Frage von Cameron, 18

Bitte um eure Hilfe ..

Hallo,

Das hört sich wirklich sehr seltsam an, jedoch ist mein Problem das ich Angst habe wenn ich mit jemanden mit dem Auto mitfahre. Also ich habe Angst wenn jemand zu schnell fährt für mich fühlt sich das an wie in einer Achterbahn ganz besonders steil bergab. Ich denke selber das ich komplett verrückt bin aber ich weiß einfach nicht weshalb es so ist und was ich dagegen machen kann :( vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben wäre sehr dankbar

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Cameron,

Schau mal bitte hier:
Angst Autofahren

Antwort
von dinska, 16

Irgendetwas in dir ist blockiert. Es kann mit deiner Mitte zusammenhängen, aber auch andere Ursachen haben. Ich habe bei einer Thrombose mit Gefäßverschluss 10 Tage lang blutverdünnende Mittel durch einen Tropf bekommen und anschließend Medikamente. Mir ging es dann so ähnlich wie dir. Aber nicht nur im Auto, sondern generell war mir alles zu schnell. Mir haben die 5 Tibeter geholfen, mich wieder ins Lot zu bringen. Besonders der 1. Tibeter, das Drehen um sich selbst. Mir wurde schon als Kind immer übel, wenn ich mich um die eigene Achse drehte. Heute wirble ich um mich herum, ohne jegliche Schwierigkeiten.

Antwort
von Zweimal, 7

Nein, du bist absolut nicht verrückt.

Dein Selbsterhaltungstrieb meldet sich einfach und ist nicht, wie bei vielen anderen Menschen, unterdrückt.

Auch ich mag es nicht, wenn ich in einem Auto sitze, dessen Fahrer rast.

Entweder fährt derjenige dann in Zukunft anständig, so dass Mitfahrern nicht der Schweiß ausbricht, oder ich fahre nicht mehr mit ihm.

Nicht du musst etwas unternehmen, um eine natürliche Reaktion auszuschalten - der Fahrer sollte hinterfragen, woher sein leichtsinniges und unverantwortliches Verhalten herrührt.

Antwort
von gerdavh, 8

Ich habe erst kürzlich einen Artikel in einer homöopathischen Fachzeitschrift darüber gelesen, muss ich erst heraussuchen. Um dir evtl helfen zu können, muss ich allerdings wissen wie alt du bist. Hast du evtl noch andere Ängste? Lg gerda

Antwort
von StephanZehnt, 5

Hallo Cameron,

eine gewisse Angst ist absolut normal, sie hilft uns beim überleben. Ich bin einmal mit einer Frau mitgefahren (Mitfahrzentrale) . Ja und sie meinte sie hätte die Nacht durchgemacht und wenn nun Jemand mit im Fahrzeug wäre würde sie nicht einschlafen. Nun eine Frau zu unterhalten ist schwierig über Stunden hinweg. Noch dazu wo man mit auf die Tankanzeige sehen muss..

Nun habe ich selbst ein Fahrzeug und ich erwische mich auch das ich etwas in Panik komme wenn Motorradfahrer schon fast im Kofferraum sitzen auf Bergstrecken und dann mit Gewalt überholen. Dann fährt man schon einmal eine Spur schneller aber auf der Autobahn man weiss nie was in der nächsten Kurve wartet.

Ja und als Beifahrer bekommt man das alles ja deutlicher mit! Da hilft nur eins mit dem Fahrer einmal sprechen. Es bringt nichts wenn man mit 250 Kmh durch die Gegend rast und sich dann doch wieder beim nächsten Stau trifft!

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten