Frage von galina95, 107

Bin ich vielleicht asexuell?

Hallo :)

Ich habe eine Frage,die wahrscheinlich etwas komplizierter ist ...

Und zwar ist es so,dass ich bisher noch nie sexuellen Kontakt hatte.Es stört mich eigentlich nicht wirklich an sich,aber ich finde mich irgendwie als Frau nicht vollkommen.Ich höre schon öfter von Freundinnen,dass ich schon anfange,mir Gründe für das Desinteresse seitens der Männer ausdenke.

Eigentlich ist es für mich eine Horrorvorstellung mit einem Mann Zeit zu verbringen,ihn anfassen zu sollen oder ständig von einem angerufen zu werden.Ich weiß auch,dass ich einen Freund vernachlässigen würde,weil er mich einfach nicht interessieren würde.

Aber ich will paradoxerweise eigentlich schon einen Partner,aber nur,um die Bestätigung zu haben,dass ich einen haben könnte,wenn es mich nicht einfach allein in der Vorstellung schon abgrundtief nerven würde :/

Ich frage mich deshalb,wieso ich als einzige meiner Freunde so drauf bin und was das für Gründe haben kann.Ich bin auch sehr behütet aufgewachsen und hab eine liebende Familie gehabt.

Daher meine Frage : Eine Freundin behauptete einmal,dass ich Anzeichen von Asexualität zeige.Es wäre jetzt für mich kein Weltuntergang,das zu erfahren,aber ich will einfach wissen WIESO ich anders bin.Denn das belastet mich eher.Ich hab Angst,dass ich vielleicht auch einfach entwicklungsgestört bin,wogegen aber alles andere an mir spricht(kam recht früh in die Pubertät,war die zweitjüngste aus unserem Doppeljahrgang,aber trotzdem Kurssprecherin etc.).Ich glaube irgendwie weniger ,dass ich generell hängengeblieben bin,sondern vielleicht einfach in diesem Bereich :/

Vielleicht könnt ihr mir etwas mehr Klarheit verschaffen :/ (Meine Frauenärztin ,die Nuss,meinte,das sei anormal und ich solle zum Sexualtherapeuten,hab sogar eine Überweisung.Aber die Frau hat eh keine Peilung.)

Lg Angelina

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo galina95,

Schau mal bitte hier:
Sexualität Entwicklung

Antwort
von dinska, 84

Vielleicht hast du überhaupt Probleme, jemand nah an dich heranzulassen. Warum das so ist, musst du selbst versuchen herauszufinden. Vielleicht wäre es gut dich mal mehr mit dir selbst zu beschäftigen oder doch eine Therapie in Anspruch zu nehmen. Wichtig dabei ist aber immer, dass die Chemie zwischen dir und der Therapeutin stimmt. Vielleicht gelingt es so in dein Innerstes zu kommen und die Gründe herauszufinden.

Kommentar von galina95 ,

Danke für deine Antwort :)

Ja,oke,das stimmt.Ich hab generell ein Problem damit,angefasst zu werden :/ Aber woher das kommt ...keine Ahnung :/ Etwas Schlimmes ist mir nicht in der Kindheit passiert ^^

Lg Angelina

Antwort
von Lilliana, 75

So ganz spontan würde ich auch denken: bist du vielleicht (ohne es bisher realisiert zu haben) lesbisch? Falls du jedoch auch bei Frauen kein wie auch immer geartetes sexuelles Verlangen spürst, so bist du möglicherweise tatsächlich asexuell (was dir möglicherweise einen Haufen Probleme erspart ;-)).

