Frage von DeepSadness, 25

bromhidrose, schweißdrüsen entfernen lassen?

Ich habe folgendes Problem: ich schwitze schon seit laengerer zeit sehr stark. (bin 19 jahre alt und weiblich) war auch deswegen schon beim dermatologen. der hat mir aluminiumchloridhexahydrat verschrieben (das wird in der apotheke gemischt). diese loesung nehme ich nun schon ca 1 jahr. das problem ist, dass ich ekzemanfaellig bin und ich deswegen die loesung nur fuer 5 minuten abends mit einem wattepad auftragen soll. ich muss sagen, es hilft ein bisschen. der geruch ist damit auch nicht ganz so stark. ABER ich kann das nicht jeden tag auftragen (nach dem rasieren geht das ja nicht. und grade im sommer will man doch als frau rasierte axeln haben) ausserdem juckt es schrecklich. aber das jucken nehm ich gern in kauf wenn ich dafuer nicht mehr so stinke. sobald ich es aber 1 abend nicht auftrage riech ich am naechsten tag soo schlimm! der geruch ist richtig stechend. mich belastet das sehr. ich habe erst ende januar wieder einen termin beim arzt deswegen. aber ich befuerchte er wird sagen, so lange das aluminiumchlorid einigermassen wirkt, wird er nichts anderes machen. aber mich belastet das so sehr! glaubt ihr, es waere sinnvoll die schweissdruesen entfernen zu lassen? ich mein ganz billig ist das doch auch nicht? aber ich will endlich mal wieder ein top tragen koennen. was meint ihr soll ich tun?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 20

Hallo D. S.,

es ist schon für einen Mann ein riesen Problem wenn er nach einem Unfall so ein Problem hat im Sommer ... . Für eine Frau ist das dann ja noch viel schlimmer. Nun gibt es sicher dieses Aluminiumchloridhexahydrat (kleine Flasche) aber wenn man dann noch die Ränder an der Kleidung hat.... Es gibt auch Tabletten aber die helfen genau so wie manche teuren Deos die angeblich 48 Std. oder so halten sollen.

Also würde ich Dir das schon raten - wenn es nur Hände und Füsse betrifft könnte man ja noch etwas tun ((Schwachstrombäder). Aber bei den Achseln bleibt nicht viel.

Ich würde mir aber schon ein zwei Angebote einholen. Ja und evtl. nachfragen in Foren ob es da schon Erfahrungen gibt. http://www.hh-forum.de/phpBB3/viewforum.php?f=2

Also dann viel Erfolg oder so .. Ach ja Dein Speiseplan hat auch Auswirkungen auf Deinen Geruch...!

VG Stephan

Antwort
von Hooks, 21

Erstensmal finde ich es nicht so wichtig, sich die Achseln zu rasieren ... habe ich noch nie gemacht, und ich fahre gut damit.

Zweitens könnte das bei Dir ein Mangel an Östrogen sein - hat man das mal untersucht? Dagegen kannst Du mit Hefe angehen, täglich ein Bröckchen in Fingernagelgröße, oder mit Brennesselsamen (aber nur wenig, die sind stark) und das auch nur in der Zeit nach dem Eisprung, sonst bringst Du den Zyklus durcheinander.

Drittens fällt mir dazu Vitamin-B-1-Mangel ein. trinkst Du Kaffee oder Tee? Ißt Du Zucker oder Weißmehl? Dann ist ein Mangel wahrscheinlich. Schau mal hier rein und recherchiere mal, ob da noch was auf Dich zutrifft. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01... Mir hilft dann immer das hier: medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html Davon kannst Du 1-3 Kapseln am Tag nehmen. Am besten immer zu Zucker /Brötchen oder was Du so ißt, dazu oder noch besser etwas davor einnehmen.

Die B-Vitamine sind auch sehr wichtig beim Juckreiz, lies mal meinen Tipp zu Neurodermitis (samt Ergänzungen), aber vielleicht kommt der bei Dir ja auch vom ständigen Rasieren... B hilft auch bei psychicschem Unwohlsein, Depressionen, Psychosen usw. (wenn MAngel daran die Ursache ist - ist aber sehr wahrscheinlich).

Antwort
von bethmannchen, 21

Mal so ganz am Rande: Wer viel Kaffee trinkt, dessen Schweiß riecht nach - sorry aber leider wahr - Katzenklo, Iauch stechend). Schon einmal versucht, die Achseln mit dem ganz normale Back-Natron (weißes Pulver), nicht das Waschnatron, mit einem Wattebausch aufzutragen. Natron bindet Gerüche aller Art und sollte hautverträglich sein.

Geruch entsteht erst, wenn Bakterien den Schweiß zu zersetzen beginnen. Mehr Seife, mehr waschen hilft aber nicht gegen die Bakterien. Wer sich sehr zuckerreich ernährt, dessen Haut ist dichter mit Bakterien besiedelt. Und auch was @Hooks zu Hefe und B-Vitaminen schreibt trifft zu.

Kommentar von Hooks ,

Da fällt mir gerade noch kolloidales Silber ein. Ich nehme das auch manchmal als Deo, normalerweise benutze ich gar keins. Silber verhindert auch das Wachstum der Bakterien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community