Frage von loveHollywoodx3, 126

Blinddarm !!!!!!!!!!!

Hallo, ich bin 13 Jahre und ein Mädchen. Ich habe seit einem Monat immer wieder einen Druckschmerz im rechten Unterbauch. Ich habe die Schmerzen seit ich mit dem Noro-Virus flachlag...Ich war natürlich beim Arzt , am Anfang machte er einen Ultraschall wo man gesehen hatte , dass ein Lümpfknoten angeschwollen war. Der Arzt meinte , dass es sich um eine Blinddarmreizung handelt. Er sagte , dass die Noro-Viren sich im Blinddarm festgesetzt hätten. Er verschrieb mir aber nur Tropfen zur Magen-Darm Beruhigung und sagte ich soll eine Kirschkernkissen darauf legen. Das ist so 3 Wochen her. Die Schmerzen waren weg , kamen aber dann wieder. Gestern , bin ich dann mit meiner Mutter wieder zum Arzt gefahren , dieses mal hat er Blut abgenommen und einen Urin-Test gemacht. mein Blut wies keinerlei Entzündungswerte auf(war wichtig um eine Blinddarm-Entzündung auszuschließen). Mein Blut war ok . Mein Urin aber überhaupt nicht. es waren Viren und Bakterien im Urin. Jetzt hat er mir Antibotika verschrieben und ich habe 3 Tabletten bis jetzt davon genommen und muss noch 7... für 5 Tage. Ich habe jetzt auf sämtlichen Internetseiten gelesen , dass bei einer Blinddarmreizung immer mit Antibotika behandelt wird... Warum hat er mir das erst so spät verschrieben??? Ich musste deshalb 3 Wochen damit rumlaufen. Geht die Reizung vom Antibotika 100 prozentig weg oder kann es sein ,dass der Blinddarm nicht darauf reagiert? Und was wird dann gemacht ? Ein anderes Antibotikum verschrieben? Weil sie nehmen den Blinddarm nur raus wenn er entzündet ist. Wisst ihr was man noch gutes machen , damit die Reizung zurück geht? Außer zur wärmen? Danke für Antworten...

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 115

Hallo,** das Antibiotikum hast Du wegen Deines Harnwegsinfektes (Blasenentzündung) ** bekommen. Da die Blutwerte alle im Normbereich waren, hast Du auch keine Blinddarmentzündung. Bei einer Blinddarmentzündung wäre es auch alles andere als sinnvoll, diesen mit einem Kirschkernkissen zu behandeln. lg Gerda

Antwort
von Ostsee31, 85

Blinddarmreizungen kommen häufig vor und werden nicht immer zwangsläufig mit Antibiotika behandelt. Da keiner von uns hier bei den Untersuchungen dabei war und keiner hier die Kompetenz hat die Entscheidungen deines Arztes in Frage zu stellen solltest du diese Frage auch mit deinem Arzt klären.

Antwort
von anonymous, 68

Huhu! ich bin auch 13 und habe meinen Blinddarm seit 10 Tagen raus und ich kann dir sagen bei mir war es ähnlich. Ich hatte allerdings erst stechende Schmerzen im Linken Unterbauch, die dann in der Nacht rüber wanderten nach rechts. Durch diese konnte ich auch nicht schlafen. Meine Mutter hat mir geraten KEIN warmes Kirschkernkissen o. ä. drauf zulegen, weil es dadurch noch schlimmer wird...Also hätten die Bauchschmerzen bei dir schlimmer werden müssen WENN du eine Blinddarmentzündung gehabt hättest. Als wir dann am nächsten Morgen beim Hausarzt waren meinte dieser ich hätte eine Blinddarmentzündung (sah man auch deutlich auf dem Ultraschall) und ich wurde direkt ins Krankenhaus eingewiesen. Wo wir beim Krankenhaus waren, war nichts. Also keine Bauchschmerzen (gaaaaaanz leichte) aber auf dem Ultraschall war nichts zu erkennen und so blieb ich von Donnerstag bis Sonntag erstmal im Krankenhaus, da ich vom Hausarzt ja eingewiesen wurde und die Bauchschmerzen von Tag zu Tag schlimmer wurden. Meine Blutwerte waren sehr gut und sprachen deshalb gegen eine entzündung. Dann sollte ich meine Tag bekommen...danach hatte ich aufeinmal angeblich verstopfung..hatte ich aber beides nicht. Sonntag morgen kam der Chirurg dann rein und meinte wenn ich morgen immernoch im rechten Unterbauch Schmerzen habe, werd ich operiert. Um halb zehn abends kam dann noch ein Arzt rein und hat mich untersucht (versuch mal dein Bein anzuwinkeln bzw zu hüpfen! wenns dann weh tut steigt die wahrscheinlichkeit, dass du eine entzündung hast). Ohne weiteres kam der Chirurg morgens rein und meinte gleich, dass ich operiert werde.

Später stellte sich heraus, dass ich tatsächlich eine Blinddarmentzündung hatte. Aber auch, dass alles verwachsen war in meinem Bauch. Daran kann man mal sehen, dass man doch operiert wird, auch wenn man sich nicht sicher ist. UND Blutwerte nicht immer stimmen :)

Auch wenn deine Frage schon ein paar Monate her ist, hoffe ich dennoch anderen geholfen zu haben mit meinem Bericht ;)

Mfg Merle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community