Frage von Kristina23, 248

Blasenentzündung seit Monaten

Ich habe seit ca. 6 Monaten ständig Blasenentzündung. Am Anfang war es wie sich eine Be eben anfühlt, schmerzen beim Wasser lassen und unglaublich nerviger Harndrang. Nach einiger Zeit fühlte es sich dann nach dem Urinieren an als würde ich meine Blase nicht vollständig leeren. Ich hab auch schon unzählige Antibiotika durch sowie eine 100 Tage kur. Dann hatte ich eine Blasenspieglung wobei wieder nichts festgestellt wurde. Mein Urin hat zwar entzündungswerte aber keine Bakterien mehr. Ich verzweifel noch an dieser ganzen Sache. Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben? Die Ärzte wissen anscheinend auch nicht weiter. Ich würde mich riesig über Antworten freuen lg Tina

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 238

Hallo!

Antibiotika als Kur- das ist sehr bedenklich, da hat "gerdavh" schon Recht. Wenn du über eine so lange Zeit Antibiotika zu dir nimmst, kann es dein Immunsystem so schädigen, dass es sich gegen Erreger nicht mehr richtig wehren kann.

Falls du es noch nicht bereits gemacht hast, empfehle ich dir, baldmöglichst eine Darmaufbaukur zu machen. Es gibt verschiedene Präparate, z.B. Symbioflor, deinem Darm werden dann wieder die wichtigen Bakterien zugeführt, die durch das AB vernichtet wurden.

Bei vielen Patienten sind die Beschwerden nach der Kur- Einnahme wieder weg, wenn es bei dir nicht der Fall sein sollte, könntest du zu einem ganzheitlich praktizierenden Mediziner oder Heilpraktiker gehen und nach der Ursache forschen. LG

Kommentar von elliellen ,

** Dankeschön** für den Stern

Antwort
von Kristina23, 204

also die 100 tage kur sollte ich sogar eine woche lang unterbrechen weil sie nicht gewirkt hat und ich ein anderes Antibiotika nehmen sollte welches auch nicht mehr gewirkt hat. dann sollte ich die kur weiter machen. vor der blasenspieglung wurden meine Nieren noch geröngt aber da war auch alles okay. jetzt muss ich um 16 uhr erstmal wieder zum Arzt damit ich die akuten schmerzen in den griff bekomme. ich habe auch eine salbe bekommen die ich an meinen Harnröhren anfang schmieren muss weil es sein kann das da die Entzündung her kommt nur leider wirkt das auch nicht:(. Ein Homöopath wäre noch eine gute idee. ich bin bereit alles auszuprobieren Hauptsache ich bekomme es endlich in den griff. ich danke euch für die antworten wirklich sehr. ich werde dem arzt gleich auch erzählen welche Vermutungen es noch so gibt vielleicht hilft ihm das ja auf die Sprünge

Antwort
von Vicky1964, 166

Wurde bei der Blasenspiegelung auch eine Biopsie durchgeführt? Niedergelassene Urologen können das nicht; dazu muß man in ein KH. Trinke so gut du kannst künftig Granberry-Saft oder hole dir die Kapseln z.B. bei dm und außerdem trinke Grünen Tee, auch zum Ausspülen, Blasen- und Nierentee aus der Apotheke oder nehme Kapseln des Grünen Tee ein. Granberry verschließt die Blasen- und Harnleiderschleimhäute und sorgt dafür, dass Bakterien nicht eindringen können. Sollte es dann auch noch nicht aufhören, solltest du eine Biopsie durchführen lassen.

Antwort
von polar66, 164

Hallo kristina23,

es könnte sich vllt. um eine Erkrankung der Gebärmutter oder der Eierstöcke handeln. Warst du wegen der Blasenentzündung auch mal beim Gyn? Auch eine Pilzinfektion mit Candida albicans könnte der Grund sein. Es gibt einige Hausärzte, die nicht nach Candida a. suchen, weil sie meinen, dass dem zu viel Bedeutung beigemessen wird. LG

Antwort
von gerdavh, 162

Hallo kristina, habe ich das richtig verstanden, Du hast über 100 Tage Antibiotika eingenommen? Hat der Arzt Dir das prophylaktisch verabreicht? Ich finde diese Vorgehensweise ziemlich bedenklich. Antibiotika über längeren Zeitraum eingenommen, verursacht die Entstehung von Pilzerkrankungen im Darm. Ich hoffe sehr, dass Du immer Naturjoghurt (mit rechtsdrehenden Milchsäurebakterinen) dazu gegessen hast, Ziehst Du Dich auch immer gut an? Wir Frauen haben eine sehr kurze Harnröhre und sind von daher geradezu prädestiniert, eine Blasenentzündung zu bekommen. Gerade jetzt, wo es sehr kalt geworden ist, würde ich an Deiner Stelle eine Winterstrumpfhose unter den Jeans tragen. Ferner ist natürlich auf eine penible Toilettenhygiene zu achten, immer Richtung After abwischen. Du kannst zusätzlich Dir im Reformhaus Cranberrysaft oder -kapseln besorgen. Die sind auch sehr gut, um vorbeugend gegen Blasenentzündungen anzugehen. Ich wünsche Dir gute Besserung. Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ich habe mir eben noch einmal über Dich Gedanken gemacht. Es ist auf Dauer keine Lösung, unentwegt Antibiotika einzunehmen. Hast Du schon mal darüber nachgedacht, zu einer Homöopathin zu gehen. Gerade bei einer chronischen Erkrankung könnte Dir da bestimmt sinnvoller geholfen werden, als bei Deinem Urologen. Wenn Ärzte nicht weiter wissen, ist der Gang zum Homöopathen meiner Ansicht nach das einzig Richtige! Ich habe da nur gute Erfahrungen gemacht. Man muss die Ursache bekämpfen, nicht die Symptome!

Antwort
von Annabelle27, 133

Hm, ich habe auch lange Zeit an einer BE gelitten und viel Antibiothika zu mir genommen und viele Untersuchungen über mich ergehen lassen müsse. Nichts wurde gefunden...bis ich beim Hautarzt war und dieser zufällig einen Knoten an einem meiner Finger entdeckt hat. Er fragte mich dann gleich ob ich häufiger an einer BE leiden oder Magenprobleme haben würde, was beides zutraf. Er meinte dass dieser Knoten eine Entzündung sei, die dauerhaft eine Belastung für meinen Körper darstellen würde und hat den Knoten dann über einen längeren Zeitraum vereist...seither habe ich weder Probleme mit dem Magen noch mit meiner Blase. Vielleicht ist das ja bei dir auch so. ich war total baff, weil ich mit einer deratigen Lösung nie gerechnet hätte...Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute...ich weiß echt, wie du dich fühlst!

Antwort
von anonymous, 126

ja war ich schon und leider hab ich von all dem nichts. wenn ich doch wenigstens einen pils oder sowas hätte dann hätte ich hoffnung auf besserung:(. ich sitz schon wieder die ganze nacht wach wegen Blasenentzündung und hoffe einfach das es schnell 8 uhr wird damit ich zum Arzt gehen kann um wieder Antibiotika zu bekommen... eigentlich keine Lösung aber für den moment ist es dann ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community