Wichtig wäre es ggf., körperliche Ursachen auszuschließen. Und um möglicherweise vorhandene psychische Probleme ebenfalls auszuschließen (auch wenn es jetzt nicht danach klingt bei dir) wäre der Besuch bei der Sexualtherapeutin - zumindest aus Neugierde - vielleicht doch nicht sooo schlecht. Du kannst dir ja mal anhören, was sie zu sagen hat. Musst ja nicht weitermachen, wenn es dir überflüssig erscheint. Aber möglicherweise kann die Therapeutin dir auf ein paar deiner Fragen Antwort geben. Meines Wissens nach sind die nicht zwangsläufig dazu da, dich zu einer (von dir nicht gewollten) Sexualität zu führen. Daher: ein Versuch schadet vielleicht nicht, um mehr über dich selbst herauszufinden.

Viel Glück :-)

Kommentar von galina95 ,

Danke für die Antwort ,Lilliana :)

Frauen sind gar kein Thema^^ Das wäre wie über eine Vorliebe zu Tieren nachzudenken,auch wenn das jetzt sicher dumm klingt ^^ Aber vielleicht hast du Recht und ich sollte einfach aus Neugier zum Therapeuten :/

Lg Angelina

Antwort
von JasminaW, 70

Hallo Angelina,

erst einmal will ich dir sagen, dass du ganz bestimmt nicht unnormal oder irgendwas dergleichen bist. Du bist dir halt nur noch nicht im klaren, welche Vorlieben du hast und das ist auch nicht so schlimm. Kann da den Anderen hier nur beipflichten, dass du dich vielleicht mal mit dem Gedanken beschäftigen solltest, dass du vielleicht auf Frauen stehen könntest. Und wenn das so ist, dann hast du deine Antwort auf die Frage, warum du Männer nicht anziehend findest ;) Sollte das aber auhc nicht der Fall sein, dann finde ich Lillianas Idee auch nicht so verkehrt einfach mal zum Therapeuten zu gehen. Nicht weil du "krank" bist, sondern wie Lilliana auch schon sagte, aus interesse...Denn ein Therapeut hat auf sowas sicher bessere Antworten als wir alle hier ;) Und immerhin hast du schon eine Überweisung dafür. Also ich würde mir versuchen in den nächsten Wochen wirklich mal Gedanken über deine Vorlieben zu machen und ob dir unterbewusst vielleicht bisher auch das weibliche Geschlecht interessanter vorkam und falls das keine Lösung bringt, dann kannst du immernoch anderweitig handeln.

Mach dir aber keine Gedanken, ob du anders bist oder unnormal...das ist niemand und du auch nicht.

Lieben Gruß

Kommentar von galina95 ,

Danke Jasmina für die Antwort :)

Nein,Frauen sind bei mir gar nicht so in Frage :D Wenn ich bei Männern halbtote Gefühle habe,sind sie bei Frauen total tot^^ Aber vielleicht führt doch kein Weg am Therapeuten vorbei :/

Lg Angelina

Antwort
von StephanZehnt, 36

Hallo Angelina,

es ist schon die Frage was Du willst, wie Du zum Thema Partner stehst. Du hast scheinbar dabei eine absolut feste Vorstellung von einem zukünftigen Partner.. Nun hast Du geschrieben - die Nuss hat eh keine Peilung. Ich schätze bei einem Sexualtherapeuten könnte das dann in etwa ähnlich ablaufen. Wenn Du wirklich das Bedürfnis hättest mit einem Partner odgl.. - wäre die Aussage OK ich versuche zumindest einmal eine Therapie.

Es ist absolut schwierig da etwas einzuordnen man könnte an so etwas denken - asexuell - (http://www.onmeda.de/krankheiten/sexualstoerungen_der_frau.html).

Es gab da einmal einen franz. Film eine Frau glücklich verheiratet kommt auf Abwege und lässt sich für gewisse Dienste bezahlen dann trifft sie einen prof. Killer der sie demütigt für den sie danach alles tut. Der Profi-Killer schießt dann auf ihren Mann der dann im Rollstuhl ... den sie dann wieder pflegt.

