Frage von bela433, 7

blutzucker hoch ?

ich hatte bereits vor 2 Monaten ein Diabetes test der negativ ausfiel. das Problem ist bei allen Blutwerten kam der Zuckerspiegel normal hoch raus glaub ich. also zum Beispiel der wert sollte zwischen 90-115 liegen meiner liegt bei 116 oder bei einigen ändern sich ja die werte z.b. ein anderer befund normalwert 90-110 und meiner liegt bei 112. ist das schlimm, weil kein Arzt darauf eingeht. wie schon gesagt wurde ein Diabetes test durchgeführt. nieren wurden untersucht. und auch andere Organe. was könnte es sein. kennt sich jdm damit aus. oder hat jdm. das gleiche Problem.

steckt da eine darmkrankheit hinter, weil nur der darm von allen Organen nicht untersucht wurde. z.b. candida

Antwort
von Mahut, 6

Das was du beschreibst nennt man Prä Diabetik, bei mir stand auch mal der Befund, dagegen kannst du aber was machen, Bewege dich reichlich, esse gesund, mir haben Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen geholfen, die habe ich 2 m- 3 mal die Woche gegessen und bei der nächsten Untersuchung war der Blutzuckerspiegel total normal.

Am besten liest du mal meinen Tipp

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/cholesterin-senken

Antwort
von IndianerJones, 5

Richtig gesund sind eigentlich die Werte, die nüchtern gemessen so um die 90 liegen. Alles andere geht schon Richtung grenzwertig. Das gute an Blutzucker ist, dass man es in diesem Stadium wirklich noch prima mit der Umstellung der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten in den Griff bekommen kann. Mehr Gemüse, mehr Salat und Obst und dafür weniger "schlechte" Kohlenhydrate, wie z.B. Weißmehl aber auch Fastfood und dergleichen. Das Gewicht reduziert sich dadurch was gleich noch ein Punkt ist, der den Blutzuckerspiegel nach unten bringt. Und dann noch die Bewegung. Einfach den ganzen Tag über immer wieder Phasen der Bewegung einbauen. Du wirst sehen, deine nächste Untersuchung zeigt gleich ganz andere Werte.

Antwort
von rulamann, 1

Als Prädiabetes ("prä": lateinisch = vor) bezeichnet man ein Diabetes-Vorstadium. Dabei ist der Zucker-Stoffwechsel zwar bereits gestört, aber noch nicht so ausgeprägt, dass bereits ein Diabetes Typ 2 vorliegt. http://wck.me/4Ld

In verschiedenen großen Studien konnte nachgewiesen werden, dass eine Lebensstiländerung mit regelmäßiger Bewegung, gesunder Ernährung und Abbau von Übergewicht, die Wahrscheinlichkeit, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, bei Menschen mit Prädiabetes deutlich verringern kann.

Gruß rulamann

Antwort
von pferdezahn, 1

Bei einem erhoehten Blutzuckerspiegel ist schon Vorsicht angezeigt. Allerding solange er noch nicht zu sehr erhoeht ist, und sich in Diabetes mellitua 2 bewegt, ist es noch nicht zu schlimm, aber trotzdem ist Vorsicht geboten, also vermehrt auf den Zuckerkonsum (auch staerkehaltige Produkte, alle Mehl- und Teigwaren) achten. Da koennte auch Chrom (Spurenelement) behilflich sein, denn Chrom schuetzt vor Insulinresistenz und kann sie verhindern.- http://www.fid-gesundheitswissen.de/innere-medizin/diabetes-mellitus-chrom-als-i...

Kommentar von pferdezahn ,

Pardon da hat sich ein Fehler eingeschlichen. So muesste es richtig sein.- http://www.fid-gesundheitswissen.de/innere-medizin/diabetes-mellitus-chrom-als-i...

Kommentar von pferdezahn ,

Es ist schon eine komplizierte Sache, einen Link einzugeben. Aber ich konnte keinen Fehler diesmal finden. Gebe den Link in das Suchfeld ein, dann bekommst Du ihn garantiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten