Therapie oder doch wenigstens ein ausführliches, gutes Gespräch beim Ernährungsberater. Wenn du so weiter machst, wirst du einerseits immer dünner und auch kraftloser werden und du wirst deine Speiseröhre und deinen Magen verderben von der Brecherei.

Antwort
von kollerw,

Hallo, ich denke du solltest dich an einen Arzt deines Vertrauens wenden und ihm/ihr diese Geschichte erzählen. Da kann dir dann sicher besser geholfen werden als hier - vor allem ist es persönlich.

Alles Gute

Antwort
von pferdezahn,

Wie das so aussieht, hat es den Anschein einer werdenden Bulimie. Aber mit den jetzigen 59 - 61 kg Gewicht keinesfalls. Mit einer Groesse von 1,65 m und einem Gewicht von 53 kg, befindest Du dich noch im normalen Bereich. Da Du 16 Stunden in der Woche dich sportlich betaetigst, duerftest Du kein Fett ansetzen und keine Panik haben. Allerdings das mit dem wieder rauskotzen, solltest Du dir abgewoehnen, sonst koennte es zur Bulimi kommen. Iss lieber etwas weniger, wenn Du meinst, zu dick zu sein, Anderseits verlangt dein Sport schon einige Kohlenhydrate fuer Kraft und Ausdauer.

Antwort
von streber,

Schau mal hier rein: Dies ist ein Artikel der Jugendzeitung JÖ Jung Österreich. http://www.myjoe.at/home/weltumwelt/beratung/1702

Antwort
von anonymous,

Hallo Lillifee

Menschen die ihr Essverhalten und ihr Gewicht so strengt kontrollieren und dabei kein gesundes Maß halten,haben meistens in einem Bereich in ihrem Leben die Kontrolle verloren,oder es liegt eine unverarbeitete Enttäuschung vor.Und die Kontrolle über das eigene Körpergwicht,ist das was man bewusst steuern kann und persönliche Erfolge erzielen kann. Will sagen: bevor du dir so unnötig Gedanken über dein Gewicht machst(denn du hast tolle Maße)solltest du dir lieber Gedanken machen,welchen Teil in deinem Leben dich nicht glücklich macht und daran besser was ändern. Genieße das Essen und das Leben,denn es ist wunderbar!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community