Frage von Justinee992, 5

Blutwerte?Hat jemand ahnung?

Hallo ihr lieben ich kenne mich mit blutwerten garnicht aus und würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet :) Es sind einmal die blut werte :

Quick 70-100 - >100

MCHC 33--36 - 32(-)

Glucose 74-106 - 69(-)

(ist zwar nicht viel aber es interessiert mich :) ) Ich fühle mich auch seit tagen müde abgeschlagen und habe ständig durst trinke mindestens 5 liter am tag und habe trozdem noch durst es nervt einfach unheimlich weil ich dadurch ja auch ständig auf klo muss auch in der nacht. Und habe ständig heisshunger. Und an starken kopfschmerzen leide ich auch obwohl ich schon soviel trinke. Könnte das am zucker liegen? Es ist ja nicht allzu niedrig.

Nun war ich auch beim frauenarzt gewesen und hab eine hormonbestimmung gemacht da ich sehr schlank bin und gerne zunehmen würde aber es klappt einfach nicht obwohl ich sehr viel esse aber es gab noch einen grund. (1,75 groß 50 kg) Da ich ja so schlank bin habe ich auch kaum brust und sie ist in der pupertät leider kaum gewachsen mir passt nichtmal 60a und deshalb dachte der arzt das ich zu wenig weibliche hormone habe.Jetzt bin ich 21 und denke da wächst auch nichts mehr :) Nun verstehe ich leider nicht wircklich etwas vom befund :)

Östradiol und LH sind erhöht bei niedrigen progesteron und im referenzbereich bestimmten FHS gut vereinbart mit dem angegebenen zyklustag bei vermutlich unmittelbar präövulatorischen situation. THS liegt im refernzbereich und dokumentiert eine euthyreote stoffwechsellage. Prolaktin liegt im refernzbereich. Die androgenkonzentraitonen werden im referenzbereich nachgewiesen. Grundsätzlich würde ich durchaus von ovulatorischen zyklen ausgehen was ergänzend durch die bestimmung von östradiol von progesteron in ca 3-5 tagen überprüft werden könnte.

Was genau heisst das jetzt? Ich möchte echt gerne zunehmen aber es klappt leider nie ich leide auch unter keine essstörung .Ich liebe essen und kann es langsam nichtmehr hören wenn es jeder arzt sagt es gibt ja soviele menschen die nicht zunehmen können das heisst doch nicht gleich das man erbrechen würde. Ich weiss einfach nichtmehr weiter :(

Aber welche blutteste kann man noch machen? Gibt es noch ne andere möglichkeit zuzunehmen? Gibt es tabletten die mir dadurch helfen?

Würde mich über antworten freuen.

Liebe grüße

Antwort
von Hooks, 5

code-knacker.de/blutwerte.htm

http://www.sexualaufklaerung.de/kinderwunsch/daten/1_01.htm Hier siehst Du mal, wie das alles funktioniert im weiblichen Körper.

Ständig Durst und Harndrang kann auch auf Salzmangel hinweisen. Wenn Du viel Wasser trinkst, mußt Du auch Mineralien ersetzen. Entweder mußt Du viel Gemüse und Kräuter (Wildkräuter!) essen oder mittels Kapseln supplementieren. Meersalz oder Steinsalz ist auch sehr mineralhaltig.

Kommentar von Hooks ,

Du kannst mal probieren, in der zwiten Zyklushälfte 1 TL Brennesselsamen am Tag zu essen (keimfähige!, pflück sie dir frisch). Das soll helfen, weibliche Formen zu entwickeln.

Überhaupt wirken Brennesselblätter kräftigend; Du kannst Dir einen Spinat davon machen, Zwiebeln anbraten in etwas ÖL, tüchtig würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat. Das macht etwas dicker, wenn man zu dünn ist.

Und bau ganz viel rohes Gemüse und Obst in Deinen Speiseplan ein!

Kommentar von Hooks ,

Also der Arzt geht davon aus, daß Du einen Eisprung hast. Du kannst mal die Temperatur morgens im Bett messen und auf einem Zyklusblatt notieren:

http://www.familienplanung-natuerlich.de/verhuetung/natuerlicheverhuetung/zyklus...

Die Temperatur steigt an, sobald der Eisprung gewesen ist, dann wird nämlich Progesteron freigesetzt. Das sei bei Dir zu niedrig, da könntest Du ein bißchen nachhelfen mit Schafgarbe oder Frauenmantel (beides sehr starke Progesteronpflanzen).


Ansonsten sagt man, daß Rohkost die Dünnen dicker macht und die Dicken dünner. Recherchier mal unter dem Begriff.

Kommentar von Hooks ,

Sorry, ich hab grade gelesen, der zu niedrige Progesteronspiegel kann auch an der

vermutlich unmittelbar präövulatorischen situation

liegen (du standest bei der Untersuchung wohl direkt vor dem Eisprung; dann ist es normal, wenig Progesteron und viel Östrogen zu haben)

Kommentar von Justinee992 ,

Hallo danke für deine tollen antworten :) ja ich habe danach auch meine peridode bekommen diesmal allerdings viel zu früh. Hätte sie eig erst in den nächsten 2-3 wochen kriegen müssen. Es wundert mich ein wenig das sie sich so verschoben haben aufeinmal. Allerdings habe ich es nicht mit dem brennesselsamen verstanden.. Wo kann ich mir die denn frisch pflücken?:) habe davon nochnie etwas gehört kann man sich die auch im reformhaus kaufen? Liebe grüße

Kommentar von Hooks ,

Hast Du denn ein Präparat bekommen? Wenn man hochdosiert Östrogen nimmt, hat man nach etwa 3 Tagen eine Hormonmangelabbruchblutung. Ist mir mal passiert mit Brennesselsamen, da habe ich einen ganzen TL genommen und ab nächsten Tag nichts mehr (Tag 10 etwa). Oder Du hast tüchtig zugelangt bei Soja oder Salbei.

Brennesselsamen hängen in Trauben an den Brennesseln dran. Gibt es bei Euch keine? Geh mal herum, die wachsen doch auch in öffentlichen Parks oder an der Bahn, wenn Du keinen Garten hast. Entweder nimmst Du einfach so eine Traube zwishen den Blättern ab, oder Du hältst den ganzen Stengel (besser mit Handschuh oder Plastiktüte, in die du schlüpfst) in einer Had und schneidest mit der andern mit einer Schere die Trauben ab. Kleine Mengen kannst Du aber gut einfach so abziehen.

Sonst frag in der Apotheke, aber der muß keimfähig sein! Habe gesehen, daß man ihn auch bei phytofit.de kaufen kann.

Und mach Dich mal hier schlau:

https://www.ixquick.com/do/search?language=deutsch&cat=web&query=brennes...

Ich habe die Idee aus dem Buch von Sophie Ruth Knaak, Erbarmen mit den Männern. Darin steht ganz viel über Naturhormone.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community