Man kann also Menschen nicht unbedingt einordnen. Du bist noch verhältnismäßig jung - dass heißt es kann noch der oder die Richtige kommen mit der richtigen Wellenlänge!

VG Stephan

Kommentar von galina95 ,

Danke für die Antwort :)

Vielleicht hab ich wirklich einfach zu hohe Ansprüche :/ Aber ich weiß ja gar nicht ,wie der eine Mann auszusehen hat :/ Darum kann ich meine Ansprüche nicht einordnen.Ich find viele Männer ja schon schön,also ist es nicht so ,dass ich sie an sich abartig finde.Aber nur vom Weiten sag ich mal, ist es oke ^^ Und nach dem ist mein Geschmack eigentlich sehr breit gefächert :/

Lg Angelina

Antwort
von alegna796, 40

Liebe Galina, Du bist ganz sicherlich völlig normal. Lesbisch würde ich ausschließen, das hast Du ja selbst bestätigt. Da Du erst 18 bist, würde ich meinen, dass du Deinem "Mann" noch nicht begegnet bist, der Dein Herz höher schlagen lässt. Manche Frauen sind was Männer anbelangt sehr anspruchsvoll und dazu zählst du sicherlich, denn wenn der RICHTIGE kommt, dann darf er Dich auch anfassen. Da werden sich Deine Gefühle schnell ändern. Dass Dich die Nähe von Männern kalt lässt, ist doch kein Schaden, wenn Du es selbst willst. Du hast ganz sicherlich viele andere Interessen und Hobbys und befürchtest, dann nicht mehr so viel Zeit dafür zu haben. Was Deine Freundinnen darüber denken, kann Dir völlig egal sein. Was DIR gefällt und Spaß macht zählt. Du hast Zeit, warte bis der Richtige kommt, das ist sowieso besser als ständig wechselnde Partner, das würde Dich ganz bestimmt nicht glücklich machen. Vergiss die Therapeuten, die helfen Di auch nicht weiter, mach was Du für richtig hälst und lebe Dein Leben so wie Du willst und mit wem Du willst. Alles Liebe.

Kommentar von galina95 ,

Danke ,Alegna,für die Antwort :)

Ja,das ist auch eine Sache.Ich will einfach nicht meine "Freiheiten" verlieren.Wenn ich sehe,wie oft die Freunde meiner Freundinnen sie anrufen.Ich würd ausrasten.Und wie sauer sie werden,wenn man sich eine Woche nicht gemeldet oder ich liebe dich gesagt hat.Ich find das nicht nachvollziehbar.Es regt mich einfach jetzt schon auf,wenn ich daran denke^^

Lg Angelina

Kommentar von alegna796 ,

D as ist doch völlig in Ordnung, wenn Du Dich in Deinem Alter noch nicht binden willst und Deine Freiheit genießt. Du verpaßt ganz bestimmt nichts, es wird irgendwann eine Zeit kommen, wo Du selbst fühlst ... eine Familie wäre ganz schön und dann wird sich Dein Leben wieder verändern, so wie Du es willst. Erzwingen kann man da sowieso nichts. Wenn Du so wie du jetzt lebst glücklich bist, dann ist es gut so. LG Angi

Antwort
von gerdavh, 37

Hallo Angelina, auch ich bin der Ansicht, dass es völlig daneben ist, dass Du zu einem Sexualtherapeuten sollst. Vielleicht ist bei Dir ganz einfach so, dass Du - ohne dass es Dir bis jetzt bewußt war - mehr zu Frauen tendierst. Wenn es Dir im wahrsten Sinne des Wortes davor graut, mit einem Mann Zeit zu verbringen, warum sollte das unter allen Umständen forciert werden. Wenn Du Dich im Moment gut fühlst, so wie Du jetzt lebst und Dir nichts fehlt, überlasse es doch einfach der Zeit. Ein wirklicher Grund zur Sorge besteht da meines Erachtens nicht. Ich wünsche Dir eine gute Zeit. Gerda

