Frage von Murbsi, 29

Blinddarm Operation

Hallo zusammen

Vor einer Woche wurde mir der Blinddarm laproskopisch entfernt. Zudem noch Verwachsungen gelöst die vom Darm zum rechten Eierstock führten.

Nun, ich fühle mich noch etwas schlapp, aber ich denke das ist normal. Aber ich bin etwas verwirrt. Die einen sagen, nach einer Woche sollte man keine Schmerzen mehr haben, andere sagen es dauert Wochen bis die Schmerzen weg sind. Ich habe vorwiegend Schmerzen beim sitzen. Es fühlt sich an, als würde beim sitzen direkt auf die innere Wunde gedrückt. Zudem hat sich meine Verdauung noch nicht richtig eingependelt. Mal hab ich Durchfall, mal ist es normal, doch seit vorgestern Mittag läuft nun wieder gar nichts mehr und ich glaube deswegen habe ich nun auch Bauchkrämpfe.

Wie erging es euch nach dieser OP?

Liebe Grüsse

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Murbsi,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Operation

Antwort
von bobbys, 29

Hallo,

das mit den Schmerzen ist alles noch im Rahmen ,zumal ja nicht nur der Blinddarm entfernt wurde ,sondern auch noch Verwachsungen gelöst wurden.Du solltest auf jeden Fall dafür Sorgen,das Du einen regelmäßigen Stuhlgang hast.Ich empfehle Dir auch zu nächst nur leicht verdauliche Kost zu dir zunehmen und auch keine blähenden Speisen und Getränke.Desweiterem kannst du auch leichte Bauchmassage durchführen und auch mal Wärme auflegen,das entspannt den Bauch. Sollten deine Beschwerden garnicht besser werden,dann bitte noch mal zum Arzt gehen.

LG bobbys

Antwort
von Sonnenschein64, 26

Das ist völlig normal, denke ich. Ich hatte vor vielen Jahren eine ähnliche OP (bei mir war es eine Zyste und Verwachsungen). Der Arzt hat mir damals erklärt, dass es zwar außen nur drei kleine Narben gibt, es im Bauchraum-Inneren jedoch ganz anders aussehen würde, das dürfe man nicht unterschätzen. Wenn bei dir auch Verwachsungen gelöst worden sind, so sind ja auch einige Schnitte durchgeführt worden, die jetzt erst einmal verheilen müssen. Das dauert seine Zeit.

Wichtig ist, dass du dich wirklich noch eine ganze Weile schonst. Die Verdauung hat bei mir noch recht lange "rumgesponnen", insbesondere war mein Bauch sehr aufgebläht und druckschmerzhaft, und das sicherlich über zwei Wochen hinweg (mit abnehmender Tendenz).

Wenn dein Bauch jedoch dauerhaften schmerzt oder der Schmerz stärker wird und der Bauch womöglich hart wird, dann ist sofortiger Handlungsbedarf gegeben. Ansonsten heißt es einfach abwarten - das wird schon :-).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community