Frage von oreol, 16

Bio oder nicht Bio, Wie kauft ihr ein?

Antwort
von dinska, 6

Bio ist für mich Eigenanbau oder wenn ich genau weiß, wie alles angebaut, gehalten oder gefüttert wird. Deshalb kaufe ich unsere Eier bei Jemanden, wo die Hühner den ganzen Tag draußen sind und gern Selbstgschlachtetes bei unserem Nachbarn. Im Laden vertraue ich nicht sehr auf Bio, mehr auf Aussehen, Geruch und Geschmack. Bio ist zu sehr zu einer Marke verkommen und man kann nicht mehr vertrauen, dass das drin ist was draufsteht. Der Preis stimmt auf alle Fälle, egal ob dann wirklich Bio drin ist oder nicht!


Kommentar von sonne123 ,

"DH" für deine Antwort, die ich nur unterstreichen kann

Antwort
von Fischkopp, 7

Hallo oreol,

als Entscheidungshilfe empfehle ich ein Gespräch - ich hoffe, du kennst Verkäufer/innen persönlich -, außerhalb der Dienstzeiten. Das erleichtert die Entscheidung bei bestimmten Artikeln ungemein.

Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Antwort
von StephanZehnt, 5

Nun ich schätze nicht jeder kann sich Bio insgesamt leisten. Da kauft man halt bestimmte Produkte nur als Bioware. So z.B. Fleisch - Milch- Joghurt und Gemüse mitunter.

ja und dann spielt eine Rolle wo der nächste Hofladen odgl. ist. Bisher hatte ich den fast vor der Haustüre. Nun muss ich schon fast 30 km fahren.Ich hasse das Manche da auf umweltfreundlich machen wenn sie auf Bio stehen und dann vor den Bioläden mit schweren M..C- Geländewagen vorfahren.

Ob man Biowaren aus dem Discounter (aus dem Ausland) vergleichen kann mit der Ware vom Bauer von nebenan? Man sollte auch daran denken das frische Erdbeeren, Spargel  zu Weihnachten nicht unbedingt Bio sein können.  Gleich gar nicht wenn sie dann fast 10000 km hinter sich haben. Es ist auch etwas schwierig Biokartoffeln beim Bauern zu holen. Da gibt es 10 kg oder so die dann durch die Nichtbehandlung verhältnismäßig schnell keimen. 

Ja und dann muss man zum Schluss einen Teil wegwerfen. Ich finde die Idee gut mit den Gemüse / Obst - Kisten da wird man zwar etwas überrascht aber darauf kann man sich ja einstellen. So habe ich einmal ein Stück Zuchinikuchen gegessen. Die Frau hat so bestimmte Plastikgeschirr verkauft (auf "Partys" und musste sich immer etwas einfallen lassen.

Ein Bauer hatte ein Art Milchtankstelle - ich finde das besser wie wenn man Milch wegschüttet.

VG Stephan

Antwort
von gerdavh, 4

Ich achte besonders bei Kartoffeln, Mehl, Gemüse und Obst auf Bio-Qualität. Ich will gar nicht wissen, mit was üblicherweise die Felder und unser Obst so behandelt werden. Bei Weintrauben greife ich mal zu Sonderangeboten (die wasche ich mit Gemüsewaschmittel). Äpfel schäle ich ohnehin immer (mein Mann bekommen ungeschälte Äpfel nicht. Und bei Bananen muss man halt überlegen, ob man das Geld hat, den Fairtradehandel zu unterstützen oder auf die normalen Bananen zurückgreift (wobei das preislich nicht viel Unterschied ist). Bei Milchkauf achte ich daraus, dass die Milchbauern ihren entsprechenden Anteil bekommen (z.B. Alnatura). Wenn es irgendwie möglich ist, kaufe ich meine Lebensmittel aus der Region. Ich habe fast ein schlechtes Gewissen, wenn ich Weintrauben aus Ägypten oder Indien kaufe. Fleisch und Wurst ist für mich ohne Interesse, wir sind Vegetarier. lg Gerda


Kommentar von gerdavh ,

http://www.huffingtonpost.de/2014/05/05/obst-gemuese-pestizide\_n\_5267448.html

Bei Mehl achte ich auf Demeterqualität, weil wir unser Brot selbst backen. Ich möchte nicht, dass mein 16jähriger Sohn genmanipuliertes Brot essen muss.

Antwort
von Mahut, 3

Soviel ich weiß ist das normale Gemüse und Obst nicht mehr belastet als Bio, nur beim Fleisch würde ich Bio, beim Fleischer meines Vertrauen kaufen.

Da ich fast kein Fleisch esse, kann ich mir auch das etwas teurere Fleisch erlauben.

Antwort
von MonikaHar, 4

ich kaufe wenn möglich Obst und Gemüse auch Bio

Antwort
von marioSuper, 3

Hallo, 
ich kaufe manche Dinge Bio aber das meiste nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community