Frage von Engelschen123, 131

Bronchitis-Antibiotikum??

Hallo Ihr Lieben,

Ich war eben beim Arzt. Seit zwei Wochen leide ich an Reizhusten, der nach einer Erkältung kam. Der Husten ist aber locker, richtigen Auswurf habe ich aber nicht. Meine Lungenfunktion wurde getestet, alles überdurchschnittlich. Ansonsten habe ich keine Symptome. Meine Nase ist frei, Fieber und Schmerzen habe ich auch nicht. Der Arzt hat mir natürlich ANTIBIOTIKUM verschrieben. Ich habe in meinem Leben sowas noch nie genommen. Die Nebenwirkungen der Pillen ist ja enorm.

Gibt es auch irgendeine Alternativ Medizin? Bevor ich das Zeug nehme, will ich es nochmal anders versuchen. Inhalieren mit Kochsalzlösung oder dergleichen?! Was ratet ihr mir?

Danke im Vorraus.

Liebe Grüße!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Engelschen123,

Schau mal bitte hier:
Husten Bronchitis

Antwort
von elliellen, 131

Hallo!

Ich kann dich gut verstehen. In dem Fall wäre ein Antibiotikum sogar völlig kontraproduktiv. Leider bekommt man bei vielen Ärzten nicht viel mehr als ein AB, weil es eines der wenigen Präparate ist, die von der Kasse übernommen werden.

Du könntest entweder in die Apotheke gehen und dir etwas Pflanzliches besorgen, welches deinen Reizhusten lindert oder du gehst in die Drogerie und besorgst dir einen Hustensaft mit Thymian, trinkst viel Tee(Salbei wäre ideal), machst Inhalationen, ernährst dich gesund und dann wird es dir sicher bald besser gehen. LG


PS: Ich hatte das auch mal, dass ich nach einem grippalen Infekt wochenlang Husten hatte. Das ist normal und irgendwann verschwindet er so, wie er gekommen ist(-:

Kommentar von Fischkopp ,

@elliellen hat recht!!! Auch ich würde AB nicht nehmen. Achte beim Einkauf des Hustensaftes/Hustentropfen - gibt es in der Apotheke- unbedingt auf den Thymiananteil! Es gibt sogenannte "Thymiantropfen" die den Namen nicht verdienen.

Kommentar von Hooks ,

Am besten baut man den selber an, Balkon und Blumentopf reicht, und dann in Doppelkorn eilegen - hat man beste Tinktur...

Antwort
von walesca, 123

Hallo Engelschen123!

Deine Skepsis gegenüber einer Antibiotika-Therapie ist wirklich angebracht. Ich verstehe wirklich nicht, dass Dir der Arzt bei so geringen Beschwerden gleich solche "Bomben" verschreibt - eigentlich unverantwortlich! Ich selbst habe bei Infekten dieser Art immer gute Erfahrungen mit Cistus-Kapseln gemacht. Bitte schau mal in diesen Tipp hinein.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-we...

Da Dein Reizhusten aber erst nach der Erkältung aufgetreten ist, könnte es sich auch um eine Kehlkopfentzündung handeln. Dagegen hilft optimal "Archangelica comp. Globuli velati von WALA" (3 x 10 Globuli täglich).

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von Hooks, 114

Ich behandle husten immer mit Spitzwegerich oder Vogelmiere, beides findest Du noch draußen. Oder kauf Dir eine Tinktur oder Preßsaft.

Dieses Jahr hatte ich allerdings einen Hsuten, der sich mit gar ncihts lösen ließ, erst etliche rohe Knoblauczehen in Kartoffelbrei brachte Lockerung. Da muß man manchmal auch ausprobieren.

Weiter hilft viel klares Wasser, Gänseblümchen (auch Blatt), und etliche andere Kräuter. http://www.kraeuter-verzeichnis.de/krankheiten/Schleimloesend.htm

Kommentar von Hooks ,

Quark in einem Taschentuch oder Waschlappen kann man auch linksund rechts vom Brustbein auflegen, 15-20 min liegenlassen mit Tuch drüber, kein Plastik! Das staut die Hitze zurück!

Antwort
von AlmaHoppe, 105

Hallo...

ich würde Dir gerne den Rat geben Dich einmal testen zu lassen ob Du gegen irgendetwas allergisch reagierst (Allergietest) !!!

AH

Kommentar von Engelschen123 ,

Einen Allgerietest haben ich letztens Jahr gemacht. Nur um mich durch checken zu lassen. Alles negativ!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten