Frage von Floerke80, 943

Blutbild ok?

Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:

ich soll ein komplettes Blutbild (Transaminasen, Blutbild, CDT, Wert im Serum) abgeben und möchte natürlich das dieses ok ist. Bis gestern habe ich allerdings fast täglich Alkohol getrunken und gehe mal stark davon aus das die Werte nicht im grünen Bereich liegen. Wie lange würde es dauern bis sie es wieder sind?

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Liebe Grüße

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 943

Der CDT-Wert hat eine Halbwertszeit von ca.7-14 Tagen. Bei den Transaminasen kommt es darauf an, wie hoch der "Ausgangswert" ist, die Werte fallen nur langsam ab (über 1-2 Wochen), wenn die Noxe wegfällt. Die typischen Veränderungen im Bereich der Erythrozyten bestehen länger ("Lebensdauer" der Erys ~100 Tage, aslo HWZ ~50 Tage).

Spielen Sie mit "offenen Karten". Wenn der CDT-Wert bestimmt werden soll, besteht ja ohnehin bereits ein gewisser Verdacht. Der Arzt hat eine Schweigepflicht gegenüber Dritten. Für ihn ist es auch einfacher, die Veränderungen der Laborwerte einzuordnen, wenn er weiß "was Phase ist". Er kann dann u.U. weitere Untersuchungen veranlassen, um mögliche Organschäden nachzuweisen/auszuschließen. Sie wissen dann auch, woran Sie sind.

Kommentar von Floerke80 ,

Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort!

Dürfte ich noch fragen was Erythrozyten sind und ob selbst wenn alles in zwei Wochen in Ordnung wäre, diese mir noch zum Verhängnis werden könnten? Ach und ich nehme täglich 50 mg Seroquel, hat das auch Auswirkungen?

Kommentar von gerdavh ,

Erythrozyten sind Deine roten Blutkörperchen. Dass Du Seroquel einnimmst, hat keinen Einfluß auf die Laborwerte. lg Gerda

Kommentar von GeraldF ,

Dein "Verhängnis" sind nicht die Laborwerte, sondern dass, was dazu führt.

Nein, die Veränderungen der Erythrozyten (Anämie, Erhöhung von MCV und MCHC) sind nicht spezifisch für einen Alkoholmissbrauch, sie werden Dir also nicht zum "Verhängnis".

Ja, Seroquel hat häufig Blutbildveränderungen zur Folge. Auch Erhöhungen der Transaminasen können bei Seroqueleinnahme häufig auftreten. Den CDT beeinflusst Seroquel nicht.

Kommentar von gerdavh ,

Wenn der Patient jedoch vom Arzt Seroquel verordnet bekam, wird ihm das wohl nicht zum Verhängnis werden, wenn sich aufgrund dieser Medikation bestimmte Laborwerte erhöhen. Dass die Transaminasen dadurch erhöht werden, war mit bislang nicht bekannt - man lernt nie aus. lg Gerda

Antwort
von walesca, 788

Hallo floerke80!

Wie du ja selbst bei den Themen angegeben hast, bist Du wohl Alkoholiker. Und das wird sich vermutlich auch nicht so bald ändern. Wenn Du jetzt - nur wegen der bevorstehenden Blutuntersuchung - ein paar Tage auf den Alkohol verzichtest, würde es doch das gesamte Ergebnis nur verfälschen. Was würde Dir das nützen?? Du willst doch, dass man Dir hilft? Also sei bitte dem Arzt gegenüber (auch bei der Blutentnahme) ehrlich!!!!! Hinterher kannst Du ja mit ihm alle weiteren Maßnahmen besprechen. Vor dem Arzt brauchst Du Dein Problem mit dem Alkohol wirklich nicht verstecken - nimm lieber von ihm Hilfe an!

Mut zur Ehrlichkeit wünscht Dir walesca

Antwort
von bobbys, 688

Hallo,

da du ja täglich Alkohohl trinkst ist es schwer zu sagen,da wir ja nicht wissen wie deine Leber schon umgebaut ist.Du solltest mindestens 4 Wochen garnichts trinken dann kann man eine Tendenz nach unten sehen,das heißt aber nicht das deine Werte dann Top sind ,wie gesagt wir kennen nicht den Ausgangswert und ob eventuelle Erkrankungen vorliegen die ,die Leberwerte erhöhen.

LG bobbys

Kommentar von Floerke80 ,

Die letzten Werte die ich habe waren vom letzten jahr um dieselbe zeit und diese waren ok. kann sich da innerhalb eines jahres soviel verändert haben?

Kommentar von bobbys ,

wenn du jeden Tag Alkohol getrunken hast ,auf jeden Fall.Leider:(

Antwort
von Mahut, 579

Hör auf zu trinken und gehe nächste Woche zum Blut abnehmen, dann wird kein Alkohol mehr im Blut sein.

Antwort
von gerdavh, 665

Hallo, das hängt ganz davon ab, wieviel und wie lange Du schön täglich Alkohol trinkst. Wenn Du das bereits über einen längeren Zeitraum machst, wird man das an Deinen Leberwerten (SGOT und SGPT) sehen. Solltest Du bereits über Jahre hinweg täglich Alkohol trinken, ist es nicht damit getan, mal eine Woche alkoholfrei zu leben. So etwas läßt sich nicht verheimlichen . Ich möchte ja für Dich hoffen, dass das nicht der Fall ist. Auf jeden Fall ist es sinnhaft, sofort den Alkoholkonsum einzustellen. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe nochmals eine Frage an Dich: Wieso musst Du Deine Blutwerte irgendwo abgeben? Ich kann mir jetzt beim besten Willen keine Situation vorstellen, außer bei einem anderen Arzt, wo jemand Deine Blutwerte wissen darf. Hast Du Dich vielleicht bei einem AG beworben, wo Du ein Gesundheitszeugnis vorlegen musst? lg Gerda

Kommentar von Floerke80 ,

hey gerda,

es ist für die mpu. seufz, ich weiß

Kommentar von Floerke80 ,

was solls. ich versuchs ausnahmsweise mal mit ehrlichkeit, das hat ja so keinen sinn. ich merk grad selbst wie blöde die frage ist und lass es einfach bleiben bis es mir besser geht. danke trotzdem an alle!

Kommentar von gerdavh ,

Hallo, warum hast Du das denn nicht sofort geschrieben? Wir sind hier so einiges gewohnt, uns kann nichts erschüttern - zumal Du ja anonym schreibst. Wenn Du ein Alkoholproblem haben solltest, stelle lieber eine separate Frage rein, vielleicht kann Dir ja in dieser Hinsicht von uns durch Erfahrung geholfen werden. Ich selbst bin trockener Alkoholiker und da stehe ich auch dazu, warum auch nicht? Ich hab´s geschafft - vielleicht könnte ich Dir helfen. lg Gerda

Kommentar von waldmensch ,

Da ist ja dann meistens nur der Gamma GT Wert Interessant. Solange GOT und GPT noch normal sind liegt wohl noch keine direkte Schädigung vor.

Liebe Grüße Waldmensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community