Frage von Annegret46, 610

Brennen in der Speiseröhre nach Tabletteneinnahme

Heute nachmittag musste ich eine Schmerztablette einnehmen. Die rutschte so langsam die Speiseröhre hinunter. Kurz darauf begann die Speiseröhre zu brennen und das ließ sich auch durch Trinken nicht beenden. Jetzt wird es langsam besser, aber ich frage mich, warum es brennt, wenn man eine Schmerztablette einnimmt?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Lexi77, 589

Hallo! Wichtig ist, dass du schon beim Einnehmen der/einer Tablette viel trinkst. Am besten ein großes Glas Wasser. Denn wenn du die Tablette mit zu wenig Wasser nimmst (ich habe sogar schon Leute gesehen, die nehmen die trocken), dann kann die tatsächlich in der Speiseröhre kleben bleiben und dort die empfindliche Schleimhaut reizen. Da hilft dann auch nachträgliches trinken nichts mehr. Also denk immer dran: viel trinken bei Tabletten Einnahme!

Viele Grüße, Lexi

Antwort
von Winherby, 573
.... aber ich frage mich, warum es brennt, wenn man eine Schmerztablette einnimmt?

Fragst Du (nur) Dich, oder auch uns?

Einige Schmerzmittel sind Säuren. Die bekannteste dürfte wohl ASS sein ( Acety-Salicyl-Säure) . Und Säuren lösen nun mal ein Brennen aus, besonders auf empfindlichen Schleimhäuten.

Nicht zuletzt deshalb steht wohl in allen Einnahmeanleitungen für Schmerzmittel, dass sie mit reichlich Wasser eingenommen werden müssen.

Antwort
von BBienchen, 513

Hallo Annegret46, du hast wirklich zu wenig getrunken und deine Speiseröhre wurde gereizt. Trinkst du reichlich bei den Tabletten wird so etwas auch nicht mehr passieren. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community