Frage von Hooks, 200

Blutzuckermessung: Geht der Wert nicht nach dem Essen herunter?

Ich habe eben gelesen, daß der Blutzucker 2 Stunden nach dem Essen sehr hoch sein kann. Meiner war 71, etwa 30 - 60 min nach dem Frühstück. Ist das normal? Ich habe die Werte erst später gesehen, der Arzt hatte dazu nichts gesagt.

Da habe ich angenommen, daß der Wert nach einer KH-Mahlzeit sinkt (durch zuviel Insulin). Aber ist das nun zuwenig?

Kennt sich jemand da aus? Danke!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Hooks,

Schau mal bitte hier:
Diabetes Blutzucker

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Trutsch, 200

Man soll ja deswegen erst zwei Stunden nach dem Essen messen, weil der Wert direkt oder kurz nach dem Essen überhaupt nicht viel aussagt. Entweder nüchtern messen, das ist morgens vor dem Frühstück oder aber zwei Stunden nach der Mahlzeit. Die Werte aufschreiben und mit anderen Notierungen vergleichen, dann hat man einen guten Überblick über das Risiko von Diabetes.

Antwort
von Diddieh, 192

Das war noch zu früh. So schnell ist deine Verdauung nicht, dass der korrekte Wert schon im Blut nachgemessen werden konnte. Zu wenig ist dieser Wert noch nicht gewesen, aber mess doch einfach zur richtigen Zeit nochmal nach. Ausserdem solltest du auch morgens deinen Nüchternwert kontrollieren.

Kommentar von Hooks ,

Ich bin ja beim Arzt gewesen, eigentlich wegen Beschwerden im rechten Oberbauch. Da hat der den Zucker mitgemessen. Die Beschwerden sind übrigens absolut weg mit Löwenzahn, täglich 3-5 Blättchen, so beim Spazieren im Garten.

Antwort
von Sumpfhexe, 177

Zitat:

Beim Menschen betragen die Normalwerte:

nüchtern: 70–99 mg/dl, entsprechend 3,9–5,5 mmol/l

nach einer kohlenhydratreichen Mahlzeit:

maximal bis zu 160 mg/dl, entsprechend 8,9 mmol/l

unter 140 mg/dl nach 2 Stunden, entsprechend 7,8 mmol/l

Allerdings differieren die Werte je nach Literaturquelle (s.u.) und Untersuchungsmaterial (venöses Plasma, venöses Vollblut oder kapilläres Vollblut.

Quelle, Urheberrechte und weitere Informationen bei:

http://de.wikipedia.org/wiki/Blutzucker

Kommentar von Hooks ,

Ja, das hatte ich mir bereits durchgelesen, und auch woanders gefunden, daß die Untergrenze eigentlich um die 100 sein soll, zumindest nach dem Essen.

jetzt würde mich mal interessieren, ob mein Essen zu KH-konzentriert war, daß mein Körper vielelicht zuviel Insulin ausschütten mußte, um gegenzusteuern. Wenn er das zu oft macht, droht ja Zucker. Und da er familiär gehäuft auftritt, bin ich am Vorsorgen.

Antwort
von anonymous, 142

es kommt durchaus vor, dass der körper nach einer mahlzeit etwas stark mit insulin gegenreguliert und der blutzucker eher niedriger wird. 71 ist zwar eher niedrig, aber völlig ok und weit genug von unterzuckerung weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community