Frage von glueckskeks2, 81

Blut abnehmen lassen aufgrund von best. Symptomen?

Eine gute Freundin von mir ist in letzter Zeit öfters krank. Sie hat Migräne (Kopfschmerzen, Übelkeit), Halsweh und bekommt nach dem Duschen an den Beinen und manchmal auch auf dem Bauch rote Flecken (Hautausschlag). Sie meinte, dass sie mal ihr Blut untersuchen lassen möchte, doch sie hat ungeheuerliche Panik vor Spritzen und will es sich noch gut überlegen (sie ist 20^^). Meint ihr, das ist sinnvoll? Also ich denke, sinnvoll ist es auf alle Fälle, weil durch das Blut viele Krankheiten erkannt werden können, aber bei diesen Symptomen? Was könnte es denn sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Emelina, Community-Experte für Kopfweh, 81

Hallo glueckskekes2,

bei diesen Symptomen muss wahrscheinlich kein Blut abgenommen werden. Migräne kann durch ein Blutbild sowieso nicht nachgewiesen werden. Auch bei simplen Halsschmerzen ist normalerweise keine Blutuntersuchung nötig. Der Hautausschlag deutet auf eine Kontaktallergie hin – hier ist eher ein Allergietest angebracht.

Deine Freundin sollte zum Hausarzt gehen. Der entscheidet, ob ein Bluttest bei diesen Symptomen überhaupt sinnvoll ist. Falls doch, kann sie sich immer noch überlegen, ob sie das möchte.

LG Emelina

Kommentar von Emelina ,

Danke für den Stern :-)

Antwort
von Friedhilde, 65

In diesem Fall würde auch eine normale Untersuchung genügen. Ich denke nicht, dass es nötig wäre, Blut abzunehmen, so dass deine Freundin sich deswegen nicht schon Tage vorher in Angst wälzen muss. Allerdings kann das Problem zu einem späteren Zeitpunkt aus anderer Ursache noch auf sie zukommen, so dass es besser wäre, an dieser Angst zu arbeiten und zu lernen damit umzugehen.

Antwort
von Ma1811, 50

Haallo, bin auch 20 und habe genau das selbe. Beim ersten mal als ich meine Beine sah bin ich in die Notaufnahme, die waren rot, blau, weiß und total warm. Migräne habe ich auch. Blut wurde mir abgenommen, da war aber eigentlich alles ganz ok. Die Ärzte kannten auch keine Ursache, haben mich erst mal mit Verdacht auf Thrombose aufgenommen, war dann aber Fehlanzeige. Falls ihr die Ursache herausfindet, fänd' ichs super, wenn du bescheid sagst, würde mich mal interessieren. Und Blutabnehmen ist nun wirklich nicht schlimm, Augen zu Händchen halten und gut. Vielleicht weiß sie ja dann was los ist. Alles gute.

Antwort
von Shivania, 41

Bitte sage der Freundin, sie soll sich auch auf Nahrungsmittel-Intoleranzen testen lassen. Vor allem Laktose und Histamin. Dabei treten nämlich auch Migräneanfälle - und vor allem auch die Hautausschläge auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community