Frage von questionl, 17

Bin zur Zeit immer krank!

Hallo. Seit dieses Schuljahr angefangen hat, bin icj ständig krank, wirklich ständig! Und ich weiche auch nichts aus oder sowas, echt nivht. Hab quch sehr oft Fieber und Bauchschmerzen. Bin mindestens 2 mal im Monat kran und jetzt geht mir das wirklich langsam auf die Nerven. Ich bin auch parallel schon beim Hautarzt gewesen und nächste Woche gehts zum "richtigen" Arzt. Aber beim Hautarzt ist nichts rausgekommen (hab nen Allergie- und Bluttest machen lassen). Und das verwirrt mich, denn irgendwo muss das ja dran liegen! Es ist auch oft was anderes, mal hqb ich meine Tage, und mir tut allee weh, dann iwt mir oft schlecht... Aber Fieber hab ich dazu immer! Und dieses Krankheitsgefühl. Aber ich denk mir wuch nicjts aus, meine Mutter und meine Lehrer werden auch langsam skeptisch. Ich verpasse die ganzen Vorbereitungen auf die Klausuren, und das ist ja nicht gerade toll. Schreiben muss ich sie jq trotzdem. Ich hab auch Angst nachzuhinken deshalb. Ich hab zur Zeit auch viel Stress und mir geht es auch psychisch gesehen nicht gut. Aber zum Psychiater oder so möchte ich nicht, jedenfalls möchte ich nicht dass davon irgendjemand was erfährt. Ich will niemandem Sorgen bereiten, die machen sich dann nur nen Kopf obwohl die zur Zeit alle selbst viel zu tun haben.

Antwort
von gerdavh, 17

Hallo, natürlich kann dahinter eine ernsthafte Erkrankung stehen, aber das Ganze kann auch psychisch bedingt sein. Du wirst krank, weil Du Dich evtl. überfordert fühlst und Angst vor Klausuren hast und weil Du viel Schule verpasst, machst Du Dir erneut Sorgen, die Dich wiederum krank machen. Wenn Du jetzt beim Hausarzt warst (ein Dermatologe ist übrigens ein richtiger Arzt, was Du wohl meinst, ist ein Allgemeinmediziner) und nichts festgestellt wurde, würde ich mir mal Gedanken machen, ob es nicht sinnvoll ist, eine Lernhilfe in Anspruch zu nehmen. Erstens hast Du ja viel Unterricht versäumt und wenn Du sozusagen "Nachhilfe" bekämst, wärest Du wahrscheinlich auch etwas ruhiger. Ich sehe jetzt keinen Grund,, zu einem Psychiater zu gehen. Sollte Dein Arzt anderer Ansicht sein, nimm dieses Angebot an. Dass sich ein Psychiater, Psychologe oder Psychotherapeut um Dich Gedanken macht, sollte Deine letzte Sorge sein. Das ist deren Job. Alles Gute für Dich. lg Gerda

Antwort
von Hooks, 14

Wenn Du viel um die Ohren hast, mußt Du unbedingt auf genügend B-Vitamine und

Magnesium achten! Auch Vitamin D könnte ähnliche Symptome auslösen, wenn es fehlt.

Ansonsten fällt mir noch Mononukleose ein - hat man Dich darauf getestet beim Blutabnehmen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten