Frage von Lapiszlazuli, 9

Brauchen Jugendliche weniger Schlaf als Erwachsene?

Ein junger "Mann" (14 Jahre) hat heute mir gegenüber behauptet, er bräuchte nur 7 Stunden Schlaf. Das würde ihm auf jeden Fall genügen. Ich selber brauche aber 8 Stunden und bin längst keine 14 mehr. Hat der Junge übertrieben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 9

Hallo! Da kann ich mich meinen beiden Vorrednerinnen nur anschliessen. Leider verbringen die jungen Leute heute sehr viel Zeit am Computer und machen nicht sehr viel Sport. Dann kommen die meisten abends nicht in die Federn und stehen morgens früh auf, sofern sie zur Schule oder in die Uni gehen.

Nein, der Junge hat nicht übertrieben. Jugendliche haben wirklich ein völlig anderes Schlafbedürfnis als Erwachsene. Zudem ist er ja 14 und mitten in der Pubertät, da gerät der gesamte Rhythmus etwas durcheinander.

Antwort
von dinska, 7

Menschen brauchen unterschiedlich Schlaf. Manche kommen auch mit 4-6 Stunden aus, andere 8-10 Stunden. Dabei muss man auch beachten, dass junge Leute sehr schlaftötende Hobbys haben. Mein Enkel z.B. sitzt viel vorm Computer und der macht eher munter als müde.

Antwort
von Mahut, 9

Der Schlaf eines Menschen ist individuell, das fängt schon beim Baby an, zum Beispiel hat meine älteste Tochter den ganzen Tag verschlafen, mein jüngere Tochter, hat dafür schon mit 4 Wochen nur noch 10 Stunden am Tag geschlafen, die andere Zeit wollte sie gespaßt werden. Ich selber brauche auch nur 5-6 Stunden Schlaf Selbst als junger Mensch brauchte ich nicht mehr.

Ich finde es gut, wenn die jungen Leute nicht zu lange im Bett bleiben und den ganzen Tag verschlafen,

Antwort
von baedaneine, 6

Das Schlafbedürfnis ist individuell oft recht verschieden, denn es kommt auch auf die Qualität des Schlafes an. Wenn man effektiv schläft, also nicht dauernd aufwacht und die wichtigen Schlafphasen durchmacht, dann braucht man sicherlich weniger als ein unruhiger Schläfer, der mehrmals aufwacht.

Antwort
von Rosmarin, 4

Hallo Lapislazuli,

das kann durchaus sein, denn das Schlafbedürfnis ist sehr individuell. Aber vielleicht hättest du ihn auch nach seinem Schlafverhalten am Wochenende befragen sollen ;-). Ich habe als Teenager 10-14 Stunden am Wochenende geschlafen und unter der Woche auch ca. 7 Stunden.

Liebe Grüße!

Antwort
von StephanZehnt, 3

Ich fürchte im Normalfall nimmt die Schlaftzeit je älter man wird ab! Ein wichtige Rolle spielen allerdings die Schlafphasen.(Tiefschlaf). Jemand mit Schlafapnoe hat auch noch nach 10 Stunden Schlaf Schwierigkeiten munter zu werden! So haben die schon einmal einen Sekundenschlaf u.U. mitten auf der Autobahn.

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community