Frage von Luname, 57

Blauer juckender Fleck am unteren Kiefer nähe Kinn

Hallo, ich bin langsam am Verweifeln. Ich habe seit bestimmt schon 6 Jahren so ein blauen Fleck so am Kiefer nähe Kinn, welches auch seit Jahren juckt. Jeder spricht mich drauf an und sagt "oh du hast da ein Fleck, hast du dich gestoßen?". Ich war bei zwei verschiedenen Hautärzten aber keiner von denen hat mir geholfen! Die wimmelten mich nur ab und sagten, vielleicht hab ich da trockene Haut.

Hat irgendwer das gleiche Problem? Wüsste jemand was das ist?

Ich creme mich immer ein. Ich habe das Gefühl, es ist etwas unter der Haut aber ich trau den Ärzten nicht mehr und versuch es selbst zu lösen :(

Es hatte damals angefangen, als ich mal eine Creme vom Hautarzt bekam gegen Mitesser und unreine Haut. Leider weiß ich nicht mehr wie die Creme heißt, aber auf jeden Fall begann es danach und ich habs abgesetzt, aber es juckt wie gesagt an der besagten Stelle immernoch... Vielleicht eine Entzüngung unter der Haut? Was könnte ich dagegen tun?

Antwort
von bethmannchen, 57

Bekommst du auch sonst leicht Blaue Flecken? Dann check mal, ob du genug Vitamine bekommst. 

Ein Blauer Fleck ist eine Stelle, an der die Kapillaren unter der Haut beschädigt sind, und das Blut daher in das umgebende Gewebe sickert. Bei Mangel an Vitaminen und Lecithinen, sowie durch häufige Einnahme von Aspirin, werden die Wände der Arterien brüchig. Das macht sie anfällig für kleine Verletzungen, die dann auch immer schlechter verheilen.

Wo eine "Wunde" heilt, müssen auch winzige Nervenenden heilen. Deshalb kommt es an solchen Stellen auch zu einem Juckreiz. 

E muss aber auch gar kein Blauer Fleck sein. Vielleicht scheinen an der Stelle nur Adern besonders gut durch die Haut. 

Ein Mangel an Lecithin führt auch zu trockener, juckender Haut. Dann gibt es noch verschiedene Medikamente, die zu trockener Haut führen; beispielsweise Stoffe, die an den Acetylcholinrezeptoren andocken. Dann können Lecithine nicht korrekt verwertet werden, und es werden nicht mehr genug "Pflegefette" für die jungen Zellen der Haut gebildet. 

Verläuft eine Ader (Vene oder Arterie) direkt über einen Knochen, um den wenig Muskeln oder Fett als Polster herum sind, (Finger- Zehen, Hand- und Füße, an der Stirn und auch am Kinn velaufen Adern um eine "Kante"...) dann kann es dort auch hin und wieder zu einem Juckreiz ohne besondere Ursache kommen. 

Adern sind ja nicht immer gleich dick. Muss gerade viel Blut hindurch fließen, dann weiten sie sich etwas. Ist dafür nicht genug Platz. kann es eine leichte Irritation geben, die sich durch Jucken bemerkbar macht. Wenn es also nur beim Joggen oder arbeiten über Kopf, also wenn da gerade der Blutdruck steigt juckt, dann ist es so ein "Nichts Weiter". 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community