Frage von Roadrunner, 3

Bringt es überhaupt etwas, auf Asphalt zu laufen?

Ab und zu gehe ich mit einem Kollegen abends laufen. Er will nicht auf Wald- und Wiesenwegen laufen sondern auf den Gehwegen unserer Stadt. Das bringt doch gar nichts, oder? Da hat man keinen guten Sauerstoff und der harte Boden macht die Gelenke kaputt, nicht wahr? Was denkt ihr darüber?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 2

Hallo Roadrunner!

Mit Deinen Vermutungen liegst Du schon ganz richtig. Gesünder für die Gelenke und die Lunge wäre es schon, im Grünen zu joggen. Aber auf dem Asphalt in der Stadt zu laufen ist immerhin noch besser als gar nicht zu laufen!!Ich gehe mal davon aus, dass Ihr nicht gerade in der überlaufenen Innenstadt unterwegs seid, sondern eher in einem ruhigen Außenbereich. Das ist auch akzeptabel. Aber dann solltet Ihr ganz besonderen Wert auf gute, geeignete Laufschuhe achten. Damit können die Nachteile des harten Bodens wenigstens teilweise ausgeglichen werden.

Trotzdem Spaß am Joggen wünscht walesca

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Schön, dass ich weiterhelfen konnte. Weiter viel Spass beim Laufen! LG

Antwort
von Ente63, 3

Hallo Roadrunner!

Natürlich bringt das was! Zum Sauerstoff usw. will ich mich jetzt nicht äußern, natürlich ist es da im Wald besser, aber bei deiner Frage geht es eigentlich um den Untergrund. Ich kann dir meine persönlich Erfahrung mitteilen, alles was ich jemals gelaufen bin und noch immer laufe, war und ist fast ausschließlich auf Asphalt (und das waren bisher viele km). Ich habe keine Probleme mit den Gelenken (außer Hüfte aber das hat andere Gründe und nichts damit zu tun das ich immer auf Asphalt gelaufen bin. Das A und O sind die Schuhe da mußt du auf gute Qualität achten, ausreichende Dämpfung und Stützung usw. Zeitgerecht austauschen, nicht warten bis sie vollkommen durchgelatscht sind.

Ich bin eigentlich aus dem Grund fast immer auf Asphalt unterwegs weil ich gerne spätabends laufe und da traue ich mich nicht mehr in den Wald ;-))

Antwort
von rulamann, 1

Das Laufen auf asphaltierten Straßen oder Wegen stellt gesundheitlich keineswegs ein Risiko dar. Wenn man mit den heute erhältlichen, hervorragend gedämpften Laufschuhen unterwegs ist, spielt es keine große Rolle, ob man auf Asphalt läuft oder auf Waldwegen. Auf Wald- und Wiesenwegen zu laufen birgt die Gefahr,dass du umknicken kannst. Natürlich hast du recht, dass die Luft die du einatmest eine bessere ist. Aber wie walesca schon schreibt lieber auf dem Asphalt laufen als gar nicht.

Viel Spass beim Laufen von rulamann

Antwort
von sportsocke, 1

Hallo Roadrunner,

natürlich wäre es besser, wenn ihr auf Waldwegen fernab der Strassen lauft. Aber gesund ist das Laufen trotzdem! Wichtig ist die Bewegung an der frischen Luft. Ihr solltet euer Schuhwerk dem Asphalt anpassen. Vielleicht könnt ihr euch ja abwechseln und mal im Wald und mal in der Stadt laufen?! Das wäre auch das Beste für eure Muskulatur.

Viel Spaß!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community