Kommentar von galina95 ,

Hallo Gerda :)

Danke für die Antwort :) Ich tendiere aber zu keinem Geschlecht,wenn dann eher zum Mann.Frauen sind bei mir gar kein Thema ^^ Ich find auch nichts an Frauen erotisch oder so ,wenn dann nur schön.Aber das ist ja auch bei Gegenständen so,also zumindest für mich :/

Lg Angelina

Antwort
von Motocycler, 25

WEnn du mit dem Leben, das du führst, zufrieden bist, gibt es doch keinen Grund, es zu ändern. Es kann schon sein, dass deine Frauenärztin recht hat. Aber wenn dir nichts fehlt, kein Mann, keine Ansprache abends zu Hause und so weiter, warum solltest du es dann ändern? Man ist zufrieden, das ist es doch, was wichtig ist.

Kommentar von galina95 ,

Hey :)

Ich möchte einfach nur wissen,was Sache ist ^^

Mfg Angelina

Antwort
von Mahut, 21

Hallo Angelina, mir ist gleich spontan beim lesen deines Beitrages der Gedanken gekommen, das du vielleicht zum weiblichen Geschlecht tendierst, darum auch die Ablehnung zum männlichen Geschlecht. Ich weiß nicht wo du wohnst, aber du könntest doch mal schauen, ob es nicht in deinem Wohnort Frauen Cafe´s gibt, in Hamburg gibt es solche Cafe´s, Mach dir mal keine Gedanken, der richtige Partner ob männlich oder weiblich kommt schon irgendwann. Lebe dein Leben, so wie du es denkst und nicht wie die anderen Denken, wie du es machen sollst.

Alles Gute

Kommentar von galina95 ,

Danke für die Antwort erstmal :)

Nein,Frauen sind gar nichts für mich :D Dann doch eher Männer :D Bei Frauen spür ich noch weniger Interesse als beim Mann.Da find ich schon den ein oder anderen attraktiv,will aber nur nicht angefasst werden oder andersrum :D

Lg Angelina

Kommentar von Mahut ,

Hast du vielleicht mal was schlimmes in deiner Kindheit erlebt? du weist schon wo ich drauf anspielen will, vielleicht hast du es verdrängt.

Kommentar von galina95 ,

Ne,das ist es ja :/ Meine Eltern hatte immer ein Auge auf Besucher :/ Egal wie alt die waren :/

Antwort
von cyracus, 22

Asexualität ist doch nix schlimmes!

Es gibt Menschen, die täglich mehrmals Sex machen wollen, andere einmal täglich, wieder andere dreimal, zweimal oder einmal in der Woche, vielleicht "immer mittwochs". Sehr viel mehr, als viele glauben, haben Sex einmal im Monat oder seltener, was unter Freunden / Bekannten nicht thematisiert würde, weil das als (neudeutsch) uncool angesehen würde.

Dann gibt es Menschen, die gerne wechselnde Sex-Partner mögen, andere sind treu. Manche lieben nur Männer oder nur Frauen oder Männer und Frauen.

Und das alles ist normal - so wie auch Asexualität.

Hast Du schon diesen Artikel gelesen?

Sex? Ohne uns!

http://www.zeit.de/zeit-wissen/2005/03/g_asexuell

Vielleicht möchtest Du ja mal in ein Forum schauen, in dem sich Asexuelle austauschen. - Google dazu mit asexuell forum, so wirst Du reichlich fündig.

Also keine Sorge: Du scheinst Dich insoweit zwar von anderen zu unterscheiden, und doch bist Du vollkommen normal. ♥ ♥ ♥

Kommentar von galina95 ,

Danke für die Antwort :)))

Ich find es auch nicht schlimm :D Ich will nur wissen,wie ich drauf bin :D Danke für den Link,werd mir den mal anschauen :)

Lg Angelina

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten