Frage von mxxxk, 190

Bluthochdruck, Libidoverlust?

Hallo, ich bin 53 Jahre alt und habe seit ca, 6 Jahren mit Bluthochdruck zu tun. Seitdem nehme ich natürlich auch Medikamente ein! Amlodipin, Ramipril und Bisoprolol! Das letzt genannte ist der Betablocker, der mir glaube ich auch zu schaffen macht. Die Lust Sex zu haben schwindet von Jahr zu Jahr mehr! Mein Hausarzt weiß das von mir und trotzdem geht er garnicht darauf ein! Hat jemand von Euch einen Rat (Tipp), was man tun könnte um hier evtl. Besserung bzw. Zufriedenheit wieder herzustellen?

Antwort
von gerdavh, 190

Hallo mxxxk, Potenzstörungen und Verlust des Libidos werden als häufige Nebenwirkung von Bisoprolol angeführt. Wenn Dein Arzt Dich hier nicht ernst nimmt, würde ich zu einem anderen Internisten gehen. Ärzte denken wohl, ab 50 ist das nicht mehr so wichtig. Ich kann das nachvollziehen, dass Dich das belastet. Du bist ja schließlich noch nicht alt. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch andere Betablocker auf dem Markt gibt, bei denen diese Nebenwirkung nicht auftritt. Gute Ärzte findest Du unter Jameda-Arztsuche. Ich richte mich da immer nach den Bewertungen der anderen Patienten. Alles Gute. Gerda

Antwort
von waldmensch, 163

Hallo mxxxk,

Leider sind so die Nebenwirkungen bei Betablockern.Ich habe mal mit meinen Urologen über das Problem gesprochen. Er verschrieb mir Viagra. Das sollte ich aber selber zahlen ( 4 Stück für 50 Euro). Habe es dann aber sein lassen. Mittlerweile gibt es aber auch schon günstigere Präperate in der Apotheke weil die Alleinvermarktung ( oder wie das heißt ) abgelaufen ist. Suche doch am besten einen guten Urologen auf und lasse Dich beraten.

Alles Gute

Waldmensch

Antwort
von pferdezahn, 138

An Gewicht abnehmen und sich mehr bewegen, ist besser als Medikamente mit feudalen Nebenwirkungen zu schlucken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten