Frage von Unknow12, 307

Wie lange nach einer Verletzung muss man noch mit einer Blutvergiftung rechnen?

Hallo liebe Mitglieder, Ich habe mich vor ca 3 Monaten an einer benutzen Nadel gestochen. Wäre es nach so langer Zeit noch möglich, eine Blutvergiftung zu bekommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 307

Es ist eigentlich gänzlich auszuschließen, dass man sich nach einer Stichverletzung mit einer gebrauchten Kanüle  eine "Blutvergiftung" zuzieht, da es sich ja bei einer Stichverletzung mit einer Injektionsnadel nicht um eine grob verschmutzte Wunde handelt, in die eine hohe Anzahl von Bakterien oder Pilze eingebracht wurde. Selbst wenn sich in und an der Kanüle Bakterien befanden, reicht die Menge in aller Regel nicht aus, um als Depot für eine Sepsis zu fungieren. Eine kurze Bakteriämie ist denkbar. Eine (virale) Infektion (Hepatitis/HIV) ist über diesen Weg leider möglich.

Antwort
von Taigar, 300

Ne, ich würd mir da eher Gedanken um HIV und co. machen .. Hast du nen Test gemacht?

Kommentar von Unknow12 ,

In welchem Zeittraum kann man denn eine Blutvergiftung bekommen, nachdem man sich gestochen hat ? Weiß das zufällig jemand ?

Der Test ist schon gelaufen, war alles negativ.

Kommentar von evistie ,

Nach drei Monaten kannst Du davon keine Blutvergiftung mehr bekommen!

Kommentar von Unknow12 ,

Kennst du dich damit aus oder ist das nur eine Vermutung? 

Danke für die Antworten. 

Kommentar von evistie ,

Das ist die Aussage eines befreundeten Arztes, der grad neben mir sitzt. Zufrieden? :o)

Kommentar von Taigar ,

@Unknow12 Man kann bei einer Sepsis nicht pauschal beantworten wielange es dauert bis sie auftritt weil eine Sepsis aus einer Infektionserkrankung resultieren KANN. Und da kommt es halt drauf an welcher Infektionserreger man sich bei der Verletzung mit der gebrauchten Spritze geholt hat ..

Jeder Erreger hat da seine eigene Timeline in der er zum Vorschein kommen kann .. Das kann von wenigen Stunden, bis zu Tage, bis hin zu Wochen, Monate und sogar Jahre sein ..

Aber dass genau jene Erreger da an der Spritze waren die dieses Langzeit Risiko birgen halte ich für Unwahrscheinlich .. Wenn es dir keine Ruhe läßt solltest du aber einen Arzt konsultieren denn ich bin keiner und deswegen kann ich auch kein Gewähr auf Richtigkeit geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten