Frage von riesenschokobecher3,

Bin ich Schlaganfallgefährdet?

Ich hab heute im fernsehen gesehen das auch junge Menschen einen Schlaganfall bekommen können. Ich habe einen sehr hohen Cholesterienstpiegel, bin nicht dick, leide häufiger aber nicht dauerhaft unter Schwindel, verhaspel mich seit einiger Zeit häugiger und kann Dinge die ich sage schlecht begreifen oder verstehe nicht was ich da sage, beginne neu und mach lange Pausen dazwischen. Auf einem Ohr kann ich zwischenzeitlich nicht richtig hören (womit ich bereits beim Ohrenarzt war der aber nichts gefunden hat) und wenn ich mich nicht konzentriere sehe ich verschwommen. Meine Lymphknoten am Hals sind oft geschwollen und schmerzen (auch wenn das jetzt warscheinlich nicht so dazupasst) Sollte ich mich besser untersuchen lassen und wenn ja bei welchem Arzt?

Danke schon einmal im voraus :)

Antwort
von myslife,

Gehe dringend zum Hausarzt! Noch ist es nicht zu spät. Der Cholesterinspiegel kann behandelt werden und die anderen Probleme ggf. auch. Bei optimaler Behandlung hast du kein erhöhtes Risiko mehr.

Antwort
von richim1,

Denke auch, dass Du dich mal richtig durchchecken lassen solltest. Ist besser, dann kann man dir auch richtig helfen. Jetzt wäre alles andere nur Spekulation

Antwort
von Lena101,

Hallo riesenschokobecher3, Diagnosen können wir keine stellen, aber was du schreibst hört sich nicht gut an und du hättest längst zum Arzt gehen müssen. Die Ursache für die geschwollenen Lymphknoten sollte gesucht werden, ebenso sind hoher Cholesterinspiegel und dein Schwindel behandlungsbedürftig. Geh erst mal zu deinem Hausarzt, er wird dir ggf. eine Überweisung zum Internisten geben. Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten

Die unter gesundheitsfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.